Hauptmenü öffnen

Die 42. Turn-Weltmeisterschaften im Gerätturnen fanden vom 16. bis 24. Oktober 2010 in Rotterdam statt. Für die Frauen, die seit 1934 teilnehmen dürfen, waren es die 32. Titelkämpfe. Die Wettkämpfe wurden – wie schon 1987 – in der Ahoy-Arena ausgetragen.

Inhaltsverzeichnis

TeilnehmerBearbeiten

Deutsche MannschaftBearbeiten

Schweizerische MannschaftBearbeiten

Österreichische MannschaftBearbeiten

LuxemburgBearbeiten

ErgebnisseBearbeiten

Mehrkampf MannschaftBearbeiten

Männer
Rang Team Athleten Boden Pferd Ringe Sprung Barren Reck Gesamt
1 China Volksrepublik  Volksrepublik China Chen Yibing
Feng Zhe
Teng Haibin
Yan Mingyong
Lu Bo
Zhang Chenglong
274.997
2 Japan  Japan Kōhei Uchimura
Koji Yamamuro
Koji Uematsu
Kazuhito Tanaka
Kenya Kobayashi
Tatsuki Nakashima
271.769
3 Deutschland  Deutschland Philipp Boy
Fabian Hambüchen
Thomas Taranu
Eugen Spiridonov
Sebastian Krimmer
Matthias Fahrig
271.252
4 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 268.012
5 Frankreich  Frankreich 263.468
6 Russland  Russland 263.170
7 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 261.103
8 Korea Sud  Südkorea 259.952

Mehrkampf EinzelBearbeiten

Frauen
Rang Athletin Sprung Stufen-
barren
Balken Boden Gesamt
1 Russland  Alija Mustafina 15.666 15.300 15.033 15.033 61.032
2 China Volksrepublik  Jiang Yuyuan 14.833 15.533 15.066 14.566 59.998
3 Vereinigte Staaten  Rebecca Bross 14.700 14.933 14.100 15.233 58.966
4 China Volksrepublik  Huang Qiushuang 14.766 15.200 14.700 13.700 58.366
5 Rumänien  Ana Porgras 13.966 14.466 15.433 14.300 58.165
6 Australien  Lauren Mitchell 14.733 13.900 14.900 14.600 58.133
7 Russland  Tatjana Nabijewa 15.466 15.133 13.266 13.433 57.298
8 Schweiz  Ariella Kaeslin 15.300 13.700 14.200 13.700 56.900
12 Deutschland  Elisabeth Seitz 14.766 14.733 13.458 13.200 56.157
Männer
Rang Athlet Boden Pferd Ringe Sprung Barren Reck Gesamt
1 Japan  Kōhei Uchimura 15.566 15.000 15.133 16.266 15.300 15.066 92.331
2 Deutschland  Philipp Boy 15.000 14.666 14.566 15.650 15.166 15.000 90.048
3 Vereinigte Staaten  Jonathan Horton 14.866 13.833 15.366 15.566 15.200 15.033 89.864
4 Ukraine  Mykola Kuksenkow 14.666 14.766 14.600 15.700 14.933 15.166 89.831
5 Vereinigtes Konigreich  Daniel Purvis 15.066 14.300 14.166 15.900 14.933 14.600 88.965
6 China Volksrepublik  Lu Bo 14.366 14.366 14.800 16.033 14.766 14.633 88.964
7 Russland  Sergei Chorochordin 14.433 14.466 14.933 15.466 14.066 15.300 88.664
8 Japan  Koji Uematsu 14.566 14.200 13.733 15.556 15.533 14.800 88.398
17 Deutschland  Eugen Spiridonov 14.166 14.366 14.200 15.383 14.333 14.500 86.948

Gerätefinals FrauenBearbeiten

Sprung
Rang Athlet Punkte
1 Vereinigte Staaten  Alicia Sacramone 15,200
2 Russland  Alija Mustafina 15,066
3 Brasilien  Jade Barbosa 14,799
4 Schweiz  Ariella Kaeslin 14,783
5 Russland  Tatjana Nabijewa 14,599
6 Korea Sud  Jo Hyunjoo 14,483
7 Rumänien  Diana Maria Chelaru 14,066
8 Vereinigtes Konigreich  Imogen Cairns 13,999
Stufenbarren
Rang Athlet Punkte
1 Vereinigtes Konigreich  Elizabeth Tweddle 15,733
2 Russland  Alija Mustafina 15,600
3 Vereinigte Staaten  Rebecca Bross 15,066
4 Vereinigte Staaten  Bridget Sloan 14,666
5 Rumänien  Ana Porgras 14,600
6 China Volksrepublik  Huang Qiushuang 14,400
7 China Volksrepublik  He Kexin 13,966
8 Deutschland  Elisabeth Seitz 10,466
Balken
Rang Athlet Punkte
1 Rumänien  Ana Porgras 15.366
2 Vereinigte Staaten  Rebecca Bross 15.233
China Volksrepublik  Deng Linlin 15.233
4 Australien  Lauren Mitchell 15.200
5 Vereinigte Staaten  Alicia Sacramone 15.066
6 Russland  Anna Dementjewa 13.966
7 Russland  Alija Mustafina 13.766
8 Ukraine  Jana Demjantschuk 13.733
Boden
Rang Athlet Punkte
1 Australien  Lauren Mitchell 14.833
2 Russland  Alija Mustafina 14.766
Rumänien  Diana Maria Chelaru 14.766
4 Vereinigte Staaten  Alexandra Raisman 14.716
5 China Volksrepublik  Lu Sui 14.666
6 Italien  Vanessa Ferrari 14.600
7 Rumänien  Sandra Izbașa 13.983
8 Russland  Xenija Afanassjewa 12.700

