Hauptmenü öffnen

Thierry De Cordier (* 1954 in Ronse, Oudenarde) ist ein belgischer Grafiker und Maler.[1]

Inhaltsverzeichnis

Leben und WerkBearbeiten

De Cordier erlangte internationale Bekanntheit durch seine Malereien. Das Meer, öde Landschaften und Berge sind wiederkehrende Themen. Thierry De Cordier ist von der Chinesischen Tuschmalerei des 17. und 18. Jahrhunderts inspiriert und fängt gleichzeitig das Licht von Nordeuropa ein.[2]

Ausstellungen (Auswahl)Bearbeiten

EinzelausstellungenBearbeiten

GruppenausstellungenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Thierry de Cordier: Fugues (1982-2002) von Collectif (englisch) Ludion; Édition: 01 (1. August 2002) ISBN 978-9-05544-412-0
  • Thierry De Cordier: Un homme, une maison et un paysage von Jonas Storsve (französisch/englisch) Centre Georges Pompidou Service Commercial (2. November 2004) ISBN 978-2-84426-252-3

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Documenta IX: Kassel, 13. Juni-20. September 1992 – Katalog in drei Bänden, Band 1, Seite 132; Stuttgart 1992, ISBN 3-89322-380-0
  2. a b Xavier Hufkens Thierry De Cordier abgerufen am 26. Juni 2016