Hauptmenü öffnen

Nebensignale (Ne), bei der Deutschen Reichsbahn ab 1959 als Sonstige Signale (So) bezeichnet, sind Eisenbahnsignale, die keiner speziellen Kategorie zugeordnet werden können.

Bis 1959 liefen die Signale in beiden deutschen Staaten als Kennzeichen (K).

(DV) bezeichnet Signale, die nur im Bereich der ehemaligen Deutschen Reichsbahn existieren.
(DS) bezeichnet Signale, die nur im Bereich der ehemaligen Deutschen Bundesbahn existieren.
Signale ohne diese Kennzeichnungen existieren in beiden Bereichen.

Ne 1 – Trapeztafel
Signalbild
Eine weiße Trapeztafel mit schwarzem Rand an einem schwarz und weiß schräg gestreiften Pfahl. Die Trapeztafel steht vor Bahnhöfen ohne Einfahrsignale, auf Strecken mit Zugleitbetrieb kann sie auch vor anderen Zuglaufstellen aufgestellt sein. Auf Hauptbahnen befindet sich unterhalb des Trapezes eine Tafel mit einer exakten Kilometerangabe mit drei Nachkommastellen. Sie wurde im Zuge der Erhöhung der Sicherheit durch Nachrüstung von punktförmiger Zugbeeinflussung eingeführt und dient der Kennzeichnung des Standortes des 2000-Hz-Magneten. Dem Triebfahrzeugführer wird im Befehl der Standort der Tafel mitgeteilt, wodurch die Ergänzung der Kilometrierung notwendig wurde.
Bedeutung
Kennzeichnet die Stelle, an der bestimmte Züge vor einer Betriebsstelle zu halten haben (i. d. R. als Begrenzung von Bahnhöfen). Das Personal der betroffenen Züge wird davon durch den Fahrplan oder einen schriftlichen Befehl informiert. In der Regel betrifft es den als zweites eintreffenden Zug auf Bahnhöfen ohne örtliches Personal und mit ortsbedienten Weichen, wenn dort eine Zugkreuzung stattfinden soll. Auf Hauptbahnen dient die Trapeztafel als Ersatz für nicht vorhandene Einfahrsignale am Gegengleis. Beim Befahren des Gegengleises mit Befehl haben Züge auf Höhe des Standortes des Einfahrsignales am Regelgleis zu halten. Dieses Signal ist vom Gegengleis aus nicht zwingend sichtbar, beispielsweise wenn im Regelgleis Fahrzeuge stehen oder wenn beide Gleise nicht unmittelbar nebeneinander liegen.
Ne1.svg
Ne 2 – Vorsignaltafel
Signalbild
Eine weiße Tafel mit schwarzem Rand und zwei übereinander stehenden, sich an der Spitze berührenden schwarzen Winkeln.
Bedeutung
Kennzeichnung des Standortes eines Vorsignals. Die Vorsignaltafel kann auch alleine stehen, wenn sie anstelle eines Vorsignals den Bremswegabstand der Strecke zu einem Hauptsignal, Lichtsperrsignal oder einer Trapeztafel kennzeichnet (im Gebiet der früheren Deutschen Reichsbahn kann auf Nebenbahnen auch die Kreuztafel So 106 verwendet werden). Sie dient – vornehmlich in Baustellen – auch als Hinweis auf ein Vorsignal, das sich nicht rechts neben oder über dem Gleis befindet.
Ne 2.svg
Ne 2 – Vorsignaltafel
Signalbild
Eine weiße Tafel mit schwarzem Rand und zwei übereinander stehenden, sich an der Spitze berührenden schwarzen Winkeln. Darüber ein weißes, auf der Spitze stehendes Dreieck.
Bedeutung
Kennzeichnung des Standortes eines Vorsignals, welches in einem um mehr als 5 % verkürzten Bremswegabstand zum Hauptsignal steht.
Ne 2-2.svg
Ne 2 – Vorsignaltafel (DV)
Signalbild
Eine weiße Tafel mit schwarzem Rand und zwei übereinander stehenden, sich an der Spitze berührenden schwarzen Winkeln. Auf dem oberen Rand der Tafel ein weißes Dreieck mit einem schwarzen Punkt.
