Theodor Kirchhoff (Mediziner)

deutscher Psychiater

Theodor Kirchhoff (* 27. Juni 1853 in Moers; † 28. Oktober 1922 in Schleswig) war ein deutscher Psychiater und Psychiatriehistoriker. Er gab unter anderem eine umfassende Sammlung von Forscherbiografien unter dem Titel Deutsche Irrenärzte heraus.

Theodor Kirchhoff

Kirchhoff war Direktor der Provinzial-Pflegeanstalt bei Neustadt in Holstein und lehrte darüber hinaus als Privatdozent für Psychiatrie an der Universität Kiel.

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

  • Ueberblicke über die Geschichte der deutschen Irrenpflege im Mittelalter. In: Allgemeine Zeitschrift für Psychiatrie und psychiatrisch-gerichtliche Medizin. Band 43, Heft 1, 1887, S. 61–103.
  • Beziehungen des Dämonen- und Hexenwesens zur deutschen Irrenpflege. In: Allgemeine Zeitschrift für Psychiatrie und psychiatrisch-gerichtliche Medizin. Band 44, Heft 4, 1888, S. 329–398.
  • Grundriß einer Geschichte der deutschen Irrenpflege. Berlin 1890.
  • Grundriss der Psychiatrie für Studierende und Ärzte. Deuticke, Leipzig, Wien 1899.
  • Geschichte der Psychiatrie. In: Gustav Aschaffenburg (Hrsg.): Handbuch der Psychiatrie, Allgemeiner Teil, Abt. 1–5, Spezieller Teil, Abt. 1–7. Leipzig/ Wien 1911–1915, Allgemeiner Teil, Abt. 4, S. 1–48.
  • Der Gesichtsausdruck und seine Bahnen beim Gesunden und Kranken, besonders beim Geisteskranken. Springer, Berlin 1922.
  • (Hrsg.) Deutsche Irrenärzte: Einzelbilder ihres Lebens und Wirkens. 2 Bände. Hrsg. mit Unterstützung der Deutschen Forschungsanstalt für Psychiatrie in München. Springer, Berlin 1921, 1924.

WeblinksBearbeiten

Wikisource: Theodor Kirchhoff (Arzt) – Quellen und Volltexte