Hauptmenü öffnen

Tilburg Trappers

niederländischer Eishockeyclub‎

Die Tilburg Trappers sind ein niederländischer Eishockeyverein aus Tilburg, der 1938 als Tilburgsche IJs Sport Club gegründet wurde. Die Trappers gehören zu den erfolgreichsten Eishockeyclubs in den Niederlanden. Die Vereinsfarben sind gelb und blau. Wie im niederländischen Eishockey üblich, liefen die Trappers mit dem Namen des Hauptsponsors auf. Dies war DESTIL, weshalb auf den Trikots der Schriftzug DESTIL Trappers zu sehen war.

Tilburg Trappers
Größte Erfolge

Fünfzehnfacher Niederländischer Meister
Fünfzehnfacher Niederländischer Pokalsieger
Dreifacher Deutscher Oberliga-Meister

Vereinsinformationen
Geschichte Tilburg Trappers (seit 1938)
Standort Tilburg, Niederlande
Vereinsfarben blau, gelb
Liga Eishockey-Oberliga
BeNe League
Spielstätte IJssportcentrum Tilburg
Kapazität 2.500 Plätze
Cheftrainer Bo Subr
Kapitän Ivy van den Heuvel
Saison 2018/19 Meister OL-Nord / OL-Vizemeister

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Ehrendivision, der höchsten niederländischen Spielklasse, gehörten die Trappers ab deren Gründung an. Die zweite Mannschaft des Vereins spielte lange in der Eerste Divisie, der zweithöchsten Spielklasse des Landes.

Besonders in den 1970er Jahren waren die Tilburg Trappers erfolgreich. Insgesamt wurden sie 15-mal niederländischer Meister (1947, 1971, 1972, 1973, 1974, 1975, 1976, 1994, 1995, 1996, 2001, 2007, 2008, 2014, 2015) und ebenfalls 15-mal Pokalsieger (1973, 1974, 1975, 1976, 1992, 1994, 1995, 1997, 2001, 2006, 2008, 2011, 2013, 2014, 2015). Den Meistertitel sicherte sich das Team zwischen 1971 und 1976 durchgehend.

Seit der Saison 2015/16 nehmen die Trappers an der deutschen Oberliga Nord teil[1]. Dort belegten die Trappers in ihrer ersten Spielzeit den zweiten Platz hinter den Füchsen Duisburg. Durch Play-Off-Siege gegen die Hannover Scorpions, den EV Landshut und den EC Peiting erreichten sie das Finale um die Oberliga-Meisterschaft, das durch eine 3:0-Finalserie gegen den EHC Bayreuth gewonnen wurde. Die Trappers sind damit das erste ausländische Team, welches einen nationalen deutschen Eishockeytitel gewinnt.[2]

Die Saison 2016/17 beendeten die Trappers auf dem vierten Platz, hinter der Herner EV, den Füchsen Duisburg und den Moskitos Essen.[3] In den Play-Offs besiegten die Tilburger den Crocodiles Hamburg, VER Selb und den Moskitos Essen mit jeweils 3-1. Im Finale gegen den EC Bad Tölz gewannen die Trappers dieses Mal mit 3-1 gegen den Meister der Oberliga Süd. Und wie ein Jahr zuvor stieg auch dieses Mal der Verlierer auf in die DEL2.

Die zweite Mannschaft des Vereins nimmt seit 2015 an der belgisch-niederländischen BeNe-League teil. Zwei weitere Mannschaften des Vereins spielen in der niederländischen Eerste divisie.

MannschaftBearbeiten

Kader der Saison 2017/18Bearbeiten

Torwarte

Nr. Name Geburtsdatum Geburtsort Größe L/R Trapper seit Saison Letzte Mannschaft
33 Niederlande  Ruud Leeuwesteijn 3. Januar 1997 Dordrecht, Niederlande 187 cm L 2015–2016 Eindhoven Kemphanen/NIJA
39 Niederlande  Ian Meierdres 24. Dezember 1988 Breda, Niederlande 178 cm L 2003–2004

Abwehrspieler

Nr. Name Geburtsdatum Geburtsort Größe L/R Trapper seit Saison Letzte Mannschaft
4   Ryan Collier 9. August 1991 Amsterdam, Niederlande 175 cm L 2015–2016 Bowdoin College, Brunswick, Maine, USA
5 Niederlande  Giovanni Vogelaar 6. August 1996 Den Haag, Niederlande 188 cm R 2015–2016 Heerenveen Flyers
7    Alexei Loginov 8. Januar 1993 Saratow, Russland 178 cm L 2016–2017 Zauralie Kurgan, Kurgan Oblast, Russland
13 Niederlande  Jordy Verkiel 23. Dezember 1996 Dordrecht, Niederlande 183 cm R 2010–2011
16 Niederlande  Kilian van Gorp 17. Februar 1995 Udenhout, Niederlande 191 cm L 2014–2015 Eindhoven Kemphanen
22 Niederlande  Boet van Gestel 21. September 1995 Goirle, Niederlande 178 cm L 2015–2016 Eindhoven Kemphanen
44 Niederlande  Jordy van Oorschot „A“ 7. August 1987 Rotterdam, Niederlande 182 cm L 2014–2015 Hijs Hokij Den Haag

