Transylvania University

Universität in den Vereinigten Staaten

Die Transylvania University (auch Transylvania oder Transy) ist eine private, auf grundständige Studiengänge der freien Künste ausgelegte Hochschule in Lexington, im US-Bundesstaat Kentucky in den Vereinigten Staaten. Sie gehört der Southern Association of Colleges and Schools an.

Transylvania University
Motto In Lumine Illo Tradimus Lumen
Gründung 1780
Trägerschaft privat
Ort Lexington, Vereinigte Staaten
Präsident R. Owen Williams
Studierende ca. 946[1]
Professoren 85
Stiftungsvermögen 174,6 Millionen US-Dollar
Website www.transy.edu
Das im NRHP gelistete Old Morrison, am Campus der Transylvania Hochschule

GeschichteBearbeiten

Nach Bewilligung durch die Virginia General Assembly wurde die Transylvania University 1780 gegründet. Sie wurde die erste Hochschule westlich der damaligen Allegheny Mountains, sowie landesweit die 16. Schule ihrer Art. Im Vorfeld zog die Ursprungsschule, die in einer Blockhütte im Boyle County ihre Wurzeln hatte, 1789 um nach Lexington. Erster Standort war ein kleines Gebäude, das im heutigen Gratz Park Historic District lag, ein Distrikt, der von der NRHP als historisch gelistet wird. Nachdem ein Feuer 1829 das Schulgebäude zerstörte, wurde ein neues Gebäude unter der Aufsicht von Henry Clay 1833 errichtet, das Old Morrison-Gebäude, wo die heutige Schule mit Campus jetzt steht.[2]

In den Anfangsjahren beinhaltete das Programm der Schule Fachgebiete der Medizin, Rechtswissenschaft, Theologie und Kunst.

Unterstützer der Schule waren u. a. Persönlichkeiten wie George Washington, Thomas Jefferson, John Adams oder Aaron Burr.[3]

NamensherkunftBearbeiten

Aus dem lateinischen Transylvania („hinter dem Wald“) herrührend, wurde bei der Gründung der Hochschule, in Anlehnung des zum damaligen westlichen und dichtbewaldete Gebiet des Bundesstaats Virginia gewählt, das heute zu Kentucky gehört.[3]

Bekannte AbsolventenBearbeiten

 
John Breckinridge, Vizepräsident der Vereinigten Staaten 1857–1861

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • James P. Cousins: Horace Holley: Transylvania University and the Making of Liberal Education in the Early American Republic. University Press of Kentucky, Lexington, Kentucky 2016, ISBN 978-0-8131-6857-9 (englisch).
  • Ash Gobar, J. Hill Hamon: A lamp in the forest: Natural philosophy in Transylvania University, 1799-1859. 1. Auflage. Transylvania University Press, 1982, ISBN 978-0-9610162-2-7 (englisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Transylvania University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Transy at a Glance. In: www.transy.edu. Transylvania University, abgerufen am 23. Februar 2020 (englisch).
  2. Transylvania and the Christian Church (Disciples of Christ). Transylvania University, archiviert vom Original am 20. Juli 2011; abgerufen am 23. Februar 2020 (englisch).
  3. a b A College Like No Other In a City Like No Other. In: www.transy.edu. Transylvania University, abgerufen am 23. Februar 2020 (englisch).

Koordinaten: 38° 3′ 8,6″ N, 84° 29′ 37,9″ W