Hauptmenü öffnen

The Lady in the Van

Film von Nicholas Hytner (2015)

The Lady in the Van ist ein britischer Spielfilm des Regisseurs Nicholas Hytner aus dem Jahr 2015. Die Tragikomödie basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von Alan Bennett, der für die Filmversion auch das Drehbuch schrieb. Die Hauptrollen spielen Maggie Smith und Alex Jennings. Er erzählt die wahre Geschichte von Mary Shepherd, einer älteren Frau, die 15 Jahre lang in einem heruntergekommenen Lieferwagen in Bennetts Einfahrt in London gewohnt hat.[2] Smith hat Shepherd bereits zweimal zuvor gespielt: in dem ursprünglichen Theaterstück von 1999, wofür sie eine Nominierung als Beste Schauspielerin bei den Laurence Olivier Awards im Jahr 2000 erhielt,[3] und 2009 in einer BBC Radio 4 Hörspieladaption.

Filmdaten
Deutscher TitelThe Lady in the Van
OriginaltitelThe Lady in the Van
ProduktionslandVereinigtes Königreich
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2015
Länge104 Minuten
AltersfreigabeFSK 6[1]
Stab
RegieNicholas Hytner
DrehbuchAlan Bennett
ProduktionNicholas Hytner,
Damian Jones,
Kevin Loader
MusikGeorge Fenton
KameraAndrew Dunn
SchnittTariq Anwar
Besetzung

Hytner hat auch bei der Theaterproduktion im Queen’s Theatre in London Regie geführt, Bennett basiert sein Drehbuch auf  diesem Stück, das bei den Oliver Awards im Jahr 2000 als Stück des Jahres nominiert war. Der Film wurde beim Toronto International Film Festival 2015 in der Kategorie Special Presentations gezeigt.[4]

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

The Lady in the Van erzählt die wahre Geschichte von Alan Bennett's angespannter Freundschaft mit Mary Shepherd, einer exzentrischen obdachlosen Frau, mit der sich Bennett in den 1970er Jahren anfreundete und der er später erlaubte, ihren Bedford Lieferwagen vorübergehend in der Einfahrt seines Hauses in Camden abzustellen. Sie blieb dort 15 Jahre. Im Laufe der Geschichte erfährt Bennet, dass Frau Shepherd in Wirklichkeit Margaret Fairchild (gestorben 1989) ist, eine ehemalige talentierte Schülerin des Pianisten Alfred Cortot. Sie hatte Chopin bei den Proms gespielt, wollte Nonne werden, wurde von ihrem Bruder in eine Anstalt eingewiesen, floh, hatte einen Unfall mit ihrem Lieferwagen, der von einem Motorradfahrer angefahren wurde, und für den sie sich schuldig fühlte, wurde von einem ehemaligen Polizisten erpresst und lebte in Angst vor einer Verhaftung.

DarstellerBearbeiten

Die Hauptpersonen aus Bennetts Film Die History Boys – Fürs Leben lernen haben Cameoauftritte, außer de la Tour, die hier eine größere Rolle hat, und Richard Griffiths, der 2013 verstarb. Dies sind: Samuel Barnett (als Donald),[5] Samuel Anderson (als ein Zeuge Jehovahs)[2], Stephen Campbell Moore (als Arzt)[6] Dominic Cooper (als Theaterschauspieler),[2] James Corden (als Straßenhändler),[7] Sacha Dhawan (als Dr. Malik),[8] Andrew Knott (als Rettungswagenfahrer),[9] Clive Merrison (als Mann bei der Beichte),[6] Jamie Parker (als Makler)[7] und Russell Tovey (als Mann mit Ohrring).[2]

ProduktionBearbeiten

EntstehungBearbeiten

2014 wurde von TriStar Pictures und der BBC beschlossen, aus The Lady in the Van als Gemeinschaftsprojekt eine Kinoadaption von Alan Bennetts West End Hit herzustellen. TriStar hatte die weltweiten Vertriebsrechte, während die BBC den Film zuerst im britischen Fernsehen zeigen durfte. Die Beteiligung von Maggie Smith und Nicholas Hytner wurde gleichzeitig mit der Filmankündigung bekanntgegeben,[10] sie wurden allerdings schon am 9. Mai (zufälligerweise Bennetts 80. Geburtstag) verpflichtet.[11][12] Beide hatten früher schon mit Bennett zusammengearbeitet: Hytner 1994 bei King George – Ein Königreich für mehr Verstand und 2006 bei der Filmadaptation von The History Boys, Smith hat Miss Shepherd 1999 in der Theaterproduktion[13] und 2009 in der Radiofassung von BBC Radio 4 gespielt.[3]

DreharbeitenBearbeiten

Die Dreharbeiten begannen im Oktober 2014 bei 23 Gloucester Crescent[14][15] Der Film wurde vor allem in und um Bennetts altem Haus in Camden Town gedreht, wo die echte Miss Shepherd 15 Jahre in der Einfahrt verbrachte. Laut Hytner haben sie „nie daran gedacht anderswo zu drehen“, und es war „unterhaltsam den Blick in den Gesichtern der Anwohner zu sehen“, von denen viele „da waren, als der Lieferwagen die Kurve lang fuhr“. Die Dreharbeiten waren eine anstrengende Erfahrung für Maggie Smith, weil sie „die meiste Zeit in dem einen oder andern Lieferwagen eingesperrt war“. Der Lieferwagen „war nicht der gemütlichste“ Platz, und der Film war „viel konzentrierter“ als das Stück. Die Bühnenversion „war physisch anstrengender“, aber Smith gibt zu, das war „vor langer Zeit“ und damals „konnte sie es bewältigen“. Sie scherzte, dass „Nicht viel Method [Acting] notwendig ist, wenn du wie [sie] angezogen und in einem Lieferwagen bist“.[16]

MusikBearbeiten

Der Soundtrack besteht aus klassischer Musik von Schubert, Chopin und anderen; ergänzende Musik wurde von George Fenton komponiert.[17][18] Sie wurde als Soundtrackalbum bei Sony Classical, einer Tochter von Sony Music Entertainment veröffentlicht.

