Tyrell Malacia

niederländischer Fußballspieler

Tyrell Malacia (* 17. August 1999 in Rotterdam) ist ein niederländischer Fußballprofi, der als Linksverteidiger für den niederländischen Verein Feyenoord Rotterdam in der Eredivisie spielt.

Tyrell Malacia
FC Red Bull Salzburg gegen Feyenoord Rotterdam (Testspiel 12. Juli 2019) 12.jpg
Tyrell Malacia (2019)
Personalia
Geburtstag 17. August 1999
Geburtsort RotterdamNiederlande
Größe 169 cm
Position Linker Verteidiger
Junioren
Jahre Station
2008–2017 Feyenoord Rotterdam
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2018– Feyenoord Rotterdam 31 (3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2014–2015 Niederlande U16 8 (0)
2015–2016 Niederlande U17 14 (0)
2014–2015 Niederlande U18 2 (0)
2018– Niederlande U20 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 13. Dezember 2019

2 Stand: 13. Dezember 2019

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Malacia wurde in Rotterdam geboren und trat 2008 der Feyenoord-Jugendakademie bei. Am 2. Dezember 2015 unterzeichnete er seinen ersten Profivertrag bei Feyenoord.[1] Er machte sein professionelles Debüt für Feyenoord in einem 2:1 Sieg gegen den SSC Neapel am 6. Dezember 2017 in der UEFA Champions League, in dem er die vollen 90 Minuten spielte. Malacia machte sein Eredivisie-Debüt für Feyenoord bei einem 1:1-Unentschieden gegen den SC Heerenveen am 13. Dezember 2017.[2] Am Ende der Saison gewann er den KNVB-Pokal 2017/18. 2019 gewann er mit dem Verein die Johan-Cruyff-Schale.

Sein Vertrag läuft bis 2023.[3]

NationalmannschaftBearbeiten

Die Eltern von Malacia stammen aus Curaçao. Er spielte bisher für verschiedene Jugendauswahlen der Niederlande.

ErfolgeBearbeiten

Feyenoord Rotterdam

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tyrell Malacia tekent eerste profcontract - Feyenoord.nl. Abgerufen am 13. Dezember 2019 (niederländisch).
  2. UEFA.com: Feyenoord-Napoli 2018 Geschichte | UEFA Champions League. Abgerufen am 13. Dezember 2019.
  3. tyrell-malacia-verlengt-tot-2023-bij-feyenoord. Abgerufen am 13. Dezember 2019 (niederländisch).