Hauptmenü öffnen

Die UN-Klimakonferenz in Buenos Aires fand vom 2. bis zum 13. November 1998 in Buenos Aires, Argentinien, statt.[1] Es war die vierte Weltklimakonferenz.[2]

UN-Klimakonferenz 1998
Ort Buenos Aires, ArgentinienArgentinien Argentinien
Datum 2.–13. November 1998
Teilnehmer Mitglieder der UNFCCC
Website unfccc.int/cop4

Inhaltsverzeichnis

ErgebnisseBearbeiten

Vertreter aus 163 Nationen waren anwesend und diskutierten zwei Wochen lang über Möglichkeiten zur Verringerung der Treibhausgas-Emissionen als Maßnahme gegen die globale Erwärmung gemäß den Vorgaben des Kyoto-Protokolls. Bis zum Beginn der Konferenz hatten 60 Staaten das Kyoto-Protokoll unterzeichnet.[3]

Ziel der Konferenz waren außerdem konkrete Vereinbarungen zur Umsetzung der in Kyoto gemachten Zusagen. Dazu zählten auch der Mechanismus für umweltverträgliche Entwicklung und der Handel mit Emissionszertifikaten.[4] Die geplanten Absprachen zur Ausweitungen der finanziellen Unterstützungen und der Entwicklung und des Transfers neuer Technologien von den Industriestaaten zu den Entwicklungs- und Schwellenländer[5] wurden zuletzt nicht erreicht. Die Konferenzteilnehmer verabredeten aber einen Arbeitsplan, den Buenos Aires-Aktionsplan, für die Folgekonferenzen.[2]

KritikBearbeiten

Umweltaktivisten demonstrierten in Buenos Aires gegen einen Handel mit Emissionszertifikaten, weil dieser eine Verringerung der Schadstoffemissionen verhindere. Ritt Bjerregaard, die dänische EU-Umweltkommissarin, äußerte Zweifel am System des unkontrollierten Handels mit Emissionszertifikaten und befürwortete stattdessen Emissionsobergrenzen und eine Regulierung des Handels. Stuart E. Eizenstat, Unterstaatssekretär im US-Außenministerium, sprach sich auf der Konferenz für einen weiterhin freien Handel mit Emissionszertifikaten aus.[6]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Buenos Aires Climate Change Conference - November 1998. unfccc.int, 2. November 1998, abgerufen am 25. Januar 2016 (englisch).
  2. a b Die Klimakonferenzen im Überblick. sueddeutsche.de, 17. Mai 2010, abgerufen am 25. Januar 2016.
  3. To-do list means progress at U.N. global climate talks. cnn.com, 6. November 1998, abgerufen am 25. Januar 2016 (englisch).
  4. Inching Forward on Emissions Curbs. nytimes.com, 14. Juni 1998, abgerufen am 25. Januar 2016 (englisch).
  5. A Brief Overview of Decisions. unfccc.int, abgerufen am 25. Januar 2016 (englisch).
  6. Climate delegates struggle over emissions controls. cnn.com, 11. November 1998, abgerufen am 25. Januar 2016.

Siehe auchBearbeiten