Bedeutung
Kennzeichnung des Standortes eines dreibegriffigen Formvorsignals (im Gebiet der früheren Deutschen Reichsbahn).
Ne 2-1.svg
Ne 2 – Vorsignaltafel (DV)
Signalbild
Eine weiße Tafel mit schwarzem Rand und zwei übereinander stehenden schwarzen Winkeln, deren Spitzen durch eine weiße Kreisfläche mit schwarzem Rand verdeckt sind.
Bedeutung
Kennzeichnung des Standortes eines im verkürzten Bremswegabstand zum Hauptsignal stehenden Formvorsignals oder Lichtvorsignals (im Gebiet der früheren Deutschen Reichsbahn).
Ne 2-3.svg
Ne 2 – Vorsignaltafel (DV)
Signalbild
Eine weiße Tafel mit schwarzem Rand und zwei übereinander stehenden Winkeln, deren Spitzen durch eine weiße Kreisfläche mit schwarzem Rand verdeckt sind. Auf dem oberen Rand der Tafel ein weißes Dreieck mit einem schwarzen Punkt.
Bedeutung
Kennzeichnung des Standortes eines dreibegriffigen Formvorsignals, welches im verkürzten Bremswegabstand zum Hauptsignal steht (im Gebiet der früheren Deutschen Reichsbahn).
Ne 2-4.svg
Ne 3 – Vorsignalbaken
Signalbild
Eine hohe rechteckige weiße Tafel mit einem oder mehreren schwarzen nach rechts steigenden Streifen. Die Anzahl der Streifen nimmt in Fahrtrichtung ab. In der Regel stehen drei, in Ausnahmefällen auch weniger oder bis zu fünf Baken vor dem Vorsignal. Bei beschränktem Raum können niedrige rechteckige oder quadratische Baken aufgestellt sein. Mit der gleichen Anzahl und Anordnung wie die schwarzen Streifen können die Tafeln zusätzlich reflektierende weiße Streifen besitzen.
Bedeutung
Ein Vorsignal ist zu erwarten.
Ne 3.svg
Ne 4 – Schachbretttafel
Signalbild
Eine hohe rechteckige (bei beschränktem Raum quadratische oder niedrige rechteckige), schachbrettartig schwarz und weiß gemusterte Tafel.
Bedeutung
Das Hauptsignal steht abweichend von der Regel an einem anderen Standort. (Im Regelfall befindet sich das Hauptsignal rechts vom Gleis, über dem Gleis oder links vom Gegengleis.) Die Schachbretttafel steht am eigentlichen Standort des Hauptsignals.
Ne 4.svg
Ne 5 – Haltetafel
Signalbild
Eine schwarze Tafel mit weißem H bzw. eine weiße, schwarz geränderte Tafel mit schwarzem H.
Bedeutung
Kennzeichnung des Halteplatzes der Zugspitze bei planmäßig haltenden Zügen. In der Ausführung eines mit weißen Blinklicht leuchtenden H – im Bremswegabstand ist am Bedarfshaltepunkt zu halten.[1] (Für Stationen ohne Haltetafel bietet DB Station&Service seit 2017 ein „Orientierungszeichen am Bahnsteig“ an.[2])
Ne 5.svg
Ne 6 – Haltepunkttafel
Signalbild
Eine rechteckige waagerecht liegende Tafel mit drei schwarzen Schrägstreifen.
Bedeutung
Ein Haltepunkt ist zu erwarten. Das Signal steht in einem 45-Grad-Winkel zum Gleis.
Ne 6.svg
Ne 7 – Schneepflugtafel (a)
Signalbild
Eine weiße oder gelbe nach oben zeigende Pfeilspitze mit schwarzem Rand.
Bedeutung
Pflugschar heben.
Ne 7 h.svg
Ne 7 – Schneepflugtafel (b)
Signalbild
Eine weiße oder gelbe nach unten zeigende Pfeilspitze mit schwarzem Rand.
Bedeutung
Pflugschar senken.
Ne 7 s.svg
Ne 12 – Ankündigungsbake
Signalbild
Eine orangefarbene rechteckige Tafel mit zwei weißen Streifen.
Bedeutung
Überwachungssignal einer Rückfallweiche (Ne 13) beachten!
