Hauptmenü öffnen

U-18-Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2000

Die 3. U-18-Fußball-Europameisterschaft der Frauen wurde in der Zeit vom 27. Juli bis 4. August 2000 in Frankreich ausgetragen. Deutschland gewann das Turnier durch einen 4:2-Sieg über Spanien. Für Deutschland war es der erste Turniersieg. Titelverteidiger Schweden wurde Dritter, Österreich und die Schweiz konnten sich nicht qualifizieren. Spielberechtigt waren Spielerinnen, die am 1. Januar 1982 oder später geboren wurden.

ModusBearbeiten

Die vier qualifizierten Mannschaften spielen zunächst eine Vorrunde nach dem Modus jeder gegen jeden. Die zwei punktbesten Mannschaften bestreiten anschließend das Finale.

AustragungsorteBearbeiten

Die Endrunde wurde in Boulogne-sur-Mer und Le Touquet ausgetragen.

VorrundeBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Deutschland  Deutschland  3  2  1  0 005:100  +4 07
 2. Spanien  Spanien  3  2  0  1 007:500  +2 06
 3. Schweden  Schweden  3  1  1  1 003:400  −1 04
 4. Frankreich  Frankreich  3  0  0  3 004:900  −5 00
27. Juli 2000 in Boulogne-sur-Mer
Schweden Frankreich 2:1
Deutschland Spanien 2:0
29. Juli 2000 in Le Touquet
Spanien Schweden 3:1
Deutschland Frankreich 3:1
1. August 2000 in Le Touquet
Deutschland Schweden 0:0
1. August 2000 in Boulogne-sur-Mer
Spanien Frankreich 4:2

FinaleBearbeiten

4. August 2000 in Boulogne-sur-Mer (Stade de la Liberation)
Deutschland  Deutschland Spanien  Spanien 4:2

Deutschland spielte im Finale in folgender Aufstellung: Ursula HollMira Krummenauer, Bianca Rech, Becker, Notbom – Verena Hagedorn, Katrin Kliehm (Nicole Färber), Marion Wilmes (Sarah Günther), Petra Wimbersky, Christa Schäpertöns, Jennifer Meier. Die Tore für Deutschland schossen Meier (13., 90.), Wilmes (31.) und Färber (79.), für Spanien traf Del Rio doppelt (45., 90.).

WeblinksBearbeiten