Trockenheit

Abwesenheit von Flüssigkeit oder Feuchtigkeit

Als Trockenheit wird die Abwesenheit von Flüssigkeit oder Feuchtigkeit in Boden, Luft und Materie bezeichnet. Gegensatz ist die Feuchtigkeit.

Acker in Mecklenburg (April 2019)

EtymologieBearbeiten

Das deutsche Adjektiv trocken (mhd. trucken, ahd. truckan) ist im germanischen Sprachbereich verwandt mit dem anders gebildeten niederländisch droog und mit englisch dry. Weitere außergermanische Entsprechungen dieser Sippe sind unsicher.[1]

AllgemeinesBearbeiten

Beim Boden wird die Trockenheit durch die Bodenfeuchte, in der Luft durch die Luftfeuchtigkeit gemessen. Materie in nicht-flüssigem Aggregatzustand kann die Eigenschaft haben, Wasser, Wasserdampf oder andere Flüssigkeiten von außen zu absorbieren (in sich aufzunehmen) oder als kondensierte Materie abprallen zu lassen.

SachgebieteBearbeiten

Meteorologie

In der Trocken- und Übergangszeit der Tropen und Subtropen breitet sich eine hohe Trockenheit aus, die sich auf Landschaft und Vegetation auswirkt. Mit wachsendem Niederschlag nimmt die Humidität in einer Region zu und mit steigender Temperatur ab, weil die Verdunstung zunimmt.[2] Gemessen werden kann die Trockenheit durch ein Hygrometer.

Klimatologie

Durch anhaltende Trockenzeit und ausfallende Regenzeiten kann sich zunehmende Dürre einstellen, die Halbwüsten und letztlich Wüsten entstehen oder sich verbreiten lässt (Desertifikation). Dürre ist die „verlängerte Absenz von oder ein markanter Mangel von Niederschlägen…“[3] Typisch für seine Trockenheit ist arides Klima.

Medizin

Lufttrockenheit kann allgemein zur Dehydratation des Körpers führen. Das Sjögren-Syndrom ist speziell die Trockenheit von Augen, Mund oder anderer Schleimhäute.[4] Im Alter wird die normale Hautregulierung eingeschränkt, es kommt zur Faltenbildung, die durch Trockenheit verstärkt wird. Die Feuchtigkeits- und Fettregulierung der Haut ist beeinträchtigt.

Material

Um die Trockenheit von Material zu erreichen oder wiederherzustellen, gibt es Verfahren der Trocknung etwa durch Lufttrocknung oder Trocknungsmittel.

SonstigesBearbeiten

In der Technik bezeichnet man ein Getriebe, in dem das Schmieröl fehlt, als trocken. Pulver werden in trockenem Zustand gemischt (Dry-Blend).

WeblinksBearbeiten

Wiktionary: Trockenheit – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Das Herkunftswörterbuch (= Der Duden in zwölf Bänden. Band 7). 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim 1989, S. 758. Siehe auch DWDS („trocken“) und Friedrich Kluge: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 7. Auflage. Trübner, Straßburg 1910 (S. 465).
  2. Fischer Taschenbuch Verlag (Hrsg.), Lexikon Technik und exakte Wissenschaften, Band 8, 1972, S. 2445
  3. Intergovernmental Panel on Climate Change IPCC (Hrsg.), Zusammenfassung für politische Entscheidungsträger, in: Klimaänderung 2007: Auswirkungen, Anpassung, Verwundbarkeiten, 2007, S. 73
  4. Christoff Zalpour, Springer Lexikon Physiotherapie, 2014, S. 1178