So17.PNG
Ne 13a – Überwachungssignal einer Rückfallweiche
Signalbild
Ein weißes Licht über einem orangefarbenen waagerechten Streifen mit einem orange und weiß gestreiften Mastschild.
Bedeutung
Rückfallweiche ist gegen die Spitze befahrbar.
Ne13a.png
Ne 13b – Überwachungssignal einer Rückfallweiche
Signalbild
Ein waagerechter orangefarbener Streifen mit einem orange und weiß gestreiften Mastschild.
Bedeutung
Die Rückfallweiche ist nicht gegen die Spitze befahrbar, vor der Weiche ist zu halten.
Ne13b.png
Ne 14 – ETCS-Halttafel (englisch auch Stop Marker oder Marker Board genannt)
Signalbild
Ein gelber Pfeil mit weißem Rand auf einer blauen quadratischen Tafel. Der Pfeil zeigt in die Richtung des Gleises, für das er gilt und kann nach links, rechts oder unten zeigen.
Geschichte
Das Signal wurde per Bescheid des Eisenbahn-Bundesamtes vom 14. Juni 2011 mit vorübergehender Gültigkeit eingeführt.[3] Das Signal wird an den Masten von Einfahr-, Ausfahr- und Zwischensignalen angebracht, die Weichen decken. Auf Strecken mit ETCS Level 2 ohne Signale stehen die ETCS-Halt-Tafeln alleine an den Stellen, wo ansonsten die genannten Signale stehen würden. Dann werden sie mit den Signalbezeichnungsschildern der nicht vorhandenen Signale ergänzt.
Bedeutung
Halt für Züge in ETCS-Betriebsart SR.
Ne14.svg
So 1 – Endtafel (DV)
Signalbild
Eine viereckige rote Tafel mit liegendem weißen Kreuz.
Bedeutung
Fahren auf Sicht beenden. Die Tafel wird nur noch bei der S-Bahn Berlin angewendet. Sie steht hinter Streckenverzweigungen, wenn von einer Strecke mit automatischem Streckenblock eine ohne diesen abzweigt und das Ausfahrsignal mit einem roten Mastschild versehen ist.
So1.PNG
So 19 – Hauptsignalbaken (DV)
Signalbild
Drei aufeinander folgende viereckige orangefarbene Tafeln mit weißen Kreisflächen, deren Anzahl in Fahrtrichtung abnimmt.
Bedeutung
Ein Hauptsignal ist zu erwarten (nur im Gebiet der früheren Deutschen Reichsbahn).
So19.PNG
So 20 – Zuordnungstafel (DV), (im DS-Bereich ohne Kurzbezeichnung)
Signalbild
Ein schwarzes Rechteck mit einem nach links oder rechts weisenden weißen Dreieck.
Bedeutung
Das durch die Zuordnungstafel gekennzeichnete Signal gilt für das Gleis, auf das die Spitze des Dreiecks weist.
So20.PNG
So 106 – Kreuztafel (DV)
Signalbild
Eine weiße sechseckige Tafel mit schwarzem, liegendem Kreuz an einem schwarz und weiß schräg gestreiften Pfahl.
Bedeutung
Wenn ein Vorsignal fehlt, wird mit der Kreuztafel angezeigt, dass ein Hauptsignal zu erwarten ist. Dieses Signal steht nur auf Nebenbahnen. Bei der ehemaligen Deutschen Bundesbahn (DB) wurde die Kreuztafel 1959 abgeschafft und statt ihrer eine Vorsignaltafel aufgestellt.
So106.PNG

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. tf-ausbildung.de
  2. Orientierungszeichen am Bahnsteig. In: StationsAnzeiger. Nr. 19, April 2017, S. 3.
  3. Andreas Funke, Jutta Göring, Daniel Trenschel, Volker Schaarschmidt: ETCS Kompetenzzentrum Planung der DB ProjektBau am Standort Dresden. In: Der Eisenbahningenieur. Band 63, Nr. 8, August 2012, ISSN 0013-2810, S. 44–50 (PDF-Datei). PDF-Datei (Memento des Originals vom 13. Mai 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eurailpress.de