Hauptmenü öffnen

Timo Uster

gambisch-deutscher Fußballspieler

Timo-Jan Uster (* 22. Oktober 1974 in Berlin, Deutschland) ist ein ehemaliger gambisch-deutscher Fußballspieler.

Timo Uster
Uster, Timo-Jan RWO 08-09 WP.JPG
Timo Uster im RWO-Trikot (2008)
Personalia
Name Timo-Jan Uster
Geburtstag 22. Oktober 1974
Geburtsort BerlinDeutschland
Größe 184 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
Blau-Weiß 90 Berlin
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
bis 1993 Reinickendorfer Füchse
1993–1994 Frohnauer SC
1994–1997 SC Charlottenburg 84 (2)
1997 FSV Velten
1998 Tasmania Neukölln 13 (2)
1998–2000 SV Meppen 50 (2)
2000–2001 FC Carl Zeiss Jena 33 (1)
2001–2003 SV Wehen Wiesbaden 38 (4)
2003–2005 SV Darmstadt 98 48 (3)
2005–2010 Rot-Weiß Oberhausen 62 (2)
2013 SV Adler Osterfeld 6 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007 Gambia 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Timo Uster stammt aus der Jugend von Blau-Weiß 90 Berlin. Im Anschluss an seine Jugendkarriere stand Uster bei zahlreichen Vereinen unter Vertrag. So spielte er bis 1993 bei den Reinickendorfer Füchsen, wechselte anschließend für ein Jahr zum Frohnauer SC und wurde im Jahr 1994 vom SC Charlottenburg verpflichtet. Nach einem dreijährigen Aufenthalt bei SC Charlottenburg erfolgte ein kurzes Intermezzo beim FSV Velten. Nach dem Konkurs des Vereins spielte er in der Rückrunde 1997/98 für Tasmania Neukölln. Zwischen 1998 und 2000 stand Uster beim SV Meppen unter Vertrag, anschließend war er ein Jahr bei FC Carl Zeiss Jena aktiv. Danach stand Uster jeweils für zwei Jahre zwischen 2001 und 2003, und 2003 und 2005 bei SV Wehen Wiesbaden und SV Darmstadt 98 unter Vertrag. Im Jahr 2005 erfolgte schließlich der Wechsel zu Rot-Weiß Oberhausen, wo er heute spielt. Nach dem Abstieg in der Saison 2005/06 schaffte Uster mit seinem Verein zwei Mal in Folge den Aufstieg: zuerst zurück in die Regionalliga Nord 2006/07 und anschließend den Aufstieg in die 2. Bundesliga 2007/08. Der Verteidiger gab am 1. Spieltag der Saison 2008/09 gegen TuS Koblenz sein Zweitligadebüt. Am 22. April 2010 wurde bekannt, dass sein auslaufender Vertrag bei Rot-Weiß Oberhausen nicht verlängert wird und er den Verein verlassen muss.[1]

In der Saison 2013/14 gab er mit seinen ehemaligen RWO-Kameraden Tuncay Aksoy und Tim Reichert ein Comeback beim Oberhausener Bezirksligisten SV Adler Osterfeld.[2]

NationalmannschaftBearbeiten

Im Januar 2007 wurde Uster erstmals vom damaligen Nationaltrainer der gambischen Nationalmannschaft Antoine Hey in den Kader für ein Länderspiel berufen. Er kam am 8. Januar 2007 bei der 3:0-Niederlage gegen Saudi-Arabien zu seinem ersten Länderspiel und spielte durch.[3] Am 7. Februar bestritt er sein zweites und letztes Länderspiel bei der 1:2-Niederlage gegen Luxemburg.[4]

ErfolgeBearbeiten

mit Rot-Weiß Oberhausen

  • Aufstieg in die Regionalliga Nord: 2006/07
  • Aufstieg in die 2. Bundesliga: 2007/08

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. transfermarkt.de: Uster und Heppke verlassen RWO. Abgerufen am 22. April 2010.
  2. Adler Osterfeld: Geballte Profi-Erfahrung am Waldstadion
  3. Timo Uster – Vom Oberligisten zum Nationalspieler www.focus.de
  4. http://ita.worldfootball.net/spielbericht/freundschaft-2007-februar-luxemburg-gambia/