Thekaras (Θηκαρᾶς) heißt ein monastisches Gebetbuch, das vor oder während des Stundengebets des Byzantinischen Ritus Verwendung fand[1] und gelegentlich noch heute benutzt wird.

Die Sammlung von Gebeten entstand anscheinend im 13. Jahrhundert (älteste Handschrift von 1341), erlangte weite Verbreitung und erfuhr im 15. Jahrhundert auch eine slawische Übersetzung. Ab 1643 wurde das Werk mehrfach gedruckt, zuletzt 2008.

Der Urheber des Buches ist nicht sicher bekannt; als Kompilator wird ein Konstantinopler Mönch erwogen, vielleicht namens Johannes Thekaras.

AusgabenBearbeiten

  • Βιβλίον καλούμενον Θηκαράς περιέχον Ύμνους τε και Ευχάς, εις δόξαν της Υπερυμνήτου και Αδιαιρέτου, Τριάδος, Πατρός, Υιού και Αγίου Πνεύματος. Μόσκα 1833 (Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg; Signatur: A 1945/1784; Digitalisat)
  • Θηκαρᾶς. Hiera Mone Pantokratoros, Athos 2008. 692 S.

LiteraturBearbeiten

  • M. Stavrou: Une prière inédite de Nicéphore Blemmydes transmise dans le „Thékaras“. In: La prière liturgique. Éd. par A. M. Triacca – A. Pistoia. Ed. Liturgiche, Roma 2001, 119–128.
  • Tania D. Ivanova-Sullivan: Lexical variation in the Slavonic Thekara texts: semantic and pragmatic factors in medieval translation praxis. The Ohio State University 2005 (online [1])

WeblinksBearbeiten

Venediger Druck von 1683 in der Onassis Library, Athen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Originale Bestimmungen zur Verwendung in englischer Übersetzung bei Georgi R. Parpulov: Towards a history of byzantine psalters ca. 850-1350 AD. Plovdiv 2014, 73f.