Tschaunbucht

Bucht im Kreis in Nordosten Sibiriens

Die Tschaunbucht (russisch Чаунская губа) liegt im Autonomen Kreis der Tschuktschen an der Nordküste von Nordost-Sibirien an der Ostsibirischen See.

Tschaunbucht
Чаунская губа
Pewek am Ausgang der Tschaunbucht

Pewek am Ausgang der Tschaunbucht

Gewässer Ostsibirische See
Landmasse Nordasien, Aion, Routan-Inseln
Geographische Lage 69° N, 170° OKoordinaten: 69° N, 170° O
Tschaunbucht (Autonomer Kreis der Tschuktschen)
Breite 100 km
Tiefe 150 km
Größte Wassertiefe 25 m
Zuflüsse Paljawaam, Tschaun, Putschewejem, Itschuwejem, Kremjanka, Leljuwejem
Satellitenbild der Ostsibirischen See, links unten die Tschaunbucht

Satellitenbild der Ostsibirischen See, links unten die Tschaunbucht

Die Bucht ragt etwa 150 km ins Landesinnere hinein.[1] Ihre Breite beträgt 100 km. Die große Aion-Insel und die beiden sehr kleinen Routan-Inseln liegen am Ausgang der Bucht. Über drei Wasserstraßen ist die Bucht mit dem Meer verbunden: Kleine Tschaun-Straße (Proliw Maly Tschaunski, im Westen, zwischen Aion und dem Festland), Proliw Sredni (zwischen Aion und den Routan-Inseln, etwa 30 km breit) und Pewek (im Osten, zwischen Bolschoi Routan und dem am Festland gelegenen Hafen Pewek). Aufgrund ihrer nördlichen Lage ist die Bucht die meiste Zeit im Jahr eisbedeckt. Am Südufer münden mehrere größere Flüsse in die Tschaunbucht, darunter Paljawaam, Tschaun, Putschewejem, Itschuwejem, Kremjanka und Leljuwejem.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Artikel Tschaunbucht in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D121613~2a%3D~2b%3DTschaunbucht