Hauptmenü öffnen
USTA of Miami 1984
Datum 2.4.1984 – 9.4.1984
Auflage 3
Navigation 1973 II ◄ 1984 ► 1985
WTA Tour
Austragungsort Miami Beach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/16D
Preisgeld 50.000 US$
Siegerin PeruPeru Laura Arraya
Sieger (Doppel) Brasilien 1968Brasilien Patricia Medrado
Sudafrika 1961Südafrika Yvonne Vermaak
Stand: 10. Mai 2018

Die USTA of Miami 1984 waren ein Tennisturnier der Damen in Miami Beach. Das Sandplatzturnier war Teil der WTA Tour 1984 und fand vom 2. bis 9. April 1984 statt.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Peru  Laura Arraya Sieg
02. Vereinigte Staaten  Michelle Torres 1. Runde
03. Sudafrika 1961  Yvonne Vermaak Achtelfinale
04. Sudafrika 1961  Jennifer Mundel 1. Runde
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. Vereinigte Staaten  Betsy Nagelsen 1. Runde

06. Frankreich  Marie-Christine Calleja 1. Runde

07. Vereinigtes Konigreich  Amanda Brown Achtelfinale

08. Italien  Sandra Cecchini 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Peru  L. Arraya 6 6                        
 Vereinigte Staaten  A. Henricksson 4 4   1  Peru  L. Arraya 6 1 6
 Australien  S. Leo 6 6    Australien  S. Leo 4 6 1  
 Vereinigte Staaten  N. Yeargin 2 2     1  Peru  L. Arraya 6 6
 Vereinigte Staaten  A.-M. Fernández 2 2    Vereinigte Staaten  P. Smith 2 3  
 Vereinigte Staaten  M. Schillig 6 6    Vereinigte Staaten  M. Schillig 2 0  
 Vereinigte Staaten  P. Smith 6 6 6    Vereinigte Staaten  P. Smith 6 6  
8  Italien  S. Cecchini 4 7 4     1  Peru  L. Arraya 4 6 7
3  Sudafrika 1961  Y. Vermaak 6 6   Q  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  S. Goleš 6 3 6  
 Deutschland Bundesrepublik  S. Graf 4 4   3  Sudafrika 1961  Y. Vermaak 4 2  
LL  Vereinigte Staaten  C. Reynolds 0 5   Q  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  S. Goleš 6 6  
Q  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  S. Goleš 6 7     Q  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  S. Goleš 6 4 6
LL  Tschechoslowakei  Y. Brzáková 3 2    Vereinigte Staaten  B. Bramblett 0 6 4  
 Vereinigte Staaten  B. Bramblett 6 6    Vereinigte Staaten  B. Bramblett 6 6  
 Argentinien  A. Villagrán 5 6 6    Argentinien  A. Villagrán 3 4  
5  Vereinigte Staaten  B. Nagelsen 7 4 3     1  Peru  L. Arraya 6 6
6  Frankreich  M.-C. Calleja 6 1 4    Osterreich  P. Huber 3 2
 Rumänien 1965  L. Romanov 1 6 6    Rumänien 1965  L. Romanov 1 6 1  
Q  Argentinien  E. Longo 2 2    Osterreich  P. Huber 6 3 6  
 Osterreich  P. Huber 6 6      Osterreich  P. Huber 7 6
 Vereinigte Staaten  K. Keil 6 1    Vereinigte Staaten  B. Gerken 6 0  
 Vereinigte Staaten  B. Gerken 7 6    Vereinigte Staaten  B. Gerken 6 6  
 Vereinigte Staaten  A. Holton 6 6    Vereinigte Staaten  A. Holton 2 3  
4  Sudafrika 1961  J. Mundel 2 3      Osterreich  P. Huber 6 3 6
7  Vereinigtes Konigreich  A. Brown 6 7    Brasilien 1968  P. Medrado 2 6 4  
 Vereinigte Staaten  T. Mochizuki 1 6   7  Vereinigtes Konigreich  A. Brown 1 3  
 Vereinigte Staaten  V. Nelson 6 6    Vereinigte Staaten  V. Nelson 6 6  
 Vereinigte Staaten  K. Latham 1 4      Vereinigte Staaten  V. Nelson 3 5
Q  Vereinigtes Konigreich  A. Croft 3 2    Brasilien 1968  P. Medrado 6 7  
 Brasilien 1968  P. Medrado 6 6    Brasilien 1968  P. Medrado 6 6  
Q  Vereinigte Staaten  M. Brown 6 6   Q  Vereinigte Staaten  M. Brown 1 1  
2  Vereinigte Staaten  M. Torres 3 4    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Betsy Nagelsen
Vereinigte Staaten  Candy Reynolds
Halbfinale
02. Brasilien 1968  Patricia Medrado
Sudafrika 1961  Yvonne Vermaak
Sieg
03. Vereinigte Staaten  Anna-Maria Fernández
Vereinigte Staaten  Kim Sands
1. Runde
04. Tschechoslowakei  Yvona Brzáková
Tschechoslowakei  Marcela Skuherská
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  B. Nagelsen
 Vereinigte Staaten  C. Reynolds
6 6        
 Peru  L. Arraya
 Argentinien  E. Longo
4 3     1  Vereinigte Staaten  B. Nagelsen
 Vereinigte Staaten  C. Reynolds
6 6  
 Rumänien 1965  L. Romanov
 Rumänien 1965  M. Romanov
6 6    Rumänien 1965  L. Romanov
 Rumänien 1965  M. Romanov
4 4  
 Chile  C. Espinoza
 Peru  M. Wiese
1 4       1  Vereinigte Staaten  B. Nagelsen
 Vereinigte Staaten  C. Reynolds
 
