Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen

(Weitergeleitet von UNFPA)
 

Der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (englisch United Nations Population Fund, UNFPA; bis 1987 United Nations Fund for Population Activities, daher die noch heute übliche Abkürzung UNFPA) ist der weltweit größte Fonds zur Finanzierung von Bevölkerungsprogrammen. Er wurde 1967 als Treuhandfonds eingerichtet und begann seine Arbeit 1969. Seit 1972 ist er ein Nebenorgan der Generalversammlung der Vereinten Nationen. Von 2011 bis zu seinem Tod im Juni 2017 war Babatunde Osotimehin Exekutivdirektor. Seine Nachfolgerin ist seit Oktober 2017 Natalia Kanem.[1]

Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen
United Nations Population Fund

Flagge der Organisation
Organisationsart
Kürzel UNFPA
Leitung PanamaPanama Natalia Kanem
Gegründet 1969
Hauptsitz New York City, New York
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
www.unfpa.org

Zur Beurteilung der bevölkerungspolitischen Lage werden seit 1969 jährliche „Weltbevölkerungsberichte“ veröffentlicht.[2] Sie dienen als Beratungs- und Entscheidungsgrundlage auf den Weltbevölkerungsgipfeln. Die Prioritäten und Förderungskriterien haben sich im Laufe der Jahrzehnte ständig geändert. Angesichts der hohen Geburtenziffern, des weitverbreiteten Analphabetismus und der unterdrückten Frauenrechte in den meisten Entwicklungsländern liegen die Programmschwerpunkte heute in den Bereichen:

Finanziert wird der Fonds aus freiwilligen Beiträgen der Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen.

KritikBearbeiten

Der UNFPA wird von konservativen Gruppen, hauptsächlich in den USA, u. a. dafür kritisiert, in Ländern wie China Zwangsabtreibungen und Zwangssterilisationen zu fördern[3] – wobei die Organisation diese Behauptung zurückweist, auch unter Verweis auf die Ergebnisse einer von den USA selbst eingesetzten Untersuchungsmission.[4] Als eine der ersten Handlungen der Regierung Donald Trump strichen die USA deshalb der UNFPA die US-Beiträge[5][6].

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. [1]
  2. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zum UN-Weltbevölkerungsbericht
  3. UNFPA Whitewashes Forced Abortion in China - PRI. In: PRI. 17. Dezember 2001 (pop.org [abgerufen am 18. März 2018]).
  4. UNFPA Statement on US Funding Decision - UNFPA (englisch). 22. Juli 2002 (unfpa.org [abgerufen am 18. April 2018]).
  5. DIE WELT: Diplomatie: USA wollen Geld für den Weltbevölkerungsfonds streichen. In: DIE WELT. 4. April 2017 (welt.de [abgerufen am 18. März 2018]).
  6. Presidential Memorandum Regarding the Mexico City Policy. In: The White House. (whitehouse.gov [abgerufen am 18. März 2018]).