UEFA Youth League 2019/20

Die UEFA Youth League 2019/20 war die siebte Spielzeit des wichtigsten europäischen Wettbewerbs für U19-Vereinsmannschaften im Fußball. Angelehnt an die UEFA Champions League spielten in diesem Wettbewerb einerseits die A-Jugend-Mannschaften der Vereine, die in der gleichen Saison für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert waren, andererseits traten die 32 A-Junioren-Meister der stärksten Nationen der UEFA gegeneinander an.

UEFA Youth League 2019/20
Logo der UEFA-Youth-League seit 2015/16
Pokalsieger Real Madrid (1. Titel)
Beginn 17. September 2019
Finale 25. August 2020
Finalstadion Centre sportif de Colovray
(Nyon)
Mannschaften 64
Spiele 167
Tore 554  (ø 3,32 pro Spiel)
Zuschauer 134.327  (ø 804 pro Spiel)
Yellow card.svg Gelbe Karten 711  (ø 4,26 pro Spiel)
Yellow-red card.svg Gelb‑Rote Karten 21  (ø 0,13 pro Spiel)
Red card.svg Rote Karten 13  (ø 0,08 pro Spiel)
UEFA Youth League 2018/19

Der Wettbewerb begann mit den ersten Spielen der Gruppenphase am 17. September 2019 und endete mit dem aufgrund der COVID-19-Pandemie auf den 25. August 2020 verlegten Endspiel im Centre sportif de Colovray in Nyon.

Titelverteidiger waren die Junioren des FC Porto, Sieger wurde zum ersten Mal die A-Jugend von Real Madrid.

ModusBearbeiten

Seit der Youth-League-Saison 2015/16 wird der Wettbewerb in einem zweigleisigen System ausgetragen. Dabei gibt es zum einen den Weg der UEFA-Champions-League, in welchem die 32 A-Jugend-Mannschaften der Vereine, die sich im selben Jahr für die Gruppenphase der UEFA-Champions-League qualifiziert hatten, in acht Gruppen à vier Mannschaften gegeneinander antreten. Der Gruppenerste jeder Gruppe qualifizierte sich direkt für das Achtelfinale. Die Zusammensetzung der Gruppen ergab sich aus der Auslosung zu Gruppenphase der UEFA Champions League 2019/20.

Waren nach Beendigung aller Gruppenspiele zwei oder mehr Mannschaften punktgleich, entschied (in dieser Reihenfolge)

  1. Anzahl Punkte im direkten Vergleich
  2. Tordifferenz im direkten Vergleich
  3. Anzahl Tore im direkten Vergleich
  4. Anzahl Auswärtstore im direkten Vergleich
  5. Wenn nach Anwenden der Kriterien 1–4 zwei Mannschaften immer noch den gleichen Tabellenplatz belegen, werden für diese beiden Teams die Kriterien 1–4 erneut angewendet. Sollte dies zu keiner definitiven Platzierung führen, werden die Kriterien 6–9 angewendet.
  6. Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
  7. Höhere Anzahl erzielter Tore
  8. Niedrigere Punktzahl aus gelben und roten Karten (rote Karte = 3 Punkte, gelbe Karte = 1 Punkt, gelb-rote Karte = 3 Punkte)
  9. Losentscheid

Die Gruppenzweiten traten in einer Playoff-Runde gegen acht Teams des nationalen Meisterschaftsweges an. Für den Meisterschaftsweg qualifizierten sich die 32 Jugendmeister der stärksten Nationen nach dem UEFA-Klubkoeffizienten. Waren Verbände ohne eine nationale Jugendmeisterschaft dabei oder war der nationale Meister bereits im Format nach der UEFA Champions League vertreten, rückte die nächststehende Nation im UEFA-Ranking nach. Diese Meister spielten in zwei Qualifikationsrunden mit jeweils einem Hin- und Rückspiel gegen einen jeweils anderen Meister (gleich dem Modus der Qualifikationsrunden zur UEFA-Champions-League).

