Hauptmenü öffnen

Tupelogewächse

Familie der Ordnung Hartriegelartige (Cornales)
Tupelogewächse
Taschentuchbaum (Davidia involucrata)

Taschentuchbaum (Davidia involucrata)

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Ordnung: Hartriegelartige (Cornales)
Familie: Hartriegelgewächse (Cornaceae)
Tupelogewächse
Wissenschaftlicher Name
Nyssaceae
Arn.

Die Tupelogewächse (Nyssaceae) sind eine Pflanzenfamilie innerhalb der Ordnung der Hartriegelartigen (Cornales). Es liegt ein disjunktes Areal vor: in Nordamerika und in Südostasien.

BeschreibungBearbeiten

Vegetative MerkmaleBearbeiten

Die Arten der Nyssaceae sind immer verholzende Pflanzen und wachsen meist als immergrüne Bäume oder Sträucher.[1]

Die wechselständig an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die einfache Blattspreite ist ganzrandig oder gezähnt. Oft sind Domatien vorhanden. Nebenblätter fehlen.[1]

Generative MerkmaleBearbeiten

Die Blüten stehen einzeln oder in traubigen, kopfigen oder doldigen Blütenständen zusammen.[1]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Einige Merkmale sind hier noch nicht beschrieben
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Die meist eingeschlechtigen Blüten sind meist radiärsymmetrisch bis manchmal etwas zygomorph. Es sind meist zwei, selten drei Blütenhüllblattkreise mit je fünf Blütenhüllblättern vorhanden, die alle gleich bis deutlich verschieden sein können.[1] In männlichen und zwittrigen Blüten sind meist zwei oder selten drei Kreise vorhanden mit jeweils meist fünf Staubblättern.[1]

SystematikBearbeiten

Die Familie Nyssaceae wurde durch Antoine-Laurent de Jussieu in Barthélemy Charles Joseph Dumortier aufgestellt.[2] Sie sind nahe mit der Familie Hartriegelgewächse (Cornaceae) verwandt, denen sie oft auch zugeordnet werden.

Nach Angiosperm Phylogeny Group APG III wurden die Arten der Familie Nyssaceae in die Familie Cornaceae in einer Unterfamilie Nyssoideae Arnott eingegliedert ist:[3] Nach APG IV wird sie aber wieder als eigene Familie angesehen und enthält die Arten der früheren Familien Camptothecaceae, Davidiaceae und Mastixiaceae.[2]

In der Familie Nyssaceae gibt es zwei[4] bis fünf[2] Gattungen mit 15[4] bis über 30 Arten:

  • Camptotheca Decne.: Sie enthält nur zwei bis drei Arten in China:[5]
  • Davidia Baillon, wird gelegentlich als eigene Familie Davidiaceae geführt: Sie enthält nur eine Art:
    • Taschentuchbaum (Davidia involucrata Baill.): Er kommt im zentralen und südwestlichen China vor.[6]
  • Diplopanax Hand.-Mazz. (wird bei manchen Autoren auch zusammen mit Mastixia als Mastixiaceae geführt): Sie enthält nur zwei Arten:[7]
  • Mastixia Blume (wird bei manchen Autoren auch zusammen mit Diplopanax als Mastixiaceae geführt): Die etwa 20 Arten sind vom südlichen China bis ins tropische Asien verbreitet.
  • Tupelobäume (Nyssa Gronov. ex L., Syn.: Agathisanthes Blume, Ceratostachys Blume, Daphniphyllopsis Kurz, Streblina Raf., Tupelo Adans.): Von den etwa sieben Arten sind drei vom östlichen Kanada bis zu den südlichen USA, eine in Zentralamerika und drei vom östlichen Himalaya über China bis zum westlichen Malesien verbreitet.[6]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Die Familie Nyssaceae bei DELTA von Watson & Dallwitz. Families of flowering Plants.
  2. a b c The Angiosperm Phylogeny Group: An update of the Angiosperm Phylogeny Group classification for the orders and families of flowering plants: APG IV. Botanical Journal of the Linnean Society, 2016, Band 181, S. 1–20. doi:10.1111/boj.12385
  3. APG: An update of the Angiosperm Phylogeny Group classification for the orders and families of flowering plants: APG III. In: Botanical Journal of the Linnean Society, Volume 161, Issue 2, 2009, S. 105–121, doi:10.1111/j.1095-8339.2009.00996.x.
  4. a b Gordon C. Tucker: Nyssaceae Jussieu ex Dumortier - textgleich online wie gedrucktes Werk, In: Flora of North America Editorial Committee (Hrsg.): Flora of North America North of Mexico, Volume 12 - Magnoliophyta: Vitaceae to Garryaceae, Oxford University Press, New York und Oxford, 22. Dezember 2016, ISBN 978-0-19-064372-0.
  5. Shiyou Li: Taxonomy of Camptotheca Decaisne. In: Pharmaceutical Crops. 5, (Suppl. 2: M2), 2014, S. 89–99, doi:10.2174/2210290601405010089, PDF auf benthamopen.com (PDF; 2,3 MB).
  6. a b c d e f g Rafaël Govaerts (Hrsg.): Nyssaceae. In: World Checklist of Selected Plant Families (WCSP) – The Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew. Abgerufen am 27. Oktober 2018.
  7. L. V. Averyanov, N. T. Hiep: Diplopanax vietnamensis, a New Species of Nyssaceae from Vietnam – One More Living Representative of the Tertiary Flora of Eurasia. In: Novon, Volume 12, 2002, S. 433–436: Volltext-PDF (PDF; 149 kB).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tupelogewächse (Nyssaceae) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien