Troisdorf-West ist eine der zwölf Ortschaften von Troisdorf im nordrhein-westfälischen Rhein-Sieg-Kreis.

Troisdorf-West
Stadt Troisdorf
Koordinaten: 50° 48′ 15″ N, 7° 9′ 46″ O
Höhe: ca. 55 m
Einwohner: 5659 (31. Dez. 2016)[1]
Postleitzahl: 53840, 53842
Vorwahl: 02241

Troisdorf-West ist zusammen mit dem Stadtteil Rotter See der jüngste der zwölf Stadtteile. Die beiden wurden nach der Kommunalwahl 1999 am 1. Oktober vom neu gewählten Stadtrat eingeführt. Vorher gehörte Troisdorf-West zu Troisdorf-Mitte und zur Friedrich-Wilhelms-Hütte. Ein Teil dieses Stadtteils wird auch als Rote Kolonie bezeichnet. Die Häuser der „Roten Kolonie“ sind unter Denkmalschutz gestellt und wurden im Stile der Baumaßnahmen von 1913 liebevoll restauriert. Direkt neben Troisdorf-West, aber tatsächlich im Stadtteil Oberlar, ist die erste Gesamtschule der Stadt Troisdorf zu finden. Die Schule „Europaschule Troisdorf Städtische Gesamtschule“ wurde 1988 aus einer Real- und Hauptschule zu einer Gesamtschule umfunktioniert.

In West befindet sich auch das von vielen karnevalistischen Einwohnern Troisdorfs bekannte Gleisdreieck, das politisch jedoch (noch) keine eigene Einheit bildet. Dort findet der letzte Veedelszooch in der Umgebung statt.

Troisdorf-West liegt konträr zu seinem Namen im Osten von Troisdorf.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stadtportrait Stadt Troisdorf. Abgerufen am 14. September 2017 (Memento des Originals vom 2. Juli 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.troisdorf.de