Die 16 Sieger der ersten Runde spielten in einer zweiten Qualifikationsrunde mit Hin- und Rückspiel die acht Teams aus, welche in den Play-Offs gegen die Gruppenzweiten des Champions-League-Weges antraten, dabei wurden die Play-offs in nur einem Spiel entschieden. Die acht Sieger der Play-Offs qualifizierten sich für das Achtelfinale, in welchem auch die Gruppenersten des Champions-League-Weges wieder eingriffen. Auch in der K.O.-Phase bis zum Finale wurden alle Sieger in jeweils einem Spiel ermittelt.

Die Halbfinals sowie das Finale wurden wie im vorangegangenen Format weiter in einem Miniturnier an einem neutralen Ort ausgespielt.

TerminplanBearbeiten

Die UEFA sah folgenden Terminplan zum Ablauf der Youth-League-Saison vor:[1]

Turnierphase Runde Auslosung Hinspiel Rückspiel
UEFA-Champions-League-Weg Spieltag 1 29. August 2019 17./18. September 2019
Spieltag 2 1./2. Oktober 2019
Spieltag 3 22./23. Oktober 2019
Spieltag 4 5./6. November 2019
Spieltag 5 26./27. November 2019
Spieltag 6 10./11. Dezember 2019
Meisterschafts-Weg Runde 1 3. September 2019 2./3. Oktober 2019 23./24. Oktober 2019
Runde 2 6. November 2019 27. November 2019
K.o.-Phase Play-Offs 16. Dezember 2019 11./12. Februar 2020
Achtelfinale 14. Februar 2020 3./4. März 2020
Viertelfinale 17./18. März 2020
Halbfinale 17. April 2020
Finale 20. April 2020

Gruppenphase (Champions-League-Weg)Bearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

Für den UEFA-Champions-League-Weg waren alle A-Jugend-Mannschaften der Vereine qualifiziert, die in derselben Saison an der Gruppenphase der UEFA Champions League teilnahmen. Die Gruppen entsprachen denen der UEFA Champions League 2019/20, welche am 29. August 2019 in Monaco ausgelost wurden.[2]

Gruppe ABearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien  Real Madrid  6  4  1  1 016:100  +6 13
 2. Belgien  FC Brügge  6  3  1  2 012:900  +3 10
 3. Frankreich  Paris Saint-Germain  6  2  0  4 010:150  −5 06
 4. Turkei  Galatasaray Istanbul  6  2  0  4 009:130  −4 06
18. September 2019
FC Brügge 3:2 Galatasaray Istanbul
Paris Saint-Germain 1:2 Real Madrid
1. Oktober 2019
Real Madrid 3:0 FC Brügge
Galatasaray Istanbul 1:5 Paris Saint-Germain
22. Oktober 2019
Galatasaray Istanbul 0:1 Real Madrid
FC Brügge 2:0 Paris St. Germain
6. November 2019
Paris Saint-Germain 0:4 FC Brügge
Real Madrid 2:4 Galatasaray Istanbul
26. November 2019
Galatasaray Istanbul 2:1 FC Brügge
Real Madrid 6:3 Paris Saint-Germain
11. Dezember 2019
Paris Saint-Germain 1:0 Galatasaray Istanbul
FC Brügge 2:2 Real Madrid

