Hauptmenü öffnen

Thomas Chandler junior

Vermonter Kolonialführer, US-amerikanischer Politiker und Richter

Thomas Chandler jr. (* 23. Septemberjul./ 4. Oktober 1740greg. in Woodstock, Connecticut; † 22. Mai 1798 in Chester, Vermont) war ein Vermonter Kolonialführer, der auch Gründer von Chester war. Er war Sprecher des Repräsentantenhauses von Vermont. Zusätzlich war er der erste Secretary of State von Vermont.[1]

LebenBearbeiten

Thomas Chandler jr. wurde als Sohn von Thomas Chandler sen. und Elisabeth Chandler in Woodstock, Connecticut geboren. Der jüngere Chandler wurde zum Stadtschreiber von Chester bei der Gründungsversammlung im Jahr 1763 berufen. Diese Gründungsversammlung fand in Worcester, Massachusetts statt. Das Amt hatte er bis 1765 inne. Erneut als Stadtschreiber war er von 1777 bis 1779 tätig.

Chandler war von 1766 bis 1775 Richter am Zivilgericht und Friedensrichter. Dieses Amt hatte er auch während der Landstreitigkeiten um die New Hampshire Grants unter der Schirmherrschaft der Provinz New York inne. Nach dem Westminster Massacre gab Chandler sein Amt auf, da er mit der Partei sympathisierte, die die Ansprüche New Yorks ablehnte.

Während der Amerikanischen Revolution arbeitete er als Richter am Superior Court, außerdem war er einer der Vermonter Sequestrations-Kommissare, die zuständig waren für Beschlagnahme des Besitzes der Loyalisten zugunsten der Regierung von Vermont.[2]

Chandler diente in der Miliz und erreichte den Rang eines Majors.[3] Im Jahr 1778 wurde er in das Repräsentantenhaus von Vermont gewählt. Seine Amtszeit ging bis 1781. Im März 1778 wurde er zum Sekretär des Repräsentantenhauses gewählt und somit zum Secretary of State, als erster, der diese Position innehatte.[4]

Chandler wurde im Oktober 1778 zum Sprecher des Repräsentantenhauses gewählt, dieses Amt übte er bis 1780 aus. Von 1779 bis 1780 war er zudem Mitglied im Governor’s Council.[5] Er kehrte im Jahr 1787 in das Repräsentantenhaus für eine weitere Amtszeit zurück.[6]

Schwere Erkrankungen mehrerer Familienmitglieder in den frühen 1790er Jahren brachten Thomas Chandler junior in finanzielle Schwierigkeiten. Er stellte bei der Regierung erfolgreich eine Petition zugunsten eines Insolvenzrechts.[7]

Thomas Chandler war mit Sarah Chandler († 1764) verheiratet.[8] Das Paar hatte fünf Kinder.

Chandler starb in Chester am 22. Mai 1798.[9]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Secretaries of State auf der Homepage der Regierung von Vermont, abgerufen am 12. Februar 2015.
  2. Ullery, Jacob G., Men of Vermont Illustrated, 1894, Seite 65 bis 66
  3. Vermont Historical Society, Proceedings of the Annual Meeting, 1878, Seite 32
  4. Hall, Benjamin Homer, History of Eastern Vermont, 1865, Seite 639
  5. Walton, E. P., Records of the Governor and Council of the State of Vermont, Ausgabe 2, 1874, Seite 1
  6. Aldrich, Lewis Cass and Holmes, Frank R., History of Windsor County, Vermont, 1891, Seite 672
  7. Walton, E. P, Records of the Governor and Council of the State of Vermont, Ausgabe 1, 1873, Seite 242
  8. The Descendants of Governor Thomas Welles of Connecticut and his Wife Alice Tomes, Volume 2, Part B. Lulu.com, 2015, ISBN 978-1-312-89029-9, S. 1071 (books.google.de).
  9. Crockett, Walter Hill, Vermont: The Green Mountain State, Ausgabe 5, 1923, Seite 50