Thomas Crofton Croker

irischer Altertumsforscher

Thomas Crofton Croker (* 15. Januar 1798 in Cork; † 8. August 1854 in London) war ein irischer Altertumsforscher.

LebenBearbeiten

Er widmete sich der Sammlung alter Poesie und Folklore aus dem irischen Kulturraum. Er unterstützte die Gründung der Percy- und der Camden-Gesellschaft. Gemeinsam mit seiner Frau untersuchte er Begräbnis- und Trauerrituale. Seine Märchensammlung Irische Elfenmärchen (Fairy Legends and Traditions of the South of Ireland) (1825–28) erschien in sechs Auflagen; der erste Band wurde 1826 durch die Brüder Grimm ins Deutsche übersetzt. Croker starb 1854 und wurde auf dem Friedhof von Brompton in London beigesetzt.

WerkeBearbeiten

  • Researches in the South of Ireland. 1824.
  • Fairy Legends and Traditions of the South of Ireland. 3 Bände, 1825–1827 (erster Band auf deutsch Irische Elfenmärchen).
  • Legends of the Lakes. 2 Bände, 1829.
  • Daniel O’Rourke. 1829.
  • Barney Mahoney. 1832.
  • Popular Songs of Ireland. 1837.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Wikisource: Thomas Crofton Croker – Quellen und Volltexte