Tone (Fluss)

Fluss in Japan

Der Tone (japanisch 利根川, Tone-gawa) ist mit 322 km Länge nach dem Shinano der zweitlängste Fluss in Japan und mit 16.840 km² jener mit dem größten Einzugsgebiet.

Tone
利根川
Kurihashi Flussbeobachtungsstation (Juni 2005)

Kurihashi Flussbeobachtungsstation (Juni 2005)

Daten
Lage Japan. Präfekturen Gunma, Saitama, Ibaraki und Chiba
Flusssystem Tone
Quelle Berg Ōminakami (大水上山)
37° 3′ 0″ N, 139° 6′ 0″ O
Quellhöhe 1600 m
Mündung Pazifischer OzeanKoordinaten: 35° 44′ 41″ N, 140° 51′ 3″ O
35° 44′ 41″ N, 140° 51′ 3″ O
Mündungshöhe m
Höhenunterschied 1600 m
Sohlgefälle 5 ‰
Länge 322 km
Einzugsgebiet 16.840 km²

Verlauf des FlussesBearbeiten

Die Quelle des Tone ist der Berg Ōminakami an der Grenze der Präfekturen Gunma und Niigata. Er durchfließt in den Präfekturen Gunma, Saitama, Ibaraki und Chiba folgende Orte:

Präfektur Gunma Präfektur Saitama Präfektur Ibaraki Präfektur Chiba
Numata Honjō Koga Noda
Shibukawa Fukaya Toride Abiko
Maebashi Kumagaya Moriya Narita
Takasaki Gyōda Itako Katori
Isesaki Hanyū Kamisu Choshi
Ōta Kazo
Satte

GeschichteBearbeiten

Der Tone war einst bekannt dafür, dass er zu Zeiten der Flut seinen Lauf änderte. Es ist heute schwierig, seinen früheren Verlauf festzustellen. Bis zur Edo-Zeit mündete er in die Bucht von Tokyo. Dann aber wurde sein Lauf verändert, um die Stadt Edo vor Hochwasser zu schützen und sein Wasser für Bewässerung zu nutzen. Zum Hochwasserschutz wurden immer wieder neue Dämme gebaut. Heute mündet der Edo in die Bucht von Tokyo, ein Fluss, der vom Tone abzweigt (Flussbifurkation).

Als Folge der Nuklearkatastrophe von Fukushima wurden im April 2012 radioaktive Konzentrationen von Cäsium in Höhe von 110 Becquerel pro Kilogramm in Silberkarpfen gefunden, die im Tone gefischt worden waren. Der Fluss ist 180 Kilometer von der Fukushima entfernt. Sechs Fischereibetreibern und 10 Städten am Fluss wurde die Fischerei im Tone verboten[1][2].

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. JAIF (26 April 2012)EaRTHQUAKE REPORT 412: Cesium contaminated fish found in Tone river (Memento des Originals vom 22. Mai 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jaif.or.jp
  2. http://www.spreadnews.de/japan-aktuell-radioaktiv-kontaminierter-fisch-in-fluss-entdeckt/1121757/

LiteraturBearbeiten

  • S. Noma (Hrsg.): Tonegawa. In: Japan. An Illustrated Encyclopedia. Kodansha, 1993. ISBN 4-06-205938-X, S. 1604.

WeblinksBearbeiten

Commons: Tone River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien