Tuchfabrik Gebr. Feulgen

Die Tuchfabrik Gebr. Feulgen war ein Unternehmen in Werden, Essen. Johann Wilhelm Feulgen gründete 1818 eine Baumwollspinnerei, 1830 stellte er auf Tuchfabrikation um. Das heute noch erhaltene viergeschossige Backsteingebäude stammt aus dem Jahr 1868 und steht unter Denkmalschutz[1]. Die Familie Feulgen betrieben die Tuchfabrik bis in die 1920er Jahre. Es folgte bis in die 1950er Jahre eine Polstermöbel- und Matratzenfabrik „Daunenweich“. Karl Eberhard Wonnenberg nutzte die Gebäude ab 1963 als Lager- und Ausstellungsräume. Die HOPF Immobilien – Entwicklungs GmbH erwarb die Gebäude 1999 und betreibt seit 2001 als Villa Werden das Gebäude als Seniorenheim.[2][3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Denkmal Essen Nr. 897
  2. Villa Werden.
  3. RIK: TR12.

Koordinaten: 51° 23′ 40,3″ N, 7° 0′ 4″ O