Hauptmenü öffnen

Tim Couch

US-amerikanischer American-Football-Spieler

Timothy Scott Couch (* 31. Juli 1977 in Hyden, Kentucky) ist ein ehemaliger US-amerikanischer American-Football-Spieler. Er spielte fünf Saisons auf der Position des Quarterbacks für die Cleveland Browns in der National Football League (NFL).

Tim Couch
Position(en):
Quarterback
Trikotnummer(n):
2
geboren am 31. Juli 1977
Karriereinformationen
Aktiv: 19992007
NFL Draft: 1999 / Runde: 1 / Pick: 1
College: Kentucky
Teams
Karrierestatistiken
Geworfene Pässe     1.714
Komplettierte Pässe     1.025
Komplettierungsquote     59,8 %
TDINT     64–67
Erworfener Raumgewinn     11.131 Yards
Passer Rating     75,1
Stats bei NFL.com
Stats bei pro-football-reference.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen

KarriereBearbeiten

Highschool und CollegeBearbeiten

WerdegangBearbeiten

Couch spielte Highschoolfootball an der Leslie County High in Hyden und war dort einer der erfolgreichsten Quarterbacks aller Zeiten. Er stellte die Rekorde für die meisten komplettierten Pässe (872), den meisten Raumgewinn durch Passspiel (12.104), die meisten Touchdownpässe (133) und die höchste Komplettierungsquote in einer Saison (75,1 %) auf.[1]

1996 kam er an die University of Kentucky, wo er unter Head Coach Bill Curry für die Kentucky Wildcats College Football spielte. Unter Curry erhielt Couch nur wenige Möglichkeiten den Ball zu werfen, da Currys Offense auf der laufintensiven Option Offense basierte. Nach einem 1-6-Start wurde jedoch Curry entlassen und später durch Hal Mumme ersetzt. Im ersten Spiel unter Mumme während der Saison 1997 warf Couch gegen den Lokalrivalen Louisville für 398 Yards und vier Touchdowns. Drei Wochen später glich er den SEC-Rekord mit sieben Touchdownpässen in einem Spiel aus. In der gleichen Saison führte Couch die Wildcats zum ersten Sieg gegen Alabama seit 1922.[2] Er beendete die Saison mit 363 von 547 vervolsständigten Pässen, 3.884 erworfenen Yards und 37 Touchdownpässen. Er führte die Nation in Passversuchen, komplettierten Pässen, erworfenen Yards und Komplettierungsquote an.[3] Aufgrund einer schlechten Defense konnten die Wildcats jedoch nur fünf ihrer elf Spiele gewinnen.[4] Couch wurde ins Second-team All-SEC gewählt und war neunter bei der Wahl des Heisman-Trophy-Gewinners. Als Junior komplettierte Couch 400 von 553 Pässen für 4.275 Yards und 36 Touchdowns. Er führte die Nation in komplettierten Pässen an und hatte die zweitbeste Komplettierungsquote, die zweitmeisten erworfenen Yards und die zweitmeisten Touchdownpässe.[3] Nach der Saison erhielten die Wildcats die Chance im Outback Bowl zu spielen, die erste Bowlteilnahme der Mannschaft seit 1993.[5] Bei der Wahl des Gewinners der Heisman Trophy wurde er vierter, gewann jedoch die Wahl zum SEC-Spieler des Jahres und wurde zum First-team All-American gewählt.[3] Nach seiner Junior-Saison entschied er sich das College zu verlassen. Insgesamt warf er für 74 Touchdowns und 8.835 Yards.[6] Er hatte in seinen drei Jahren am College sieben NCAA-, 14 SEC- und 26 Schulrekorde gebrochen.[3]

StatistikenBearbeiten

Saison Passspiel[7] Laufspiel[7]
Kompletierungen Passversuche Yards Kompletierungsquote TD INT Läufe Yards TD
1996 32 84 276 38,1 1 1 24 −26 0
1997 363 547 3.884 66,4 37 19 66 −125 3
1998 400 553 4.275 72,3 36 15 64 −124 1
Gesamt 795 1184 8.435 67,1 74 35 154 −275 4

