Tumulus von Vissoul

Hügelgrab in Belgien

Der Tumulus von Vissoul (französisch Tumulus de Vissoul) ist ein gallo-römischer Grabhügel in Belgien in der Provinz Lüttich und wird auf das erste Jahrhundert datiert.

Er befindet sich zwischen den Orten Marneffe und Braives in der Nähe einer ehemaligen Zuckerrübenfabrik an der Straße Rue de Braives.

Es handelt sich um einen runden Erdhügel, der heute mit Vegetation bepflanzt ist. Er bedeckte eine Gruft, in der die Urne mit den verbrannten Knochen und die Grabbeigaben (Keramikgeschirr, Glasflaschen und persönliche Gegenstände des Verstorbenen) aufbewahrt wurden.

Der Grabhügel von Vissoul wurde von der Commission royale des monuments et des sites als Denkmal und seine Umgebung als eingetragene Stätte am 28. Mai 1973 unter der Nummer 61010-CLT-0003-01 klassifiziert.[1]

Auf der Ferraris-Karte von 1777 ist das Hügelgrab als Tombe de Vissoulle zu finden unter 135Bb.[2]

QuellenBearbeiten

  • Hinweistafel des Pays Burdinale-Mehaigne am Tumulus von Vissoul

WeblinksBearbeiten

Commons: Tumulus de Vissoul – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. DGO4 - Inventaires - Dossier 61010-CLT-0003-01. In: wallonie.be. Abgerufen am 20. Juni 2022 (französisch).
  2. 1777 FERRARIS Kabinetskaart der Oostenrijkse Nederlanden en het Prinsbisdom Luik. Abgerufen am 20. Juni 2022 (französisch).

Koordinaten: 50° 35′ 51,2″ N, 5° 7′ 51,1″ O