Gruppe BBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Deutschland  FC Bayern München  6  4  2  0 018:200 +16 14
 2. Serbien  FK Roter Stern Belgrad  6  3  2  1 008:110  −3 11
 3. England  Tottenham Hotspur  6  2  1  3 012:120  ±0 07
 4. Griechenland  Olympiakos Piräus  6  0  1  5 002:150 −13 01
18. September 2019
Olympiakos Piräus 1:1 Tottenham Hotspur
FC Bayern München 0:0 FK Roter Stern Belgrad
1. Oktober 2019
Tottenham Hotspur 1:4 FC Bayern München
FK Roter Stern Belgrad 2:1 Olympiakos Piräus
22. Oktober 2019
Tottenham Hotspur 9:2 FK Roter Stern Belgrad
Olympiakos Piräus 0:4 FC Bayern München
6. November 2019
FC Bayern München 6:0 Olympiakos Piräus
FK Roter Stern Belgrad 2:0 Tottenham Hotspur
26. November 2019
Tottenham Hotspur 1:0 Olympiakos Piräus
FK Roter Stern Belgrad 1:1 FC Bayern München
11. Dezember 2019
Olympiakos Piräus 0:1 FK Roter Stern Belgrad
FC Bayern München 3:0 Tottenham Hotspur

Gruppe CBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Italien  Atalanta Bergamo  6  4  1  1 010:500  +5 13
 2. Kroatien  Dinamo Zagreb  6  3  2  1 006:500  +1 11
 3. England  Manchester City  6  2  1  3 011:800  +3 07
 4. Ukraine  Schachtar Donezk  6  0  2  4 005:140  −9 02
18. September 2019
Schachtar Donezk 1:3 Manchester City
Dinamo Zagreb 1:0 Atalanta Bergamo
1. Oktober 2019
Atalanta Bergamo 2:2 Schachtar Donezk
Manchester City 2:2 Dinamo Zagreb
22. Oktober 2019
Schachtar Donezk 1:1 Dinamo Zagreb
Manchester City 1:3 Atalanta Bergamo
6. November 2019
Dinamo Zagreb 1:0 Schachtar Donezk
Atalanta Bergamo 1:0 Manchester City
26. November 2019
Atalanta Bergamo 2:0 Dinamo Zagreb
Manchester City 5:0 Schachtar Donezk
11. Dezember 2019
Schachtar Donezk 1:2 Atalanta Bergamo
Dinamo Zagreb 1:0 Manchester City

Gruppe DBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Italien  Juventus Turin  6  5  0  1 017:400 +13 15
 2. Spanien  Atlético Madrid  6  4  0  2 011:800  +3 12
 3. Deutschland  Bayer 04 Leverkusen  6  1  1  4 006:160 −10 04
 4. Russland  Lokomotive Moskau  6  1  1  4 007:130  −6 04
18. September 2019
Atlético Madrid 0:4 Juventus Turin
Bayer 04 Leverkusen 2:2 Lokomotive Moskau
1. Oktober 2019
Lokomotive Moskau 2:3 Atlético Madrid
Juventus Turin 4:1 Bayer 04 Leverkusen
22. Oktober 2019
Atlético Madrid 2:0 Bayer 04 Leverkusen
Juventus Turin 1:2 Lokomotive Moskau
6. November 2019
Lokomotive Moskau 0:1 Juventus Turin
Bayer 04 Leverkusen 0:2 Atlético Madrid
26. November 2019
Lokomotive Moskau 1:3 Bayer 04 Leverkusen
Juventus Turin 2:1 Atlético Madrid
11. Dezember 2019
Bayer 04 Leverkusen 0:5 Juventus Turin
Atlético Madrid 3:0 Lokomotive Moskau

Gruppe EBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. England  FC Liverpool  6  4  1  1 017:600 +11 13
 2. Osterreich  FC Salzburg[3]  6  3  1  2 019:110  +8 10
 3. Belgien  KRC Genk  6  2  2  2 005:600  −1 08
 4. Italien  SSC Neapel  6  0  2  4 005:230 −18 02
17. September 2019
SSC Neapel 1:1 FC Liverpool
FC Salzburg 1:1 KRC Genk
2. Oktober 2019
KRC Genk 3:1 SSC Neapel
FC Liverpool 4:2 FC Salzburg
23. Oktober 2019
KRC Genk 0:2 FC Liverpool
FC Salzburg 7:2 SSC Neapel
5. November 2019
SSC Neapel 1:5 FC Salzburg
FC Liverpool 0:1 KRC Genk
27. November 2019
KRC Genk 0:2 FC Salzburg
FC Liverpool 7:0 SSC Neapel
10. Dezember 2019
SSC Neapel 0:0 KRC Genk
FC Salzburg 2:3 FC Liverpool