NFLBearbeiten

Cleveland BrownsBearbeiten

Couch konnte durch seine Leistungen in der Quick Read-and-Throw Offense von Mumme, insbesondere das Finden der zweiten und dritten Receiver, die wiedergegründeten Cleveland Browns auf sich Aufmerksam machen.[6] Er wurde im NFL Draft 1999 als Gesamterster von diesen ausgewählt.[8] Nachdem die Browns ihr erstes Spiel mit 0:43 verloren wurden Couch zum Starter ernannt.[9] Den ersten Sieg der Browns erzielte er am 31. Oktober 1999, als Couch nach einem Hail Mary Pass auf Receiver Kevin Johnson die Browns zum 21:16-Sieg über die New Orleans Saints führte.[10] Er musste in seiner ersten Saison 56 Sacks einstecken, Ligahöchstwert. In der Saison 2000 startete Couch sieben Spiele, ehe er wegen einer Daumenverletzung ausfiel. 2001 konnte er die Browns bereits zu einer 7-9-Bilanz führen.[9] Couchs erfolgreichste Saison kam 2002, als er die Browns in die ersten Play-offs seit 1994 führte und in nur 14 Spielen 18 Touchdowns warf.[8] Darunter war auch ein siegbringender Hail Mary auf Quincy Morgan im Spiel gegen die Jacksonville Jaguars.[11] Im finalen Regular-Season-Spiel brach sich Couch jedoch das Bein und fiel dadurch für die Play-offs aus.[9] Zur Saison 2003 verlor er seinen Starting Job während der Training Camps an Kelly Holcomb, gewann ihn jedoch wieder, um ihn dann wieder zu verlieren. Nachdem sich Holcomb verletzte wurde Couch wieder Starter. Hinter einer durch Verletzungen geschwächten Offensive Line konnte er die Browns jedoch nicht in die Play-offs führen. Mit den Browns verlor er fünf der letzten sechs Spiele und beendete so die Saison mit einer 5-11-Bilanz. Seine Zukunft in Cleveland wurde unklar. Im März 2004 verpflichteten die Browns Jeff Garcia als neuen Quarterback und Couch wurde erneut Backup. Da er in der Saison 2004 7,6 Millionen Dollar verdient haben würde, mehr als die Browns für einen Backupquarterback ausgeben wollten, versuchte Cleveland Couch zu den Green Bay Packers zu tauschen. Nachdem dies nicht gelang, wurde er am 9. Juni 2004 entlassen.[8]

Nach den BrownsBearbeiten

Nach seiner Entlassung verpflichteten ihn die Packers für ein Jahr. Couch hatte jedoch Schulterbeschwerden und Probleme die West Coast Offense der Packers aufzugreifen. In drei Preseasonspielen gelangen ihm nur 11 von 34 Pässen für 96 Yards. Er wurde noch vor Saisonbeginn wieder entlassen. Couch unterzog sich daraufhin einer Operation, da sein Labrum, sein Bizeps und seine Rotatorenmanschette gerissen waren. Während des andauernden Heilungsprozesses verletzte er sich 2006 erneut an der Rotatorenmanschette. 2007 versandt er dann ein Memo an alle NFL-Teams, in dem er informierte, dass er wieder gesund sei. Die Jacksonville Jaguars verpflichteten ihn daraufhin für zwei Jahre.[12] Anfang August 2007 wurde er jedoch bereits wieder entlassen.[13] Im Oktober 2007 wurde Couch von der NFL wegen Steroidmissbrauchs für sechs Spiele gesperrt.[14]

Nach seinem Karriereende ging er zum Fernsehen. Er begann für Fox Sports South Spiele der SEC zu kommentieren.[10] 2018 kehrte Couch zu den Browns zurück, um die Preseasonspiele zu kommentieren.[15]

StatistikenBearbeiten

Saison Passspiel Laufspiel
Spiele Starts Kompletierungen Passversuche Yards Kompletierungsquote TD INT Rating Läufe Yards TD
1999 15 14 223 399 2.447 55,9 15 13 73,2 40 267 1
2000 7 7 137 215 1.483 63,7 7 9 77,3 12 45 0
2001 16 16 272 454 3.040 59,9 17 21 73,1 38 128 0
2002 14 14 273 443 2.842 61,6 18 18 76,8 23 77 0
2003 10 8 120 203 1,319 59,1 7 6 77,6 11 39 1
Gesamt 62 59 1.025 1.714 11.131 59,8 64 67 75,1 124 556 2

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The List: Best high school athletes ever. Abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).
  2. YODA OF THE AIR RAID OFFENSE, HE IS. Abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).
  3. a b c d Tim Couch (2005). Abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).
  4. 20 years ago today, Tim Couch and Peyton Manning wrought Air-mageddon in Lexington. Abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).
  5. Frank M. Henkel: Cleveland Browns History. Arcadia Publishing, 2005, ISBN 978-0-7385-3428-2, S. 118.
  6. a b Tim Couch. In: The Akron Beacon Journal. 18. April 1999, S. 50.
  7. a b Tim Couch. In: sports-reference.com. Abgerufen am 17. Oktober 2018.
  8. a b c Couch now free to sign with any team. Abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).
  9. a b c Cleveland Browns Quarterbacks: Revisiting Every Starting QB Since Tim Couch. Abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).
  10. a b Where is Tim Couch? Catching up with the Cleveland Browns' starting quarterbacks since 1999. Abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).
  11. A Hail Mary by Couch Is Well-Met by Morgan. Abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).
  12. Couch signs with Jaguars, hopes to revive career. Abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).
  13. Report: Couch had doping regimens calling for steroids, HGH. Abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).
  14. Two Players, Not Active, Suspended by N.F.L. Abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).
  15. Tim Couch returns to Browns as a broadcaster --17 years after he led the expansion franchise to its only playoff appearance. Abgerufen am 17. Oktober 2018 (englisch).