Angriffsspieler

Nr. Name Geburtsdatum Geburtsort Größe L/R Trapper seit Saison Letzte Mannschaft
6 Niederlande  Ivy van den Heuvel „C“ 24. August 1988 ’s-Hertogenbosch, Niederlande 187 cm L 2010–2011 Eindhoven Kemphanen
11 Niederlande  Wouter Sars 6. September 2000 Tilburg, Niederlande 176 cm L 2017–2018 Tilburg Trappers Toekomstteam
12 Niederlande  Kevin Bruijsten 29. Januar 1987 Nijmegen, Niederlande 185 cm L 2017–2018 Dundee Stars, EIHL
14 Niederlande  Mickey Bastings „A“ 14. Februar 1992 Tilburg, Niederlande 193 cm L 2010–2011 Banff Academy Bears, Banff, Alberta, Kanada
20 Niederlande  Mitch Bruijsten 24. März 1989 Nijmegen, Niederlande 193 cm L 2015–2016 Heerenveen Flyers
24 Niederlande  Jim Gudden 10. Juli 1992 ’s-Hertogenbosch, Niederlande 182 cm L 2014–2015 Red Eagles ’s-Hertogenbosch
26 Niederlande  Jonne de Bonth 23. April 1998 Tilburg, Niederlande 185 cm L 2015–2016 Tilburg Trappers Toekomstteam
29   Brock Montgomery 18. Juli 1992 Moose Jaw, Saskatchewan, Kanada 188 cm R 2017–2018 Adirondack Thunder, Glenn Falls, New York (Bundesstaat), USA (ECHL)
70   Parker Bowles 25. Januari 1995 Kelowna, British Columbia, Kanada 185 cm L 2017–2018 Calgary Dinos (CIS)
71 Niederlande  Nardo Nagtzaam 9. Mai 1990 Nijmegen, Niederlande 185 cm L 2017–2018 Moskitos Essen
77 Niederlande  Reno de Hondt 6. Oktober 1995 Tilburg, Niederlande 168 cm R 2014–2015 Flint Jr. Generals, Flint, Michigan, USA
81 Niederlande  Max Hermens 31. Oktober 1997 Zoetermeer, Niederlande 180 cm L 2017–2018 Nacka HK, Nacka, Schweden
91 Niederlande  Nick de Ruijter 15. Dezember 1991 Tilburg, Niederlande 178 cm L 2007–2008
95 Niederlande  Danny Stempher 5. August 1995 Zoetermeer, Niederlande 178 cm L 2015–2016 Eindhoven Kemphanen
Trainerstab
Tätigkeit Nat. Name Geburtsdatum Im Team seit Geburtsort
Trainer Tschechien  Bohuslav Šubr 25. Mai 1980 2015 Tabor, Tschechien
Co-Trainer Vereinigte Staaten  Josh Mizerek 6. Oktober 1976 2017 Duluth, Minnesota, USA
Teammanager Niederlande  Peter-Paul van Rooij 3. Oktober 1963 Niederlande

StadionBearbeiten

Mit einem Zuschauerschnitt von 2.181 Zuschauern (2008) pro Spiel gehört das IJssportcentrum Tilburg zu den bestbesuchten Eishockey-Stadien des Königreichs. Die 1996 erbaute Halle fasst 2.500 Zuschauer und ist eine der modernsten in den Niederlanden.

ErfolgeBearbeiten

  • Meister der Eredivisie: 1946/47, 1970/71 bis 1975/76, 1993/94, 1994/95, 1995/96, 2000/01, 2006/07, 2007/08, 2013/14, 2014/15
  • Gewinn des niederländischen Pokalwettbewerbes (Dutch Beker Cup): 1973 bis 1976, 1992, 1994, 1995, 1997, 2001, 2006, 2008, 2011, 2013, 2014, 2015
  • Deutscher Oberliga-Meister 2016, 2017, 2018
  • Deutscher Oberliga-Vizemeister 2019
  • Meister der deutschen Oberliga Nord 2018, 2019

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Oberliga: DEB bestätigt Teilnehmerfeld für Oberliga Nord - «Tilburg Trappers als Bereicherung für die gesamte Liga». In: eishockey.info. 5. Juni 2015, abgerufen am 20. April 2016.
  2. Christian Diepold: Tilburg Trappers sind Oberligameister 2015/2016. In: eishockey-online.com. 20. April 2016, abgerufen am 20. April 2016.
  3. Oberliga Nord Meisterrunde Gesamttabelle. In: eishockey.info. Abgerufen am 13. Februar 2018.