Hauptmenü öffnen

The Artois Championships 2008

Tennisturnier
The Artois Championships 2008
Datum 9.6.2008 – 15.6.2008
Auflage 106
Navigation 2007 ◄ 2008 ► 2009
ATP World Tour
Austragungsort London
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Turniernummer 311
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Rasen
Auslosung 56E/32Q/24D
Preisgeld 692.000 
Finanz. Verpflichtung 713.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick
Vorjahressieger (Doppel) BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
Sieger (Einzel) SpanienSpanien Rafael Nadal
Sieger (Doppel) KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Turnierdirektor Chris Kermode
Turnier-Supervisor Mark Darby
Letzte direkte Annahme FrankreichFrankreich Édouard Roger-Vasselin (123)
Stand: 21. Januar 2016

Die Artois Championships 2008 waren ein Tennisturnier, welches vom 9. bis 15. Juni 2008 stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2008 und wurde im Freien auf Rasen ausgetragen. In derselben Woche wurden in Halle die Gerry Weber Open und in Warschau die Warsaw Open gespielt. Beide gehören wie die Artois Championships zur Kategorie der International Series.

Andy Roddick war der Titelverteidiger im Einzel, der dieses Jahr im Halbfinale dem späteren Sieger Rafael Nadal unterlag. Dieser siegte im Finale gegen Novak Đoković mit 7:66, 7:5. Das bedeutete Nadals fünften Titel 2008 und seinen 28. insgesamt. Im Doppel waren Mark Knowles und Daniel Nestor im vorherigen Jahr erfolgreich, sie traten dieses Jahr mit anderen Partnern an. Während Knowles im Viertelfinale ausschied, konnte Nestor mit Nenad Zimonjić seinen Titel verteidigen. Im Finale setzten sie sich mit 6:4, 7:63 gegen die Brasilianer Marcelo Melo und André Sá durch.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 56 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 24 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 692.000 Euro, die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 713.000 Euro.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 7. bis 9. Juni 2008 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Vereinigtes Konigreich  James Ward
Australien  Joseph Sirianni
Sudafrika  Rik De Voest
Vereinigtes Konigreich  Richard Bloomfield

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 225 84.500 €
Finale 155 49.750 €
Halbfinale 100 29.200 €
Viertelfinale 55 17.200 €
Achtelfinale 20 10.100 €
Zweite Runde 10 5.900 €
Erste Runde 0 3.500 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 5
Qualifikationsrunde 0 760 €
Zweite Runde 0 445 €
Erste Runde 0 0 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 225 38.500 €
Finale 155 27.000 €
Halbfinale 100 10.000 €
Viertelfinale 55 6.100 €
Achtelfinale 0 3.550 €
Erste Runde 0 1.700 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Spanien  Rafael Nadal Sieg
02. Serbien  Novak Đoković Finale
03. Vereinigte Staaten  Andy Roddick Halbfinale
04. Argentinien  David Nalbandian Halbfinale

05. Frankreich  Richard Gasquet Viertelfinale

06. Vereinigtes Konigreich  Andy Murray Viertelfinale

07. Frankreich  Paul-Henri Mathieu Achtelfinale

08. Kroatien  Ivo Karlović Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Spanien  Fernando Verdasco 2. Runde

10. Chile  Fernando González Achtelfinale

11. Australien  Lleyton Hewitt Viertelfinale

12. Italien  Andreas Seppi 2. Runde

13. Serbien  Janko Tipsarević Achtelfinale

14. Spanien  Feliciano López 1. Runde

15. Vereinigte Staaten  Mardy Fish Achtelfinale

16. Vereinigte Staaten  Sam Querrey 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
1  Spanien  Rafael Nadal 7 6      
3  Vereinigte Staaten  Andy Roddick 5 4  
1  Spanien  Rafael Nadal 7 7
  2  Serbien  Novak Đoković 66 5
4  Argentinien  David Nalbandian 1 0
 
2  Serbien  Novak Đoković 6 6  

Obere HälfteBearbeiten

Untere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  1  Spanien  R. Nadal 6 6  
WC  Schweden  J. Björkman 7 4 6     WC  Schweden  J. Björkman 2 2  
 Russland  I. Kunizyn 63 6 4       1  Spanien  R. Nadal 6 3 6  
 Kolumbien  A. Falla 6 4 2        Japan  K. Nishikori 4 6 3  
 Japan  K. Nishikori 2 6 6      Japan  K. Nishikori 7 6
 Frankreich  O. Patience 7 5 6      Frankreich  O. Patience 68 3  
16  Vereinigte Staaten  S. Querrey 5 7 4       1  Spanien  R. Nadal 65 7 7
10  Chile  F. González 7 6       8  Kroatien  I. Karlović 7 65 64
Q  Vereinigtes Konigreich  R. Bloomfield 65 3     10  Chile  F. González 6 7  
 Russland  M. Safin 4 6 6      Russland  M. Safin 3 63  
Q  Vereinigtes Konigreich  J. Ward 6 1 4       10  Chile  F. González 6 7
WC  Vereinigtes Konigreich  A. Bogdanovic 3 3       8  Kroatien  I. Karlović 3 5  
Q  Australien  J. Sirianni 6 6     Q  Australien  J. Sirianni 3 2
  8  Kroatien  I. Karlović 6 6  
 
