Hauptmenü öffnen

Tim Miller (Regisseur)

US-amerikanischer Filmregisseur
Tim Miller 2015

Tim Miller (* 1965 oder 1966)[1] ist ein US-amerikanischer Animator und Filmregisseur.

LebenBearbeiten

Miller studierte an der Virginia Commonwealth University[2] und begann seine Karriere im Animationsfilmbereich zunächst als Compositor und 3D-Designer, bevor er bei Sony Pictures Imageworks als Charakterdesigner zu arbeiten begann. Im Jahr 1995 gründete er mit David Stinnet das auf Computeranimation spezialisierte Animationsstudio Blur Studio, als dessen CEO und Kreativer Leiter er fungiert.

Miller ist in verschiedenen Animationsbereichen, darunter Kurz- und Langfilmen, Filmtrailern, Werbespots sowie Computerspielen, tätig. Für den von Blur produzierten Kurzanimationsfilm Gopher Broke wurde er 2005 für einen Oscar in der Kategorie Bester animierter Kurzfilm nominiert. Bei Computerspielen wie Hellgate: London (2007), Mass Effect 2 (2010) und Star Wars: The Old Republic (2011) war Miller für die visuellen Spezialeffekte zuständig. Bei den Kurzfilmen Aunt Luisa (2002) und Rockfish (2003) führte er Regie und schuf die Titelsequenz des 2011 erschienenen Spielfilms Verblendung.[3] Sein erster Langfilm als Regisseur wurde 2016 Deadpool, der auf der für Marvel Comics geschaffenen Comicfigur Deadpool basiert.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Als Regisseur

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Borys Kit: Did 'Deadpool' Director Tim Miller Leak the Test Footage That Launched a Franchise?. In: HollywoodReporter.com. 15. Februar 2016. Abgerufen am 16. Februar 2016.
  2. Interview: Tim Miller. In: Tony Bancroft: Directing for Animation: Everything You Didn’t Learn in Art School. CRC Press, 2013, unpaginiert.
  3. Aly Semigran: Oscars 2012 Behind the Scenes: How the hypnotizing „The Girl With the Dragon Tattoo“ opening credits came to be. ew.com, 21. Februar 2012.