Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Tschuggen Grand Hotel

Das Tschuggen Grand Hotel, Hauptgebäude von 1970
Die Bergoase des Tschuggen Grand Hotels von 2006

Das Tschuggen Grand Hotel ist ein auf Wintersport spezialisiertes Luxushotel in Arosa in Graubünden in der Schweiz.

Es ist Mitglied in der Allianz The Leading Hotels of the World.

Inhaltsverzeichnis

HotelBearbeiten

Das Hotel hat 128 Zimmer und Suiten. Es ist einen Kilometer vom Berg Tschuggen und drei Kilometer vom Museum Alpinum Maran entfernt.

Das Hotel hat vier Restaurants, darunter das mit einem Michelinstern ausgezeichnete La Vetta.[1] Es gibt die hoteleigene Bergbahn Tschuggen Express.[2]

GeschichteBearbeiten

1883 besuchte der Otto Herwig aus Hanau am Main wegen eines Lungenleidens Arosa, überzeugt von der heilsamen Wirkung der Aroser Bergluft. Kurze Zeit später gründete er das "Sanatorium Berghilf" für Lungenkranke, die sich dort überwiegend während der Sommermonate aufhielten. 1892 übernahm seine Schwester die das Haus und führte es bis zu ihrem Tod 1922.[3] 1929 wurde aus dem Sanatorium das Tschuggen Grand Hotel für Wintersportler; dieser Wandel war typisch für die gesamte Entwicklung des Tourismus in Arosa.

1966 zerstörte ein Grossbrand das Anwesen. Der Wiederaufbau dauerte vier Jahre. Im Herbst 1970 wurde die Wiedereröffnung gefeiert. Armin Wyssmann, der langjährige Besitzer und Direktor des Hauses, verkaufte das Tschuggen Grand Hotel im Jahr 1980 an Karl-Heinz Kipp (1924–2017). Das Hotel ist bis heute im Besitz der Familie.

Seit April 2004 wurde unter Leitung des Architekten Mario Botta und Innenarchitekten Carlo Rampazzi mit der Errichtung der Tschuggen Bergoase umgesetzt. Auch die der hoteleigene Bergbahn Tschuggen Express wurde eröffnet.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten