Hauptmenü öffnen

Toledo Bend Reservoir

Stausee in den Vereinigten Staaten

Das Toledo-Bend-Reservoir ist ein Stausee am Sabine River in Texas und Louisiana. Der See hat eine Fläche von 749 km² und ist damit die größte menschengemachte Wasserfläche im Süden der USA und die fünftgrößte in den gesamten USA[1] (nach Lake Powell, Lake Sakakawea, Lake Oahe und Fort Peck Lake). Das Wasserkraftwerk hat eine Leistung von 92 Megawatt. Der Damm steht in der nordwestlichen Ecke des Newton County in Texas und in Louisiana. Der Zweck der Anlage sind Wasserversorgung, Wasserkrafterzeugung und Erholung.

Toledo Bend
Das Toledo-Bend-Reservoir erstreckt sich über die Grenze von Louisiana und Texas
Das Toledo-Bend-Reservoir erstreckt sich über die Grenze von Louisiana und Texas
Lage: Texas / Louisiana
Zuflüsse: Sabine River
Abfluss: Sabine River
Größere Städte in der Nähe: Many, Logansport (Louisiana), Burkeville (Texas)
Toledo Bend (Louisiana)
Toledo Bend
Koordinaten 31° 10′ 25″ N, 93° 33′ 58″ WKoordinaten: 31° 10′ 25″ N, 93° 33′ 58″ W
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Erdschüttdamm
Bauzeit: 1964–1967
Höhe des Absperrbauwerks: 29 m
Bauwerksvolumen: 5,83 Mio. m³
Kronenlänge: 3 431 m
Kronenbreite: 7,5 m
Kraftwerksleistung: 92 MW
Betreiber: Texas and Louisiana River Authorities
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 51,85 m
Wasseroberfläche 749 km²
Stauseelänge 104 km
Stauseebreite 16 km
Speicherraum 6291 Mio. m³
Einzugsgebiet 18.376 km²

Bau der TalsperreBearbeiten

1949 wurde für das Projekt die Sabine River Authority of Texas gegründet und 1950 die Sabine River Authority, State of Louisiana.[2]

1959 stellten die beiden Staaten 30 Millionen Dollar zur Verfügung. Das Land wurde 1963 erworben, die Bauarbeiten begannen 1964. Die Massman-Johnson Construction Company war Generalunternehmer. Am Ende (1969) hatte Texas geschätzte $70 Millionen bezahlt.[3] Der Damm wurde von den beiden Staaten ohne Hilfe der föderalen Regierung gebaut.[4] Im Oktober 1966 begann der Wasseraufstau, das Kraftwerk begann 1969 mit seinem Betrieb.

Der Stausee Toledo Bend hat eine Uferlinie von ca. 2000 km Länge und bietet sehr viele Gelegenheiten zur Erholung durch Wassersport, Fischerei und andere Aktivitäten.

QuellenBearbeiten

  1. North Toledo Bend WMA
  2. Toledo Bend Project (Memento des Originals vom 28. September 2006 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sra.dst.tx.us
  3. Handbook of Texas, Toledo Bend Reservoir
  4. Toledo Bend Reservoir in East Texas

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten