Hauptmenü öffnen

Trinity College of Music

Musikhochschule in London
Das Trinity College of Music, von der Themse aus gesehen
Laban Dance Centre

Das Trinity College of Music in Greenwich, London ist eine Musikhochschule. Es befindet sich seit 2001 im an der Themse gelegenen Gebäude des früheren Royal Naval College, das zum Teil von Sir Christopher Wren entworfen wurde. Zum College gehört auch eine Konzerthalle in Blackheath.

Das Trinity College of Music wurde 1872 im Londoner Stadtviertel Marylebone von Henry George Nonavia Hunt gegründet, um die Ausbildung der Kirchenmusiker zu verbessern. Anfangs nahm das College nur männliche Studenten auf, die zudem der Church of England angehören mussten. Heute hat das College Fakultäten für Komposition, Alte Musik, Jazz, Keyboard, Saiteninstrumente, Gesang sowie für Blechbläser und Perkussion.

Zum Trinity College of Music gehört auch das Trinity College London, ein Institut zur Kunsterziehung, an dem Zertifikate und Diplome in Musik, Rede und Drama, Drama, Tanz, Englisch für Sprecher anderer Sprachen (Cambridge English Language Assessment) und als Lehrer für Englisch für Sprecher anderer Sprachen (TESOL) erworben werden können.

Zum 1. August 2005 schlossen sich das Trinity College of Music und das Laban Dance Centre zum Trinity Laban zusammen. Es handelt sich um das erste Konservatorium, an dem eine Kombination aus Musik und Tanz studiert werden kann.

Der derzeitige Schirmherr ist Edward, 2. Duke of Kent; Präsidentin des Trinity Laban ist Marion North.

Bekannte StudentenBearbeiten

AuslandBearbeiten

Das Trinity College London bietet Prüfungen und Auszeichnungen in über 60 Ländern an. Weltweit nehmen jährlich nach eigenen Angaben des Trinity College 850.000 Prüflinge teil. In Deutschland, in Österreich und der Schweiz befinden sich die Prüfungszentren im Aufbau. Das Trinity College London führt Prüfungen und Diplome in den Bereichen Darbietung, Unterricht, Musiktheorie und Komposition durch, die von den britischen Aufsichtsbehörden akkreditiert sind.[1] Um eine einheitliche Prüfungsqualität zu gewährleisten, reisen zu den Prüfungen speziell zertifizierte Prüfer aus London an, um die Prüfungen abzunehmen. Der korrekte Prüfungsablauf wird von einem Supervisor überwacht (Monitoring), der selbst jedoch nicht an den Prüfungen beteiligt ist. Die Prüfungen werden in drei verschiedenen Levels für fast alle Musikinstrumente angeboten: Grundkenntnisse, mittlere Schwierigkeit, Fortgeschrittene. Zertifikatsprüfungen bestehen aus der Vorführung einer kleinen Anzahl von Stücken. Hierzu sind umfangreiche Verzeichnisse der jeweiligen Musikstücke vorhanden, aus denen die Prüfungsstücke ausgewählt werden können. Es gibt jedoch auch die Option, ein Repertoire nach eigener Wahl zu präsentieren.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Trinity worldwide, Trinity. Abgerufen am 28. Juni 2019.
  2. Music Certificate Exams, Trinity. Abgerufen am 28. Juni 2019.


Koordinaten: 51° 28′ 48,2″ N, 0° 0′ 36,6″ W