VeröffentlichungBearbeiten

Die Weltpremiere war am 12. September 2015 beim Toronto International Film Festival.[19] Die Premiere in Großbritannien war am 13. Oktober beim 59. London Film Festival[20] die US-Premiere war am 15. November beim 38. Denver International Film Festival.[21] Die deutsche Premiere war am 14. April 2016.

Preise und NominierungenBearbeiten

Jahr Preis Kategorie Nominiert Ergebnis
2016 Golden Globe Awards 2016 Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical Maggie Smith [22]
2016 British Academy Film Awards 2016 Beste Hauptdarstellerin Maggie Smith [23]
2016 Evening Standard British Film Award Beste Hauptdarstellerin Maggie Smith Gewinnerin[24]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für The Lady in the Van. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF).Vorlage:FSK/Wartung/typ gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. a b c d Kate Thomas: A Dame in tramp’s clothing! Maggie Smith dresses as homeless woman as she films Lady In The Van alongside James Corden. In: Daily Mail, veröffentlicht 23. Oktober 2014. Gelesen am 29. November 2015.
  3. a b Press Release. The Lady in the Van trailer: first look at Maggie Smith in the film of Alan Bennett’s play. In: The Daily Telegraph, veröffentlicht 26. Februar 2015. Gelesen am 28. Februar 2015.
  4. Jeremy Kay: Toronto to open with ‘Demolition’; world premieres for ‘Trumbo’, ‘The Program’. In: Screen Daily, veröffentlicht 28. Juli 2015. Gelesen am 28. Juli 2015.
  5. Guy Lodge: Toronto Film Review: ‘The Lady in the Van’. In: Variety, veröffentlicht 12. September 2015. Gelesen am 30. November 2015.
  6. a b Steve Payne: Film review: The Lady in the Van (9 out of 10). In: West Sussex County Times, veröffentlicht 13. November 2015. Gelesen am 29. November 2015.
  7. a b Tim Robey: The Lady in the Van review: ‘cosily enjoyable’. In: The Daily Telegraph. veröffentlicht 12. November 2015. Gelesen am 29. November 2015.
  8. Mani Maran: LFF 2015: The Lady In The Van. In: Empire, veröffentlicht 13. Oktober 2015. Gelesen am 29. November 2015.
  9. Baz Bamigboye: Dame Maggie makes a date with Bennett’s History Boys. In: Daily Mail, veröffentlicht 9. Oktober 2014. Gelesen am 30. November 2015.
  10. Press Release. TriStar Productions greenlights film version of „The Lady in the Van“ starring Maggie Smith. In: Sony Pictures, veröffentlicht 3. Juni 2014. Gelesen am 29. November 2015.
  11. Entertainment & Arts. Alan Bennett’s Lady in the Van getting big screen treatment. auf BBC, veröffentlicht 9. Mai 2014. Gelesen am 4. Dezember 2015.
  12. Andrew Pulver: Nicholas Hytner to direct adaptation of Alan Bennett’s The Lady in the Van. In: The Guardian, veröffentlicht 9. Mai 2014. Gelesen am 4. Dezember 2015.
  13. Justin Kroll: TriStar Productions Teams With BBC Films on Maggie Smith’s ‘Lady in the Van’. In: Variety, veröffentlicht 3. Juni 2014. Gelesen am 2. Dezember 2015.
  14. Reed Tucker: Why a playwright let a homeless woman live in his driveway for 15 years. In: New York Post, veröffentlicht 28. November 2015. Gelesen am 11. März 2016.
  15. Kevin Loader: The Lady in the Van Press Conference in Full – Maggie Smith & Alan Bennett., veröffentlicht 12. Oktober 2015, (2:40 bis 3:00). Gelesen am 11. März 2016.
  16. Andrew Pulver: Alan Bennett: ‘It was weird to film The Lady in the Van in my old house’ In: The Guardian, veröffentlicht 13. Oktober 2015. Gelesen am 4. Dezember 2015.
  17. George Fenton: George Fenton Recordings. auf .georgefentonmusic.com, veröffentlicht 30. November 2015. Gelesen am 30. November 2015.
  18. ‘The Lady in the Van (Original Motion Picture Soundtrack)’ by George Fenton. auf Allmusic, veröffentlicht 30. November 2015. Gelesen am 30. November 2015.
  19. Lou Lumenick: This film might land Maggie Smith her seventh Oscar nod. In: New York Post, veröffentlicht 16. September 2015. Gelesen am 30. November 2015.
  20. Press Release. The 59th BFI London Film Festival in partnership with American Express® announces full 2015 programme. auf London Film Festival, veröffentlicht 10. September 2015. Gelesen am 30. November 2015.
  21. Will C. Holden: 2015 Denver Film Festival: 3 films worth seeing each day. auf Fox 31 Denver, veröffentlicht 4. November 2015.
  22. Winners & Nominees 2016. Hollywood Foreign Press Association, 10. Dezember 2015, abgerufen am 1. Januar 2016.
  23. Leading Actress in 2016. auf BAFTA.
  24. IMDB Ergebnisliste der Evening Standard British Film Awards