Hauptmenü öffnen

Toyota C-HR

Crossover-SUV
(Weitergeleitet von Toyota Ioza)

Der Toyota C-HR ist ein Crossover-SUV des japanischen Automobilherstellers Toyota.

Toyota
2017 Toyota C-HR (NGX10R) Koba 2WD hatchback (2018-08-06) 01.jpg
C-HR
Produktionszeitraum: seit 2016
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
1,2–2,0 Liter (85–126 kW)
Otto-Hybrid:
1,8–2,0 Liter
(90–135 kW)
Länge: 4360–4395 mm
Breite: 1795 mm
Höhe: 1555–1565 mm
Radstand: 2640 mm
Leergewicht: 1320–1520 kg
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest[1] Crashtest-Stern 5.svg

GeschichteBearbeiten

Während des Pariser Autosalons 2014 wurde das Fahrzeug erstmals als Designstudie Toyota C-HR Concept präsentiert. Auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main wurde eine überarbeitete Version vorgestellt, ehe auf dem Genfer Auto-Salon 2016 eine seriennahe Variante stand. Seit Ende September 2016 ist das Fahrzeug konfigurierbar, seit Januar 2017 wird es in Deutschland ausgeliefert.[2] Zum Modelljahr 2020 wird der C-HR überarbeitet.[3]

Für den europäischen Markt wird der C-HR im türkischen Adapazarı gebaut.[4]

In China wird das SUV sowohl vom FAW-Toyota-Joint Venture als auch vom Guangzhou-Toyota-Joint Venture verkauft. Das bei FAW gebaute Fahrzeug wird als Toyota Izoa vertrieben, das bei Guangzhou gebaute Fahrzeug als Toyota C-HR.[5] Beide Modelle sind in China seit Juli 2018 erhältlich.

Auf der Shanghai Auto Show im April 2019 präsentierte Toyota sowohl den C-HR als auch den Izoa mit Elektroantrieb.[6]

ModellbeschreibungBearbeiten

Das Modell basiert auf der TNGA-Plattform von Toyota. Die Bezeichnung C-HR steht für Coupé High Rider.[7] Mit dem Toyota Verso und dem Toyota Corolla läuft der C-HR seit Oktober 2016 im türkischen Werk Toyota Motor Manufacturing Turkey vom Band.[4] Neben einem 1,2-Liter großen Ottomotor mit 85 kW (116 PS) kam der C-HR zum Marktstart mit dem aus dem Toyota Prius bekannten, 90 kW (122 PS) starken Benzin/Elektro-Hybridantrieb auf den Markt. Zur Markteinführung war das Fahrzeug mit dem 1,2-Liter großen Ottomotor ab 21.990 Euro erhältlich, der Hybridantrieb kostete ab 27.390 Euro. Ab 2020 ist auch ein 135 kW (184 PS) starker Zweiliter-Hybridantrieb, der auch im Corolla E210 zum Einsatz kommt, erhältlich.

Ursprünglich war geplant, das Modell über Toyotas Marke Scion nur in Nordamerika zu vertreiben. Mit der Entscheidung, diese Marke einzustellen, wurde beschlossen, den C-HR direkt über die Muttermarke Toyota und weltweit zu vertreiben.[8] Auf dem amerikanischen Markt wird er ausschließlich in der 2,0-Liter-Version mit 109 kW (148 PS)[9] verkauft. Diese Motorvariante ist auch auf den asiatischen Märkten zusätzlich zum Turbomotor (1,2 Liter) und dem Hybridantrieb (1,8 Liter) erhältlich.

