Hauptmenü öffnen

Theodore Whitmore

jamaikanischer Fußballspieler

Theodore Whitmore (* 5. August 1972) ist ein ehemaliger jamaikanischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers und Fußballtrainer.

Theodore Whitmore
Personalia
Geburtstag 5. August 1972
Geburtsort Montego BayJamaika
Größe 188 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
Montego Bay Boys Club
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1994–1996 Ajax Cape Town 3 0(1)
1996–1997 Violet Kickers 12 0(2)
1997–1999 Seba United 14 0(1)
1999–2002 Hull City 77 0(9)
2002–2003 Seba United ? 0(4)
2003 FC Livingston 3 0(0)
2003–2004 Seba United ? 0(1)
2004–2006 Tranmere Rovers 37 0(5)
2006–2009 Seba United 24 0(8)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1993–2004 Jamaika 105 (24)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2006–2008 Seba United
2007 Jamaika (interim)
2008–2009 Jamaika (Co-Tr.)
2008 Jamaika (interim)
2009–2013 Jamaika
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

VereinBearbeiten

Seine Karriere begann Whitmore beim Montego Bay Boys Club und wechselte im Jahre 1994 zu Ajax Cape Town nach Südafrika. Von dort kehrte er zu den Violet Kickers in sein Heimatland zurück. Danach wechselte er zu Hull City nach England. In seinen drei Jahren war er Stammspieler und schoss 9 Tore in 77 Spielen.

Weitere Auslandserfahrung sammelte der Mittelfeldspieler anschließend beim FC Livingston in Schottland und den Tranmere Rovers (England).

2006 wechselte er zurück nach Jamaika. Mittlerweile ist er Spielertrainer bei Seba United, einem jamaikanischen Kult-Club aus Montego Bay. Des Weiteren war er Co-Trainer der Jamaikanischen Nationalmannschaft bis er 2013 diesen Posten wieder verließ.

NationalmannschaftBearbeiten

Legendär wurde "Tappa" Whitmore durch seine 2 Tore bei Jamaikas einzigem WM-Sieg gegen Japan 1998 in Frankreich (Endstand 2-1). Er absolvierte 105 Länderspiele für Jamaika, in denen er 24 Tore erzielte. Er hält bislang den Rekord mit den meisten Länderspieltoren für Jamaika.

TriviaBearbeiten

  • Im Jahr 2003 wurde Tappa angeklagt, den Tod des 2001 verunglückten Mitspielers Steve Malcolm verschuldet zu haben. Whitmore saß am Steuer des Wagens, in dem auch Malcolm saß. Allerdings wurde Whitmore von dieser Anklage freigesprochen.
  • Dass in Jamaika extra eine Apfel-Sorte (der Whitmore-Apple) nach ihm benannt wurde, zeigt, wie populär er auf der Insel ist.

ErfolgeBearbeiten

  • Teilnahme an der Fußball-WM 1998 in Frankreich.
  • Zwei Tore im WM-1998-Spiel gegen Japan. (Ergebnis 2:1 für Jamaika)
  • Hattrick im WM-Qualifikationsspiel zur WM2006 gegen Guatemala.