Turo (Hekamaatrenacht)

altägyptischer Hohepriester des Month
Turo (Hekamaatrenacht)[1] in Hieroglyphen
bis Jahr 2 von Ramses IV.
X1G43D21
Z1
[2]
Tur
Twr
ab Jahr 2 von Ramses IV.
N5S38C10D40
X1 V1
[2]
Hekamaatrenacht
(Heka maat Re nacht)
Ḥq3 m3ˁ.t Rˁ nḫt

Turo (oder auch Hekamaatrenacht) war unter Ramses III. und Ramses IV. der „Hohepriester des Month in Theben“. Am Ende des ersten Jahres von Ramses IV. leitete er eine Expedition ins Wadi Hammamat. Ein Jahr später wechselte er seinen Namen von Turo in Hekamaatrenacht, vermutlich aus loyalistischen Gründen.[3]

Frühestens am Ende der Regierungszeit von Ramses IV. wurde Turo durch seinen Sohn Panebmonth als Hohepriester abgelöst. Das Grab des Turo TT222 befindet sich in Qurnet Murrai[2]. Weiterhin ist er durch eine Sitzstatue aus Medamud belegt.[4]

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ägyptologie Forum, Lexikon
  2. a b c Bertha Porter, Rosalind L. B. Moss, Ethel W. Burney: Topographical Bibliography of Ancient Egyptian Hieroglyphic Texts, Reliefs, and Paintings. I. The Theban Necropolis. Part 1. Private Tombs. 1970, S. 323.
  3. Ramses IV. wechselte im selben Jahr seinen Thronnamen von Usermaatresetepenamun in Hekamaatresetepenamun um.
  4. Peden: The reign of Ramesses IV., 1994, S. 68.