Hauptmenü öffnen

Runenstein von Tillitse

(Weitergeleitet von Tillitse)
Zeichnung des Kupferstechers Julius Magnus Petersen (1827–1917)
Runenstein von Tillitse.

Der Runenstein von Tillitse befindet sich in einem kleinen Ort auf der Insel Lolland in Dänemark. Die Endung „itse“ verrät, dass es sich ursprünglich um eine slawische Gründung handelt.

Auf dem Gemeindegebiet liegen 46 registrierte Lesefunde und Vorzeitdenkmäler, davon 29 Rundhügel, einige Erd- und Steingräber und ein Runenstein, der bei der Kirche aufgestellt wurde. Der rötliche Granitstein ist 1,43 m lang, 81 cm breit und 43 cm dick. [1] Ursprünglich war der Runenstein, der aufgrund der Inschriften auf etwa 1050 n. Chr. datiert wird, in die Kirche eingemauert, steht aber nun etwa 3,0 m nordwestlich der Kirche, nahe dem Friedhof. Er trägt zwei Inschriften, eine auf der Vorderseite und eine auf einer der beiden seitlichen Schmalseiten. Die Inschriften beziehen sich auf nordische Personennamen und haben teilweise christlichen Inhalt. Auf der Vorderseite beginnt die Inschrift mit den Worten:

„eskil : sulka : sun : let : res(a) : sten : Þena : eft : sialfan (Eskil Sulkeson ließ diesen Stein für sich selbst errichten)“

Dies ist typisch für Runensteine, die stets von bedeutenden Einwohnern entweder für sich selbst oder im Gedenken an Verwandte errichtet wurden. Die Inschrift schließt mit den Worten:

„kristr * hialbi * siol * hans * aok * santa * migael (Christus und St. Michael sollen seiner Seele beistehen) [2]

Die seitliche Inschrift ist eine Widmung eines Toke an seine Stiefmutter Thora.

Quellen und BelegeBearbeiten

  1. "Højde ca. 143 cm, bredde ca. 81 cm og tykkelse ca. 43 cm". [1]
  2. Dänische Runeninschriften [2]

WeblinksBearbeiten