Gruppe FBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Italien  Inter Mailand  6  4  0  2 015:700  +8 12
 2. Deutschland  Borussia Dortmund  6  4  0  2 012:900  +3 12
 3. Tschechien  Slavia Prag  6  3  0  3 009:160  −7 09
 4. Spanien  FC Barcelona  6  1  0  5 008:120  −4 03
17. September 2019
Inter Mailand 4:0 Slavia Prag
Borussia Dortmund 2:1 FC Barcelona
2. Oktober 2019
Slavia Prag 1:0 Borussia Dortmund
FC Barcelona 0:3 Inter Mailand
23. Oktober 2019
Slavia Prag 0:4 FC Barcelona
Inter Mailand 4:1 Borussia Dortmund
5. November 2019
FC Barcelona 2:3 Slavia Prag
Borussia Dortmund 2:1 Inter Mailand
27. November 2019
Slavia Prag 4:1 Inter Mailand
FC Barcelona 1:2 Borussia Dortmund
10. Dezember 2019
Inter Mailand 2:0 FC Barcelona
Borussia Dortmund 5:1 Slavia Prag

Gruppe GBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Portugal  Benfica Lissabon  6  5  0  1 017:600 +11 15
 2. Frankreich  Olympique Lyon  6  4  0  2 013:100  +3 12
 3. Deutschland  RB Leipzig  6  1  1  4 005:100  −5 04
 4. Russland  Zenit St. Petersburg  6  1  1  4 007:160  −9 04
17. September 2019
Olympique Lyon 4:2 Zenit St. Petersburg
Benfica Lissabon 2:1 RB Leipzig
2. Oktober 2019
Zenit St. Petersburg 1:7 Benfica Lissabon
RB Leipzig 1:3 Olympique Lyon
23. Oktober 2019
RB Leipzig 1:1 Zenit St. Petersburg
Benfica Lissabon 1:2 Olympique Lyon
5. November 2019
Zenit St. Petersburg 0:2 RB Leipzig
Olympique Lyon 2:3 Benfica Lissabon
27. November 2019
Zenit St. Petersburg 3:1 Olympique Lyon
RB Leipzig 0:3 Benfica Lissabon
10. Dezember 2019
Olympique Lyon 1:0 RB Leipzig
Benfica Lissabon 1:0 Zenit St. Petersburg

Gruppe HBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Niederlande  Ajax Amsterdam  6  3  2  1 013:700  +6 11
 2. Frankreich  OSC Lille  6  3  1  2 007:800  −1 10
 3. England  FC Chelsea  6  1  3  2 007:900  −2 06
 4. Spanien  FC Valencia  6  1  2  3 010:130  −3 05
17. September 2019
Ajax Amsterdam 4:0 OSC Lille
FC Chelsea 3:3 FC Valencia
2. Oktober 2019
FC Valencia 3:5 Ajax Amsterdam
OSC Lille 2:0 FC Chelsea
23. Oktober 2019
OSC Lille 1:0 FC Valencia
Ajax Amsterdam 0:1 FC Chelsea
5. November 2019
FC Valencia 1:2 OSC Lille
FC Chelsea 1:1 Ajax Amsterdam
27. November 2019
OSC Lille 1:2 Ajax Amsterdam
FC Valencia 2:1 FC Chelsea
10. Dezember 2019
Ajax Amsterdam 1:1 FC Valencia
FC Chelsea 1:1 OSC Lille

MeisterschaftswegBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

Für den Meisterschaftsweg sind die Jugendmeister der 32 stärksten Nationen nach der UEFA-Fünfjahreswertung qualifiziert. War eine Mannschaft bereits über den Champions-League-Weg für diese Saison qualifiziert, rückte automatisch der Jugendmeister der nächsten Nation der Fünfjahreswertung nach.

