Hauptmenü öffnen

Thorsten Michael Haub

deutscher Schachspieler
Thorsten Michael Haub.jpg
Thorsten Michael Haub, 2008
Verband DeutschlandDeutschland Deutschland
Geboren 15. Februar 1968
Siegen
Titel Internationaler Meister (1997)
Großmeister (2015)
Aktuelle Elo‑Zahl 2383 (Februar 2019)
Beste Elo‑Zahl 2518 (Juli 2010)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Thorsten Michael Haub (* 15. Februar 1968 in Siegen) ist ein deutscher Schachspieler. Er trägt seit 1997 den Titel Internationaler Meister[1] sowie seit 2015 den Großmeistertitel.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

 
Haub - Juhasz, 2001 in Stuttgart, die über den Turniersieg entscheidende Partie der letzten Runde.

Haub wohnt in Siegen und spielte bis zur Saison 2006/07 für die Schachvereinigung Plettenberg in der 2. Bundesliga West. Dort war er lange eine feste Größe und konnte im Juli 2006 zusammen mit GM Kamil Mitoń, GM Jurij Drosdowskyj und IM Carsten Lingnau den Titel Deutscher Blitzmannschaftsmeister erringen.

Im September 2006 wurde er in Ingolstadt Deutscher Schnellschachmeister. Von Plettenberg wechselte er zur SG Bochum 31. Im April 2009 übererfüllte er beim Scandinavian Open in Kopenhagen eine Großmeister-Norm. Weitere GM-Normen erfüllte er im Dezember 2015 beim 6. Open in Vandœuvre-lès-Nancy sowie im April und Mai 2015 bei der Copenhagen Chess Challenge in Ballerup[2], so dass ihm 2015 der Großmeistertitel verliehen wurde.

Außer in Deutschland spielt Haub auch in Belgien (früher für die Schachfreunde Wirtzfeld, mit denen er 2009 Meister wurde, seit 2011 für Cercle d'Échecs Fontainois) und Luxemburg (bis 2005 für den Schachklub Nordstad, seitdem für Esch Rochade Reine) Vereinsschach.

Liste seiner ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Thorsten Michael Haub – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924-2002. Euroadria, Slovenia, 2002, S. 111
  2. GM-Antrag bei der FIDE (englisch)
  3. Internationale Stuttgarter Stadtmeisterschaft, 24. bis 27. Mai 2001 in Ditzingen auf TeleSchach