Toktogul (kirgisisch Токтогул, russisch Токтогул) ist eine Stadt und Verwaltungssitz des Rajon Toktogul in dem kirgisischen Oblus Dschalal-Abad mit 20.852 Einwohnern (Stand 2022).[1]

Toktogul
Ort in Kirgisistan
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Toktogul (Kirgisistan)
Toktogul (Kirgisistan)
Toktogul
Basisdaten
Oblus Dschalal-Abad
Rajon Toktogul
Koordinaten 41° 54′ N, 72° 57′ OKoordinaten: 41° 54′ 0″ N, 72° 57′ 0″ O
Höhe 988 m
Einwohner 20.852 (2022[1])
Struktur und Verwaltung
Gemeindeart Stadt
Kulturhaus in Toktogul

Geschichte

Bearbeiten

Toktogul wurde 1901 unter dem Namen Mustor gegründet.[2] 2012 erhielt der Ort Stadtrecht. Bis 2012 war Toktogul eine Siedlung städtischen Typs.[3]

Bevölkerungsentwicklung

Bearbeiten
Jahr Einwohner
1970 08851[4]
1979 12.391[4]
1989 16.381[4]
1999 16.101[4]
2009 16.429[4]
2022 20.852[1]

Die Stadt liegt am Nordufer des Toktugul-Stausees, der weiter südlich von der Toktogul-Talsperre, der größten ihrer Art in Kirgisistan und in ganz Zentralasien, aufgestaut wird.[5] Toktogul liegt des Weiteren im Norden des kirgisischen Verwaltungsgebietes Dschalal-Abad, südwestlich der kirgisischen Hauptstadt Bischkek.[6]

Toktogul liegt an der Fernstraße M41, die Karabalta im Norden mit Osch im Süden verbindet und weiter als Pamir Highway/M41 nach Tadschikistan führt. Die Straße verbindet die Stadt mit Kara-Köl an der Südküste des Stausees und der Oblus-Hauptstadt Dschalal-Abad. Im Norden verläuft die Straße am Tschytschkan in Richtung Bischkek.

Der Flughafen Toktogul wurde 1970 eröffnet.

Die Stadt ist, ebenso wie die naheliegende Talsperre und der dazugehörige See, nach dem berühmtesten Sohn der Stadt, dem Sänger Toktogul Satylganow benannt.[5][7]

Siehe auch

Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. a b c Zensus 2022. Buch 2. Bevölkerung Kirgisistans. Nationales Statistisches Komitee der Kirgisischen Republik, Bischkek 2023
  2. Verschiedene Autoren: КЫРГЫЗ УЛУТТУК ЭНЦИКЛОПЕДИЯСЫНЫН БАШКЫ РЕДАКЦИЯСЫ. Bischkek 2004, ISBN 9967-14-006-2, S. 498 (bizdin.kg [PDF; 27,2 MB; abgerufen am 20. März 2024]).
  3. О преобразовании отдельных поселков городского типа Кыргызской Республики и отнесении их к категории села или города
  4. a b c d e Zensus 2009. Buch 3: Regionen Kirgisistans. Oblus Dschalal-Abad. Nationales Statistisches Komitee der Kirgisischen Republik, Bischkek 2010
  5. a b Toktogul Water Reservoir. Archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 20. März 2018; abgerufen am 20. März 2018 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/triptokyrgyzstan.com
  6. Karte, Stadtplan Toktogul - ViaMichelin. Abgerufen am 20. März 2018.
  7. Marshall Cavendish: World and Its Peoples. Middle East, Western Asia and Northern Africa.