Tina Turns the Country On!

Tina Turns the Country On ist das Solo-Debütalbum von Tina Turner. Es erschien im August 1974 bei United Artists.

Tina Turns the Country On
Studioalbum von Tina Turner

Veröffent-
lichung(en)

August 1974

Aufnahme

April 1974

Label(s) United Artists

Format(e)

Schallplatte, Musiccassette

Genre(s)

Rock, Pop, R&B, Country, Soul

Titel (Anzahl)

10

Produktion

Tom Thacker

Chronologie
Tina Turns the Country On Acid Queen
(1975)

GeschichteBearbeiten

Tina Turns the Country On wurde aufgenommen, als Tina Turner noch Bestandteil der Ike & Tina Turner Revue war. Turner singt auf diesem Album Coverversionen von Künstlern wie Kris Kristofferson, Bob Dylan, Olivia Newton-John, James Taylor und Dolly Parton. Das Album konnte zwar nicht die Charts erreichen, es war aber für den Grammy Award nominiert, in der Kategorie „Best R&B Vocal Performance Female“.[1]

Das Album erschien bislang nicht auf CD. Allerdings sind, neben der eigentlichen Schallplatte, diverse Country-Songs aus den Aufnahmesessions nachträglich veröffentlicht worden.[1] Der Titel ist ein Wortspiel: Übersetzt kann er sowohl bedeuten: „Tina stellt die Country-Musik an“ wie auch „Tina macht das Land an“.

TitellisteBearbeiten

Seite 1
  1. Bayou Song (P.J. Morse) – 3:22
  2. Help Me Make It Through the Night (Kris Kristofferson) – 2:48
  3. Tonight I’ll Be Staying Here With You (Bob Dylan) – 2:58
  4. If You Love Me (Let Me Know) (John Rostill) – 3:00
  5. He Belongs to Me (Bob Dylan) – 3:59
Seite 2
  1. Don’t Talk Now (James Taylor) – 2:58
  2. Long Long Time (White) – 4:42
  3. I’m Moving On (Hank Snow) – 2:37
  4. There’ll Always Be Music (Dolly Parton) – 4:10
  5. The Love That Lights Our Way (Fred Karlin) – 3:15

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Tina Turns the Country On. 16. Juli 2011, abgerufen am 3. April 2013 (englisch).