Tomáš Kundrátek

tschechischer Eishockeyspieler

Tomáš Kundrátek (* 26. Dezember 1989 in Přerov, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2022 beim HC Kometa Brno aus der tschechischen Extraliga unter Vertrag steht.

Tschechien  Tomáš Kundrátek
Geburtsdatum 26. Dezember 1989
Geburtsort Přerov, Tschechoslowakei
Größe 186 cm
Gewicht 84 kg
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Draft
NHL Entry Draft 2008, 3. Runde, 90. Position
New York Rangers
Karrierestationen
2003–2005 HC Přerov
2005–2008 HC Oceláři Třinec
2008–2010 Medicine Hat Tigers
2010–2011 Connecticut Whale
2011–2015 Washington Capitals
Hershey Bears
2015 Dinamo Riga
2015–2017 HC Slovan Bratislava
2017–2018 Torpedo Nischni Nowgorod
2018 Kunlun Red Star
2019 HC Davos
2019–2022 HC Oceláři Třinec
seit 2022 HC Kometa Brno

KarriereBearbeiten

Kundrátek begann seine Karriere in seiner Geburtsstadt beim HC Přerov, für den er zwischen 2003 und 2005 in der U18-Extraliga spielte. Im Sommer 2005 wechselte er nach Třinec und spielte dort zunächst weiter in der U18-Extraliga. Zum Ende der Saison 2005/06 wurde er auch in der U20-Extraliga eingesetzt und bestritt die Playoffs mit den U20-Junioren. In der folgenden Spielzeit gab er sein Debüt in der höchsten Spielklasse Tschechiens, der Extraliga. Neben 26 Einsätzen in der Herrenmannschaft spielte Kundrátek den Rest der Saison bei den U20-Junioren.

In der Spielzeit 2007/08 ging Kundrátek sowohl für den HC Oceláři Třinec in der Extraliga und der U20-Extraliga aufs Eis, als auch auf Leihbasis für die Zweitligisten HC Havířov Panthers und HK Jestřábi Prostějov. Während des NHL Entry Draft 2008 wurde der Tscheche von den New York Rangers aus der National Hockey League in der dritten Runde an insgesamt 90. Stelle ausgewählt. Im August 2008 unterzeichnete Kundrátek seinen ersten Vertrag bei den Rangers, kam aber bis 2010 bei den Medicine Hat Tigers in der Western Hockey League zum Einsatz.[1] Im September 2010 nahm er am Trainingslager der Rangers teil und wurde anschließend im Farmteam des Franchise, die Connecticut Whale aus der American Hockey League, eingesetzt. Am 8. November 2011 transferierten ihn die New York Rangers für François Bouchard zu den Washington Capitals. Im Juli 2013 wurde sein Vertrag in Washington um zwei Jahre verlängert, während Kundrátek zu Beginn der Saison 2013/14 erneut zum AHL-Farmteam, den Hershey Bears, transferiert wurde.[2][3]

Nachdem Kundrátek in den Spielzeiten 2013/14 und 2014/15 ausschließlich bei den Bears zum Einsatz gekommen war, verließ er Nordamerika im Juni 2015 und schloss sich dem lettischen Verein Dinamo Riga aus der Kontinentalen Hockey-Liga an. Zwischen 2015 und 2017 spielte Kundrátek für den HC Slovan Bratislava, anschließend ein Jahr für Torpedo Nischni Nowgorod. Ab Mai 2018 stand er bei Kunlun Red Star unter Vertrag, kehrte jedoch Anfang Dezember 2018 zum HC Oceláři Třinec zurück. Wenige Wochen später, im Januar 2019, wurde er vom HC Davos aus der National League verpflichtet.[4] Für den HC Davos absolvierte er 19 Partien, ehe er im Juli 2019 zum HC Oceláři Třinec zurückkehrte. Am Ende der Saison 2020/21 gewann er mit den Stahlkumpeln die tschechische Meisterschaft[5] und verteidigte den Titel im folgenden Jahr. Anschließend wechselte er zum Ligakonkurrenten HC Kometa Brno.

InternationalBearbeiten

Tomáš Kundrátek nahm in seiner bisherigen Laufbahn an zwei internationalen Titelkämpfen teil. Für die U18- bzw. U20-Nationalmannschaft nahm er an der U18-Weltmeisterschaft 2007 und U20-Weltmeisterschaft 2008 teil. Aufgrund einer wenig überzeugenden Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2008 sank sein Ranking für den Entry Draft 2008, so dass er schließlich erst in der dritten Runde ausgewählt wurde.[6]

Für die A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes debütierte der Verteidiger bei der Weltmeisterschaft 2016 und war wenig später auch beim World Cup of Hockey 2016 vertreten. Danach gehörte er zu den tschechischen Aufgeboten bei den Weltmeisterschaften 2017 und 2022 sowie den Olympischen Winterspielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang und 2022 in der chinesischen Landeshauptstadt Peking. Bei der WM 2022 gewann er mit den Tschechen die Bronzemedaille.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2021/22

