Hauptmenü öffnen

The Zutons sind eine fünfköpfige Rockband aus Liverpool in England. Die Musik der Band jongliert mit den verschiedensten Genres. Country-, Surf-, Rock- aber auch Funk- und Soul-Anleihen finden sich in ihrer Musik wieder.

The Zutons
The Zutons.jpg
Allgemeine Informationen
Herkunft Liverpool, England
Genre(s) Rock, Indie-Rock
Gründung 2002
Website www.thezutons.com
Aktuelle Besetzung
David McCabe
Abi Harding
Russell Pritchard
Sean Payne
Paul Molloy
Ehemalige Mitglieder
Leadgitarre
Boyan Chowdhury

GeschichteBearbeiten

Im Frühjahr 2004 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum Who Killed The Zutons?. In England sind die Zutons schon seit Ende 2002 ein Begriff. Die erste Single hieß Devil's Deal. Das Echo der Presse war eher negativ und sie verglich die Band hauptsächlich mit den Labelkollegen von The Coral, so dass auch der zweiten Single Creepin' An' A Crawlin' eher mäßiger Erfolg beschert war. Im Jahr 2004 veröffentlichten The Zutons die Single Pressure Point, die prompt zur „ersten guten Singles des Jahres 2004“ vom NME geadelt wurde. Die Single Valerie, welche die Band 2006 veröffentlichte, wurde 2008 von Mark Ronson und Amy Winehouse gecovert.

Im Frühjahr 2004 folgte die erste Headliner-Tour durch England, und auch drei deutsche Clubs standen auf dem Spielplan. In zwei deutschen Städten durften The Zutons für die Sportfreunde Stiller eröffnen. Sogar im Rahmen der Vertigo-Tour der irischen Rockgruppe U2 durften sie sowohl in Deutschland als auch in Frankreich als Vorgruppe auftreten.

Die Band löste sich 2009 ohne Ankündigung auf. Im September 2016 wiedervereinigte sie sich für ein einmaliges Konzert. Im März und April 2019 werden The Zutons auf eine Tournee durch Großbritannien gehen.[1]

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Charts[2][3] Anmerkungen
Vereinigtes Konigreich  UK
2004 Who Killed The Zutons?
6
 Doppelplatin

(54 Wo.)
2006 Tired Of Hanging Around
2
 Platin

(33 Wo.)
2006 You Can Do Anything
6
 Silber

(7 Wo.)

LivealbenBearbeiten

  • 2004: The Zutons Live
  • 2008: iTunes Live

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Charts[2][3] Anmerkungen
Vereinigtes Konigreich  UK
2004 Pressure Point
Who Killed The Zutons?
19
(3 Wo.)
You Will You Won’t
Who Killed The Zutons?
22
(3 Wo.)
Remember Me
Who Killed The Zutons?
39
(2 Wo.)
Don’t Ever Think (Too Much)
Who Killed The Zutons?
15
(4 Wo.)
Confusion
Who Killed The Zutons?
37
(2 Wo.)
2006 Why Won't You Give Me Your Love?
Tired of Hanging Around
9
(10 Wo.)
Valerie
Tired of Hanging Around
9
 Silber

(21 Wo.)
Oh Stacey (Look What You've Done!)
Tired of Hanging Around
24
(4 Wo.)
It’s the Little Things We Do
Tired of Hanging Around
47
(1 Wo.)
2008 Always Right Behind You
You Can Do Anything
26
(5 Wo.)

Weitere Veröffentlichungen

  • 2002: Devil’s Deal
  • 2003: Creepin’ an’ a Crawlin’
  • 2003: Haunts Me
  • 2008: What’s Your Problem

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. [1]The Zutons auf Twitter
  2. a b Chartquellen: UK
  3. a b Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK