Troësne

Nebenfluss der Epte

Die Troësne (auch: Troesne) ist ein Fluss in Frankreich, der in den Regionen Hauts-de-France und Normandie verläuft. Sie entspringt im Gemeindegebiet von Hénonville, entwässert generell Richtung Nordwest bis West und mündet nach 27[3] Kilometern im Stadtgebiet von Gisors als linker Nebenfluss in die Epte. Im Oberlauf ist der Fluss kanalisiert und trägt den Namen Canal de Marquemont, erst ab Chaumont-en-Vexin ist er unter seinem eigentlichen Namen bekannt. Auf ihrem Weg durchquert die Troësne die Départements Oise und Eure.

Troësne
Troesne
Der Fluss in Chaumont-en-Vexin

Der Fluss in Chaumont-en-Vexin

Daten
Gewässerkennzahl FRH3130600
Lage Frankreich, Regionen Hauts-de-France und Normandie
Flusssystem Seine
Abfluss über Epte → Seine → Ärmelkanal
Quelle im Gemeindegebiet von Hénonville
49° 12′ 2″ N, 2° 3′ 23″ O
Quellhöhe ca. 92 m[1]
Mündung im Stadtgebiet von Gisors in die EpteKoordinaten: 49° 16′ 44″ N, 1° 46′ 58″ O
49° 16′ 44″ N, 1° 46′ 58″ O
Mündungshöhe ca. 45 m[2]
Höhenunterschied ca. 47 m
Sohlgefälle ca. 1,7 ‰
Länge 27 km[3]
Einzugsgebiet 302 km²[3]
Kleinstädte Gisors
Der Ru du Mesnil in Fresneaux-Montchevreuil

Im Gemeindegebiet von Fleury nimmt der Canal de Marquemont den 10,6 km langen Bach Ru du Mesnil,[4] bei Trie-Château die Troësne die Aunette auf.

Orte am FlussBearbeiten

(Reihenfolge in Fließrichtung)

WeblinksBearbeiten

Commons: Troësne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Quelle geoportail.gouv.fr
  2. Mündung geoportail.gouv.fr
  3. a b c Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Troësne bei SANDRE (französisch), abgerufen am 2. Februar 2013, gerundet auf volle Kilometer.
  4. http://services.sandre.eaufrance.fr/Courdo/Fiche/client/fiche_courdo.php?CdSandre=H3134000