Gerätefinals MännerBearbeiten

Reck
Rang Athlet Punkte
1 China Volksrepublik  Zhang Chenglong 16.166
2 Niederlande  Epke Zonderland 16.033
3 Deutschland  Fabian Hambüchen 15.966
4 Deutschland  Philipp Boy 15.833
5 Vereinigte Staaten  Danell Leyva 15.666
6 Vereinigte Staaten  Christopher Brooks 15.383
7 China Volksrepublik  Feng Zhe 15.166
8 Japan  Koji Uematsu 14.000
Barren
Rang Athlet Punkte
1 China Volksrepublik  Feng Zhe 15.966
2 China Volksrepublik  Teng Haibin 15.616
3 Japan  Kōhei Uchimura 15.500
4 Deutschland  Fabian Hambüchen 15.366
5 Japan  Koji Uematsu 15.233
6 Polen  Adam Kierzkowski 15.200
7 Kasachstan  Ildar Walejew 15.183
8 Slowakei  Samuel Piasecký 15.166
Pauschenpferd
Rang Athlet Punkte
1 Ungarn  Krisztián Berki 15.833
2 Vereinigtes Konigreich  Louis Smith 15.733
3 Australien  Prashnath Sellathurai 15.566
4 Frankreich  Cyril Tommascone 15.433
5 Kroatien  Filip Ude 15.316
6 Armenien  Harutjun Merdinjan 15.166
7 Belgien  Donna Donny Truyens 14.133
8 Slowenien  Sašo Bertoncelj 13.933
Boden
Rang Athlet Punkte
1 Griechenland  Eleftherios Kosmidis 15.700
2 Japan  Kōhei Uchimura 15.333
3 Vereinigtes Konigreich  Daniel Purvis 15.366
4 Israel  Alexander Shatilov 15.333
5 Frankreich  Thomas Bouhail 15.200
6 Bulgarien  Eddie Penew 15.066
7 Rumänien  Flavius Koczi 15.066
8 Vereinigte Staaten  Steven Legendre 13.600
Sprung
Rang Athlet Punkte
1 Frankreich  Thomas Bouhail 16.449
2 Russland  Anton Golozuzkow 16.366
3 Weissrussland 1995  Dzmitry Kaspjarowitsch 16.316
4 Korea Sud  Yang Hak-seon 16.266
5 Rumänien  Flavius Koczi 16.208
6 Ukraine  Andrij Issajew 16.049
7 Puerto Rico  Luis Rivera 15.945
8 Niederlande  Jeffry Wammes 15.750
Ringe
Rang Athlet Punkte
1 China Volksrepublik  Chen Yibing 15.900
2 China Volksrepublik  Yan Mingyong 15.700
3 Italien  Matteo Morandi 15.666
4 Japan  Koji Yamamuro 15.500
5 Korea Sud  Won Chul Yoo 15.433
6 Spanien  Ivan San Miguel 15.333
7 Japan  Kenya Kobayashi 15.300
8 Chinesisch Taipeh  Chih Yu Chen 15.266

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 China Volksrepublik  Volksrepublik China 4 4 1 9
1 Russland  Russland 2 4 - 6
3 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 2 3 6
4 Japan  Japan 1 2 1 4
5 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1 1 1 3
6 Rumänien  Rumänien 1 1 2
7 Australien  Australien 1 - 1 2
8 Ungarn  Ungarn 1 - 1
Frankreich  Frankreich 1 - 1
Griechenland  Griechenland 1 - 1
11 Deutschland  Deutschland 1 2 3
12 Niederlande  Niederlande 1 - 1
13 Weissrussland 1995  Weißrussland 1 1
Italien  Italien 1 1
Brasilien  Brasilien 1 1

Bei den Gerätefinals der Frauen am Boden und Balken wurde jeweils zweimal Silber vergeben.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Turn-Weltmeisterschaften 2010 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nordkorea wurde wegen Altersmanipulation der Turnerin Hong Su Jong gesperrt, vgl. http://www.intlgymnast.com/index.php?option=com_content&view=article&id=1996:fig-rejects-appeal-no-worlds-for-north-korea&catid=2:news&Itemid=166