Hauptmenü öffnen

The Limey

Film von Steven Soderbergh (1999)

Steven Soderberghs Film The Limey ist ein von der Kritik hochgelobtes Rachedrama mit Terence Stamp in der Titelrolle als Brite Wilson.

Filmdaten
Deutscher TitelThe Limey
OriginaltitelThe Limey
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1999
Länge89 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
Stab
RegieSteven Soderbergh
DrehbuchLem Dobbs
ProduktionJohn Hardy,
Scott Kramer
MusikCliff Martinez
KameraEdward Lachman
SchnittSarah Flack
Besetzung

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Nach einem längeren Gefängnisaufenthalt gelangt der Brite Wilson wieder auf amerikanischen Boden, um den merkwürdigen und rätselhaften Tod seiner Tochter Jenny zu klären und die Hintermänner ausfindig zu machen. Er befindet sich auf einem Rachefeldzug, auf dem er schnell den Platten-Produzenten Terry Valentine findet, der mit seiner Tochter ein Verhältnis hatte. Beistand erhält Wilson von den zwei Freunden seiner Tochter: Eduardo und Elaine.

HintergrundBearbeiten

Der Film wurde hauptsächlich für die Schauspielleistungen sowie für die innovative Schnitttechnik gelobt, die einzelne Dialoge auf mehrere Szenen und Schauplätze verteilt und in Rückblenden sogar Ausschnitte aus einem früheren Film mit Terence Stamp verwendet (Ken Loachs Regiedebüt Poor Cow). Der Ausdruck Limey bezeichnet im Englischen Briten.

KritikenBearbeiten

„Das perfekt gestylte Ambiente und die kunstvollen, wie komponiert wirkenden Bilder täuschen: Soderbergh bietet mehr als nur eine schöne Hülle. Die Rückblenden montierte er in einer neuartigen Form und gab dadurch der geradlinigen, schlichten Rache-Handlung eine faszinierende Tiefe. Hinzu kommt ein herrlich trockener Humor.“

– TV Movie 01/2000

„Steven Soderbergh gelang nach Out Of Sight erneut ein großer Wurf: Die Story vom Rachefeldzug eines Engländers in L. A. lebt von den brillanten Leistungen des Altstars Terence Stamp und Peter Fonda.“

– Cinema 01/2000

„Mit inhaltlicher und stilistischer Ökonomie, knackigen Dialogen, kompromissloser Attitüde und clever integrierten cineastischen Erinnerungen stellt sich ‚The Limey‘ unprätentiös als Genrefilm mit Avantgarde-Touch und Unterhaltungsanspruch vor.“

– Blickpunkt Film

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

Terence Stamp wurde 1999 bei den Satellite Awards als Bester Darsteller in einem Drama ausgezeichnet.

WeblinksBearbeiten