1. RundeBearbeiten

Die Partien der ersten Runde des Meisterschaftsweges wurden am 3. September 2019 ausgelost. Für die Auslosung wurden die 32 Mannschaften gemäß sportlicher und geographischer Kriterien in vier Lostöpfe à acht Teams aufgeteilt. Aus jedem Lostopf wurden die Mannschaften gegeneinander gelost, die zuerst gezogene Mannschaft hatte im Hinspiel Heimrecht.[4]

Die Hinspiele fanden am 2., 3., 5. und 9. Oktober statt, die Rückspiele wurden am 23. und 24. Oktober 2019 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
APOEL Nikosia Zypern Republik  2:1 Aserbaidschan  FK Qəbələ 1:1 1:0
Shkendija Tirana Albanien  1:3 Moldau Republik  Sheriff Tiraspol 1:2 0:1
MTK Budapest FC Ungarn  1:3 Bosnien und Herzegowina  HŠK Zrinjski Mostar 1:1 0:2
Real Saragossa Spanien  5:1 Polen  Korona Kielce 1:0 4:1
FK Minsk Belarus  2:9 England  Derby County 0:2 2:7
IF Elfsborg Schweden  1:3 Danemark  FC Midtjylland 1:2 0:1
Sogndal Fotball Norwegen  4:2 Finnland  FC Honka Espoo 3:1 1:1
ÍA Akranes Island  16:10 Estland  FC Levadia Tallinn 4:0 12:1
Bohemians Dublin Irland  1:2 Griechenland  PAOK Thessaloniki 1:1 0:1
Stade Rennes Frankreich  2:1 Serbien  FK Brodarac 2:1 0:0
BSC Young Boys Schweiz  (a)5:5(a) Schottland  Glasgow Rangers 3:3 2:2
FC Porto Portugal  7:2 Lettland  FK Liepāja 4:2 3:0
FC Viitorul Constanța Rumänien  0:2 Slowenien  NK Domžale 0:0 0:2
ŠK Slovan Bratislava Slowakei  1:1
(4:2 i. E.)
Bulgarien  Ludogorez Rasgrad 1:0 0:1
Dynamo Kiew Ukraine  10:20 Nordmazedonien  KF Shkëndija 8:0 2:2
FK Astana Kasachstan  1:4 Israel  Maccabi Petach Tikwa 1:0 0:4

2. RundeBearbeiten

Die Partien der zweiten Runde des Meisterschaftsweges wurden ebenfalls am 3. September 2019 in einer offenen Ziehung ausgelost. Auch in dieser Auslosung spielte die geographische Lage eine Rolle, wie bei der Auslosung zur ersten Runde sollten so weite Wege verhindert werden.

Die Hinspiele fanden am 6. November 2019, die Rückspiele am 26. und 27. November sowie am 4. Dezember 2019 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Sheriff Tiraspol Moldau Republik  (a)3:3(a) Norwegen   Sogndal Fotball 2:0 1:3
Real Saragossa Spanien  9:0 Zypern Republik   APOEL Nikosia 5:0 4:0
FC Midtjylland Danemark  3:1 Bosnien und Herzegowina   HŠK Zrinjski Mostar 3:1 0:0
ÍA Akranes Island  2:6 England   Derby County 1:2 1:4
FC Porto Portugal  5:2 Slowenien   NK Domžale 2:2 3:0
Dynamo Kiew Ukraine  5:2 Griechenland   PAOK Thessaloniki 3:0 2:2
Glasgow Rangers Schottland  4:1 Slowakei   ŠK Slovan Bratislava 2:0 2:1
Stade Rennes Frankreich  3:0 Israel   Maccabi Petach Tikwa 2:0 1:0

