Hauptmenü öffnen
Basketballspieler
Thorben Döding
Spielerinformationen
Geburtstag 7. März 1999
Geburtsort Vechta, Deutschland
Größe 189 cm
Gewicht 83 kg
Position Aufbau
Vereine als Aktiver
0000–2010 DeutschlandDeutschland SC Rasta Vechta
2010–2012 DeutschlandDeutschland Basketball-Akademie Oldenburg
2012– DeutschlandDeutschland Artland Dragons

Thorben Ole Döding (* 7. März 1999 in Vechta) ist ein deutscher Basketballspieler.

LaufbahnBearbeiten

Döding, dessen Vater Thorsten als Basketballtrainer unter anderem den Oldenburger TB sowie den SC Rist Wedel in der 2. Basketball-Bundesliga und Rot-Weiß Cuxhaven sowie den SC Rasta Vechta in der 2. Regionalliga betreute,[1] begann in der Rasta-Jugend mit dem Basketballsport,[2] spielte dann ab 2010 an der Nachwuchsakademie der EWE Baskets Oldenburg[3] und ab 2012 in der Jugendabteilung der Artland Dragons in Quakenbrück.[4] 2014 errang er mit Quakenbrück den deutschen U16-Meistertitel.[5]

Im Laufe des Spieljahres 2015/16 kam Döding erstmals in der 2. Bundesliga ProB zum Einsatz, 2016/17 stand er nicht nur in der Jugend für die Quakenbrücker-Vechtaer Spielgemeinschaft, sondern dank einer „Doppellizenz“ auch für Rasta Vechtas zweite Herrenmannschaft in der Regionalliga auf dem Feld.[6] Nachdem er in der Saison 2017/18 einen festen Platz in Quakenbrücks ProB-Aufgebot besaß und die Mannschaft im Sommer 2018 durch die Übertragung der Teilnahmeberechtigung des thüringischen Bundesliga-Absteigers Rockets in die 2. Bundesliga ProA aufrückte,[7] gab Döding am ersten Spieltag der Saison 2018/19 seinen Einstand in der zweithöchsten deutschen Liga.[8]

NationalmannschaftBearbeiten

Döding bestritt im Altersbereich U16 Länderspiele für Deutschland.[9] Im Sommer 2015 gewann er mit der deutschen U16-Nationalmannschaft beim Europäischen Olympischen Jugendfestival in Tiflis die Bronzemedaille.[10] Im selben Jahr nahm er mit der U16-Auswahl an der Europameisterschaft in Kaunas teil.[11]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bauermann beobachtet Rasta-Talent. (rasta-vechta.de [abgerufen am 24. September 2018]).
  2. Thorben Döding im Interview | NordHoops | NorddeutschlandsFinestBasketball. In: NordHoops | NorddeutschlandsFinestBasketball. (nord-hoops.de [abgerufen am 24. September 2018]).
  3. MOKOM 01 GmbH & Co. KG: Thorben Döding bleibt ein Drache. Abgerufen am 24. September 2018.
  4. Sportredaktion: Artland Dragons binden Nachwuchsspieler Thorben Döding. (noz.de [abgerufen am 24. September 2018]).
  5. BARMER 2. Basketball Bundesliga | Eigengewächs Thorben Döding spielt ProB. Abgerufen am 24. September 2018.
  6. THORBEN DÖDING BLEIBT EIN YOUNG RASTA DRAGON. (rasta-vechta.de [abgerufen am 24. September 2018]).
  7. Artland Dragons übernehmen Platz der Rockets Erfurt. In: sport.de. (sport.de [abgerufen am 24. September 2018]).
  8. BARMER 2. Basketball Bundesliga | Spieler. Abgerufen am 24. September 2018.
  9. U16-Jungen unterliegen Bosnien und Herzegowina. Deutscher Basketball Bund, abgerufen am 24. September 2018.
  10. U16-Jungen gewinnen Bronze beim EYOF. In: Nachwuchs & Jugend Basketball Bundesliga - NBBL & JBBL. 3. August 2015 (dienbbl.de [abgerufen am 24. September 2018]).
  11. U16-Jungen verlieren gegen die Türkei. Deutscher Basketball Bund, abgerufen am 24. September 2018.