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2005/06 HC Oceláři Třinec U20 U20-Extraliga 12 1 1 2 16 7 1 1 2 4
2006/07 HC Oceláři Třinec U20 U20-Extraliga 33 4 13 17 93 3 1 1 2 10
2006/07 HC Oceláři Třinec Extraliga 22 0 1 1 4 4 0 0 0 6
2007/08 HC Oceláři Třinec U20 U20-Extraliga 14 3 6 9 28
2007/08 HC Oceláři Třinec Extraliga 14 0 1 1 10 7 0 2 2 8
2007/08 HC Havířov Panthers 1. Liga 2 0 0 0 2
2007/08 HK Jestřábi Prostějov 1. Liga 16 1 0 1 12
2008/09 Medicine Hat Tigers WHL 51 4 19 23 63 11 0 6 6 12
2008/09 Hartford Wolf Pack AHL 1 0 0 0 0
2009/10 Medicine Hat Tigers WHL 65 2 33 35 62 12 1 5 6 23
2010/11 Hartford Wolf Pack/Connecticut Whale AHL 70 2 10 12 42 6 0 2 2 2
2011/12 Connecticut Whale AHL 7 0 2 2 2
2011/12 Hershey Bears AHL 55 12 11 23 34 4 0 4 4 4
2011/12 Washington Capitals NHL 5 0 0 0 2
2012/13 Hershey Bears AHL 49 16 15 31 26 5 0 1 1 2
2012/13 Washington Capitals NHL 25 1 6 7 8
2013/14 Hershey Bears AHL 7 1 0 1 6
2014/15 Hershey Bears AHL 59 5 22 27 28
2015/16 Dinamo Riga KHL 40 2 11 13 37
2015/16 HC Slovan Bratislava KHL 16 4 7 11 14 4 0 0 0 6
2016/17 HC Slovan Bratislava KHL 39 8 5 13 20
2017/18 Torpedo Nischni Nowgorod KHL 53 2 11 13 30 4 1 0 1 4
2018/19 Kunlun Red Star KHL 25 0 3 3 10
2018/19 HC Oceláři Třinec Extraliga 6 1 1 2 2
2018/19 HC Davos NL 13 1 3 4 6
2019/20 HC Oceláři Třinec Extraliga 34 3 7 10 14
2020/21 HC Oceláři Třinec Extraliga 43 4 13 17 34 16 2 3 5 16
2021/22 HC Oceláři Třinec Extraliga 47 9 17 26 28 14 1 5 6 4
U20-Extraliga gesamt 59 8 20 28 137 10 2 2 4 14
1. Liga gesamt 18 1 0 1 14
Extraliga gesamt 166 17 40 57 92 41 3 10 13 34
WHL gesamt 116 6 52 58 125 123 1 11 12 35
AHL gesamt 247 36 60 96 138 16 0 7 7 8
NHL gesamt 30 1 6 7 10
KHL gesamt 173 16 37 53 111 8 1 0 1 10

InternationalBearbeiten

Vertrat Tschechien bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2006 Tschechien U17-WHC   5 0 1 1 4
2006 Tschechien IHMT 5. Platz 4 0
2007 Tschechien U18-WM 9. Platz 6 0 0 0 6
2008 Tschechien U20-WM 5. Platz 6 1 0 1 2
2009 Tschechien U20-WM 6. Platz 6 0 6 6 10
2016 Tschechien WM 5. Platz 8 1 2 3 6
2016 Tschechien World Cup 6. Platz 1 0 0 0 0
2017 Tschechien WM 7. Platz 8 0 2 2 2
2018 Tschechien Olympia 4. Platz 5 1 0 1 0
2022 Tschechien Olympia 9. Platz 4 1 1 2 2
2022 Tschechien WM   10 1 3 4 4
Junioren gesamt 27 1 7 8 22
Herren gesamt 36 4 8 12 14

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation; Kursiv: Statistik nicht vollständig)

WeblinksBearbeiten

Commons: Tomáš Kundrátek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. nhl.com, Rangers agree to terms with Kundratek
  2. nhl.com: „Capitals Re-sign Tomas Kundratek“ (englisch, 2. Juli 2013, abgerufen am 3. Dezember 2013)
  3. nhl.com: „30 in 15: Capitals again work toward playoff success“ (englisch, 28. September 2013, abgerufen am 3. Dezember 2013)
  4. HC Davos verpflichtet Verteidiger Tomas Kundratek. In: nau.ch. 10. Januar 2019, abgerufen am 18. Februar 2019.
  5. Třinec zum dritten Mal tschechischer Eishockeymeister. In: deutsch.radio.cz. 28. April 2021, abgerufen am 7. Mai 2021.
  6. blueshirtbulletin.com, Rangers Stepan Up and Trading Up vom 21. Juni 2008