Play-OffsBearbeiten

Für die Play-Off-Spiele qualifizierten sich die acht Gruppenzweiten aus dem UEFA-Champions-League-Weg sowie die Gewinner der zweiten Runde des Meisterschaftsweges. Die Partien dieser Runde wurden am 16. Dezember 2019 in Nyon ausgelost, dabei wurde jeweils ein Gruppenzweiter aus dem Champions-League-Weg gegen eine Mannschaft aus dem Meisterschaftsweg gelost. Mannschaften des gleichen nationalen Verbandes konnten einander nicht zugelost werden, weiter hatten die jeweiligen Sieger der zweiten Runde des Meisterschaftsweges Heimrecht.

Die Spiele fanden am 11. und 12. Februar 2020 statt.

Ergebnis
Derby County England  3:1 Deutschland   Borussia Dortmund
Glasgow Rangers Schottland  0:4 Spanien   Atlético Madrid
FC Midtjylland Danemark  1:1
(7:6 i. E.)
Frankreich   OSC Lille
FC Porto Portugal  1:1
(6:7 i. E.)
Osterreich   FC Salzburg[3]
Dynamo Kiew Ukraine  0:0
(3:4 i. E.)
Kroatien   Dinamo Zagreb
Sheriff Tiraspol Moldau Republik  0:0
(2:4 i. E.)
Serbien   FK Roter Stern Belgrad
Stade Rennes Frankreich  1:1
(5:3 i. E.)
Belgien   FC Brügge
Real Saragossa Spanien  1:3 Frankreich   Olympique Lyon

K.-o.-PhaseBearbeiten

TurnierbaumBearbeiten

  Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
                                     
B1 Deutschland  FC Bayern München 2 (5)                  
C2 Kroatien  Dinamo Zagreb 02 (6)E  
C2 Kroatien  Dinamo Zagreb 1
  G1 Portugal  Benfica Lissabon 3  
G1 Portugal  Benfica Lissabon 4
 
E1 England  FC Liverpool 1  
G1 Portugal  Benfica Lissabon 3
  H1 Niederlande  Ajax Amsterdam 0  
B2 Serbien  FK Roter Stern Belgrad 0      
 
PO Danemark  FC Midtjylland 3  
PO Danemark  FC Midtjylland 1
  H1 Niederlande  Ajax Amsterdam 3  
H1 Niederlande  Ajax Amsterdam 00 (6)E
 
D2 Spanien  Atlético Madrid 0 (5)  
G1 Portugal  Benfica Lissabon 2
  A1 Spanien  Real Madrid 3
E2 Osterreich  FC Salzburg[3] 4            
 
PO England  Derby County 1  
E2 Osterreich  FC Salzburg[3] 4
  G2 Frankreich  Olympique Lyon 3  
C1 Italien  Atalanta Bergamo 3 (3)
 
G2 Frankreich  Olympique Lyon 03 (5)E  
E2 Osterreich  FC Salzburg 1
  A1 Spanien  Real Madrid 2  
F1 Italien  Inter Mailand 1      
 
PO Frankreich  Stade Rennes 0  
F1 Italien  Inter Mailand 0
  A1 Spanien  Real Madrid 3  
D1 Italien  Juventus Turin 1
 
A1 Spanien  Real Madrid 3  

E Sieg im Elfmeterschießen

AchtelfinaleBearbeiten

Für das Achtelfinale qualifizierten sich die acht Gruppensieger aus dem UEFA-Champions-League-Weg sowie die acht Sieger der Play-off-Spiele. Die Auslosung der Spielpaarungen fand am 14. Februar 2020 statt, dabei wurden neben dem Achtelfinale auch die Spielpaarungen für das restliche Turnier ausgelost. Heimrecht hatte jeweils die in der Auslosung zuerst gezogene Mannschaft.

