Thea Schmidt-Keune

deutsche Schauspielerin und Sängerin

Thea Schmidt-Keune (* 9. Oktober 1920 in Hannover; † 17. März 1993 in Potsdam) war eine deutsche Schauspielerin und Sängerin.

LebenBearbeiten

Wenig konnte über das Schaffen Thea Schmidt-Keunes in Erfahrung gebracht werden. Ihre Theaterlaufbahn führte sie unter anderem an das Hans Otto Theater in Potsdam, an das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin und das Meininger Theater. In Potsdam spielte und sang sie 1955 die Hauptrolle der Carlotta in Carl Millöckers Operette Gasparone unter Dirigent Carlos Kleiber. In Schwerin stand sie 1961 in der Oper Eugen Onegin von Peter Tschaikowsky nach dem Versroman von Alexander Puschkin auf der Bühne.[1][2][3][4]

Ab den 1970er-Jahren arbeitete Schmidt-Keune auch für das Fernsehen. Meist war sie in kleineren Rollen zu sehen, mehrfach in der Krimireihe Polizeiruf 110. In einigen Produktionen stand sie gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Berufskollegen Viktor Keune, vor der Kamera.[3]

FilmografieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Klaus Büstrin: Lauschiges Naturtheater, Potsdamer Neueste Nachrichten vom 14. Januar 2006, abgerufen am 12. Juni 2017
  2. Programmheft des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin, Spielzeit 1960/61, abgerufen am 12. Juni 2017
  3. a b Thea Schmidt-Keune Meininger Schauspieler und der Film, PDF-Datei Seite 29, abgerufen am 12. Juni 2017
  4. Verzeichnis der Aufführungen Carlos Kleibers, abgerufen am 12. Juni 2017