USA Badminton Walk of Fame

Ehrung im Badminton

Der USA Badminton Walk of Fame ist eine Stätte zur Ehrung US-amerikanischer Badmintonspieler sowie von Persönlichkeiten des Badmintonsports im ehrenamtlichen Bereich, Mäzenen und anderer Personen, die durch Leistung, Fairplay und Miteinander Vorbild in dieser Sportart in den USA geworden sind. Ursprünglich wurde der Walk of Fame als US Badminton Hall of Fame 1956 gegründet und bis 1998 fortgeführt. 2003 wandelte man die virtuelle Hall of Fame in einen physischen Walk of Fame, welcher am 25. April 2003 eröffnet wurde und sich vor dem Orange County Badminton Club in 1432 N. Main Strett in Orange, Kalifornien, befindet. Das Monument am dortigen Platz wurde im August 2006 installiert.

Mitglieder des USA Badminton Walk of FameBearbeiten

Aufnahmejahr Name
1956 Joe Alston
1956 David G. Freeman
1956 Thelma Kingsbury
1956 Walter R. Kramer
1956 Ethel Marshall
1956 Wynn Rogers
1956 Bertha Barkhuff
1957 Richard Yeager
1957 Hamilton Law
1958 Evelyn Boldrick
1958 Zoe Smith
1959 Helen Gibson
1960 Janet Wright
1961 Tim M. Royce
1962 Donald Richardson
1963 Judy Devlin
1965 Margaret Varner
1966 Loma Smith
1967 Marten Mendez
1968 Lois Alston
1969 Beatrice Massman
1970 Jim Poole
1971 Helen Tibbetts
1972 Carl Loveday
1973 Don Paup
1974 Dick Mitchell
1976 Sue Peard
1977 Chester Goss
1977 Wayne Schell
1977 Bob Williams
1978 Charles Newhall
1981 Pam Bristol Brady
1988 Judianne Kelly
1991 Gary Higgins
1992 Mike Walker
1993 Thomas Carmichael Jr.
1994 Dorothy O’Neil
1995 Bruce Pontow
2003 Tyna Barinaga
2003 Taylor Caffery
2003 Chris Jogis
2003 Chris Kinard
2003 Cheryl Carton
2004 Kenneth Davidson
2004 Linda French
2004 Stan Hales
2004 Patricia Stephens
2005 Benny Lee
2006 John Britton
2006 Mary Ann Bowles
2008 Diane Hales
2008 Paisan Rangsikitpho

WeblinkBearbeiten