Technische DatenBearbeiten

Kenngrößen 1.2 Turbo 1.2 Turbo 4x4 1.8 VVT-i Hybrid 2.0 VVT-i Hybrid 2.0(1) 2.0(2)
Bauzeitraum seit 10/2016 ab 2020 seit 2017 seit 07/2018
Motorkenndaten
Motortyp R4-Turbo-Ottomotor R4-Ottomotor + Elektromotor R4-Ottomotor
Hubraum 1197 cm³ 1798 cm³ 1987 cm³ 1987 cm³
Verdichtungsverhältnis 10,0 : 1 13,0 : 1 14,0 : 1 10,5 : 1 13,0 : 1
max. Leistung Verbrennungsmotor
bei 1/min
85 kW (116 PS)/
5600
72 kW (98 PS)/
5200
112 kW (153 PS)/
6000
109 kW (148 PS)/
6000–6100
126 kW (171 PS)/
6600
max. Leistung Elektromotor 53 kW (72 PS) 80 kW (109 PS)
Leistung Gesamtsystem 90 kW (122 PS) 135 kW (184 PS)
max. Drehmoment Verbrennungsmotor
bei 1/min
185 Nm/
1500–4000
142 Nm/
3600
190 Nm/
4400–5200
189 Nm/
3800–3900
203 Nm/
4400–4800
max. Drehmoment Elektromotor 163 Nm 202 Nm
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb Allradantrieb Vorderradantrieb
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe stufenloses Automatikgetriebe
Getriebe, optional [stufenloses Automatikgetriebe]
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 190 km/h
[185 km/h]
180 km/h 170 km/h 180 km/h 195 km/h 185 km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h
10,9 s
[11,1 s]
11,4 s 11,0 s 8,2 s 11,0 s 10,3 s
Leergewicht 1320–1425 kg
[1390–1440 kg]
1460–1510 kg 1380–1460 kg 1485–1520 kg 1495 kg 1490–1510 kg
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
5,9–6,0 l Super
[5,9 l Super]
6,3 l Super 3,8–3,9 l Super 4,0 l Super 6,9 l Super 5,7 l Super
CO2-Emission
(kombiniert)
135–136 g/km
[134–135 g/km]
143–144 g/km 86–87 g/km 92 g/km 184 g/km
Tankinhalt 50 l 43 l 50 l
Abgasnorm Euro 6 Euro 6d-TEMP LEV3, ULEV125
(1) Motorvariante angeboten u. a. in Russland und den USA[9]
(2) Motorvariante angeboten in China

ZulassungszahlenBearbeiten

2016 wurden in der Bundesrepublik Deutschland 1.172 C-HR – davon 125 mit Allradantrieb – neu zugelassen.[10] 2017 waren es 13.053 Modelle – davon 902 mit Allradantrieb,[11] 2018 hatten von den 13.573 zugelassenen C-HR lediglich 130 einen Allradantrieb.[12]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Toyota C-HR – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ergebnisse des Toyota C-HR beim Euro-NCAP-Crashtest
  2. Praktischer kleiner SUV oder kantiges Coupé?
  3. Thomas Harloff: Toyota C-HR Facelift (2020): Mit stärkerem Hybridantrieb ins neue Modelljahr. In: auto-motor-und-sport.de. 1. Oktober 2019, abgerufen am 10. Oktober 2019.
  4. a b Götz Fuchslocher: Produktionsstart des Toyota C-HR. In: automobil-produktion.de. 10. November 2016, abgerufen am 10. Oktober 2019.
  5. Highlights Of The 2018 Beijing Auto Show Day 1 Part 2. carnewschina.com, 25. April 2018, abgerufen am 12. Mai 2018.
  6. C-HR, Izoa und Rhombus BEV: Toyota zeigt Elektroautos in Shanghai. In: auto-motor-und-sport.de. 18. April 2019, abgerufen am 22. April 2019.
  7. Der neue Toyota C-HR - Ein SUV-Coupé, das den Crossover neu erfindet
  8. Toyota verrät den Preis des C-HR
  9. a b 2018 CH-R Product Information. Toyota USA, abgerufen am 5. Januar 2018.
  10. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2016 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 7. Dezember 2017.
  11. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2017 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 9. Januar 2018.
  12. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2018 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 19. Januar 2018.