3  Vereinigte Staaten  A.-M. Fernández
 Vereinigte Staaten  K. Sands
4 4      Vereinigte Staaten  K. Latham
 Vereinigte Staaten  J. Newberry
w. o.  
 Vereinigte Staaten  H. Manset
 Vereinigte Staaten  M. Schillig
6 6      Vereinigte Staaten  H. Manset
 Vereinigte Staaten  M. Schillig
2 3  
 Vereinigte Staaten  V. Nelson
 Peru  P. Vasquez
6 4 3    Vereinigte Staaten  K. Latham
 Vereinigte Staaten  J. Newberry
6 6  
 Vereinigte Staaten  K. Latham
 Vereinigte Staaten  J. Newberry
4 6 6        Vereinigte Staaten  K. Latham
 Vereinigte Staaten  J. Newberry
3 3
 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  S. Goleš
 Danemark  T. Scheuer-Larsen
2 6 2     2  Brasilien 1968  P. Medrado
 Sudafrika 1961  Y. Vermaak
6 6
 Vereinigte Staaten  A. Henricksson
 Vereinigte Staaten  N. Yeargin
6 4 6      Vereinigte Staaten  A. Henricksson
 Vereinigte Staaten  N. Yeargin
6 6    
 Frankreich  S. Amiach
 Australien  S. Leo
4 6 3   4  Tschechoslowakei  Y. Brzáková
 Tschechoslowakei  M. Skuherská
1 2  
4  Tschechoslowakei  Y. Brzáková
 Tschechoslowakei  M. Skuherská
6 2 6        Vereinigte Staaten  A. Henricksson
 Vereinigte Staaten  N. Yeargin
6 6 6
 Vereinigte Staaten  H. Crowe
 Australien  B. Remilton
6 6     2  Brasilien 1968  P. Medrado
 Sudafrika 1961  Y. Vermaak
4 7 7  
 Vereinigtes Konigreich  A. Brown
 Sudafrika 1961  J. Mundel
4 2      Vereinigte Staaten  H. Crowe
 Australien  B. Remilton
1 6 5  
 Vereinigte Staaten  A. Holton
 Vereinigte Staaten  K. Holton
2 4   2  Brasilien 1968  P. Medrado
 Sudafrika 1961  Y. Vermaak
6 4 7  
2  Brasilien 1968  P. Medrado
 Sudafrika 1961  Y. Vermaak
6 6    

WeblinksBearbeiten