Die Spiele wurden am 3., 4., 10. und 11. März 2020 sowie am 16. August ausgetragen.

Ergebnis
FC Bayern München Deutschland  2:2
(5:6 i. E.)
Kroatien  Dinamo Zagreb
Ajax Amsterdam Niederlande  0:0
(6:5 i. E.)
Spanien  Atlético Madrid
Atalanta Bergamo Italien  3:3
(3:5 i. E.)
Frankreich  Olympique Lyon
Inter Mailand Italien  1:0 Frankreich  Stade Rennes
FC Salzburg[3] Osterreich  4:1 England  Derby County
Benfica Lissabon Portugal  4:1 England  FC Liverpool
FK Roter Stern Belgrad Serbien  0:3 Danemark  FC Midtjylland
Juventus Turin Italien  1:3 Spanien  Real Madrid

ViertelfinaleBearbeiten

Die Spiele wurden am 18. und 19. August 2020 im Centre sportif de Colovray in Nyon ausgetragen.

Ergebnis
Inter Mailand Italien  0:3 Spanien  Real Madrid
FC Salzburg[3] Osterreich  4:3 Frankreich  Olympique Lyon
FC Midtjylland Danemark  1:3 Niederlande  Ajax Amsterdam
Dinamo Zagreb Kroatien  1:3 Portugal  Benfica Lissabon

HalbfinaleBearbeiten

Die Spiele fanden am 22. August 2020 im Centre sportif de Colovray in Nyon statt.

Ergebnis
Benfica Lissabon Portugal  3:0 Niederlande  Ajax Amsterdam
FC Salzburg[3] Osterreich  1:2 Spanien  Real Madrid

FinaleBearbeiten

Das Finale wurde am 25. August 2020 im Centre sportif de Colovray in Nyon ausgetragen.

Benfica Lissabon Real Madrid
 
25. August 2020 in Nyon (Centre sportif de Colovray)
Ergebnis: 2:3 (0:2)
Schiedsrichter: Chris Kavanagh
Spielbericht
 


Leobrian Kokubo – Filipe Cruz (46. Rafael Brito), Tomás Araújo (90.+1' Martim Neto), Morato, João Ferreira – Henrique Jocu (46. Ronaldo Camará), Henrique Araújo, Tiago Dantas (C) Umaro Embaló (63. Luís Lopes), Gonçalo Ramos, Tiago Araújo
Cheftrainer: Luís Castro
Luis López – Sergio Santos, Miguel Gutiérrez (66. Álvaro Carrillo), Pablo Ramón, Victor Chust (C)  – Antonio Blanco, Marvin Park (65. Xavi Sintes), Carlos Dotor (73. Óscar Aranda), Sergio Arribas, Iván Morante (73. Peter González) – Pablo Rodríguez (30. Jordi Martín)
Cheftrainer: Raúl


  1:2 Ramos (49.)

  2:3 Ramos (57.)
  0:1 Rodríguez (25.)
  0:2 Jocú (45., Eigentor)

  1:3 Gutiérrez (50.)
  Embaló (62.), Kokubo (75.), Brito (88.)   Ramón (22.), Blanco (45.+3'), Arribas (76.), Carrillo (90.+1')

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 2019/20 UEFA Youth League regulations. In: uefa.com. UEFA, abgerufen am 17. September 2019 (englisch).
  2. Alle wichtigen Infos: UEFA Champions League 2019/20. In: de.uefa.com. UEFA, 26. Juni 2019, abgerufen am 17. September 2019.
  3. a b c d e f g Von der UEFA wird der FC Red Bull Salzburg als FC Salzburg gelistet.
  4. UEFA Youth League domestic champions path draw. In: uefa.com. UEFA, 29. August 2019, abgerufen am 17. September 2019.
1 Aufgrund der COVID-19-Lage nicht ausgetragen.