Obere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  3  Vereinigte Staaten  A. Roddick 66 6 6  
 Vereinigte Staaten  R. Ginepri 6 7      Vereinigte Staaten  R. Ginepri 7 1 1  
 Vereinigte Staaten  V. Spadea 4 64       3  Vereinigte Staaten  A. Roddick 7  
 Australien  C. Guccione 6 62 7       15  Vereinigte Staaten  M. Fish 65 r  
 Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 4 7 5      Australien  C. Guccione 6 67 4
 Frankreich  É. Roger-Vasselin 1 4     15  Vereinigte Staaten  M. Fish 4 7 6  
15  Vereinigte Staaten  M. Fish 6 6       3  Vereinigte Staaten  A. Roddick w. o.
12  Italien  A. Seppi 6 4 6       6  Vereinigtes Konigreich  A. Murray
 Frankreich  A. Clément 3 6 1     12  Italien  A. Seppi 3 7 3  
 Belgien  K. Vliegen 4 5      Lettland  E. Gulbis 6 67 6  
 Lettland  E. Gulbis 6 7        Lettland  E. Gulbis 7 1 4
 Frankreich  S. Grosjean 7 6       6  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 5 6 6  
Q  Sudafrika  R. De Voest 66 1      Frankreich  S. Grosjean 0 r
  6  Vereinigtes Konigreich  A. Murray 2  
 

Untere HälfteBearbeiten

Untere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  5  Frankreich  R. Gasquet 6 6  
 Kanada  F. Dancevic 2 r      Italien  S. Bolelli 3 3  
 Italien  S. Bolelli 2       5  Frankreich  R. Gasquet 7 6  
 Ecuador  N. Lapentti 5 3        Kroatien  M. Ančić 65 4  
 Kroatien  M. Ančić 7 6      Kroatien  M. Ančić 7 6
 Korea Sud  H.-t. Lee 3 r     9  Spanien  F. Verdasco 66 4  
9  Spanien  F. Verdasco 5       5  Frankreich  R. Gasquet 4 6 63
14  Spanien  F. López 3 7 64       4  Argentinien  D. Nalbandian 6 3 7
 Frankreich  N. Mahut 6 64 7      Frankreich  N. Mahut 7 6  
 Sudafrika  K. Anderson 65 4      Vereinigte Staaten  J. Isner 5 4  
 Vereinigte Staaten  J. Isner 7 6        Frankreich  N. Mahut 4 1
 Israel  D. Sela 4 4       4  Argentinien  D. Nalbandian 6 6  
 Serbien  V. Troicki 6 6      Serbien  V. Troicki 4 64
  4  Argentinien  D. Nalbandian 6 7  
 
Untere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  7  Frankreich  P.-H. Mathieu 6 3 6  
 Kroatien  M. Čilić 7 7      Kroatien  M. Čilić 3 6 4  
 Osterreich  J. Melzer 62 65       7  Frankreich  P.-H. Mathieu 4 4  
WC  Australien  D. Evans 1 1       11  Australien  L. Hewitt 6 6  
WC  Belgien  X. Malisse 6 6     WC  Belgien  X. Malisse 3 2
WC  Vereinigtes Konigreich  J. Goodall 4 4     11  Australien  L. Hewitt 6 6  
11  Australien  L. Hewitt 6 6       11  Australien  L. Hewitt 2 2
13  Serbien  J. Tipsarević 7 6       2  Serbien  N. Đoković 6 6
 Spanien  I. Navarro 62 4     13  Serbien  J. Tipsarević 3 6 6  
 Vereinigte Staaten  B. Reynolds 1 5      Tschechien  I. Minář 6 3 4  
 Tschechien  I. Minář 6 7       13  Serbien  J. Tipsarević 6 1 4
 Italien  F. Cipolla 4 3       2  Serbien  N. Đoković 2 6 6  
 Kroatien  R. Karanušić 6 6      Kroatien  R. Karanušić 2 67
  2  Serbien  N. Đoković 6 7  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
Viertelfinale
02. Kanada  Daniel Nestor
Serbien  Nenad Zimonjić
Sieg
03. Schweden  Jonas Björkman
Simbabwe  Kevin Ullyett
Viertelfinale
04. Sudafrika  Jeff Coetzee
Sudafrika  Wesley Moodie
Achtelfinale
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. Brasilien  Marcelo Melo
Brasilien  André Sá
Finale

06. Weissrussland 1995  Max Mirny
Vereinigtes Konigreich  Jamie Murray
Halbfinale

07. Tschechien  František Čermák
Australien  Jordan Kerr
Halbfinale

08. Indien  Mahesh Bhupathi
Indien  Rohan Bopanna
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 6
 Vereinigte Staaten  M. Fish
 Vereinigte Staaten  S. Querrey
2 1      Kroatien  M. Čilić
 Kroatien  I. Karlović
4 2  
 Kroatien  M. Čilić
 Kroatien  I. Karlović
6 6     1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
4 6 [7]
 Serbien  N. Đoković
 Serbien  J. Tipsarević
4 64       5  Brasilien  M. Melo
 Brasilien  A. Sá
6 1 [10]  
ALT  Sudafrika  R. De Voest
 Sudafrika  C. Haggard
6 7     ALT  Sudafrika  R. De Voest
 Sudafrika  C. Haggard
63 66
  5  Brasilien  M. Melo
 Brasilien  A. Sá
7 7  
    5  Brasilien  M. Melo
 Brasilien  A. Sá
6 64 [10]
      6  Weissrussland 1995  M. Mirny
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
3 7 [6]  
  4  Sudafrika  J. Coetzee
 Sudafrika  W. Moodie
6 3 [5]
 Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigte Staaten  R. Ram
7 6      Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigte Staaten  R. Ram
4 6 [10]  
 Thailand  S. Ratiwatana
 Thailand  S. Ratiwatana
64 4      Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigte Staaten  R. Ram
67 6 [5]
 Italien  S. Bolelli
 Italien  A. Seppi
7 64 [7]       6  Weissrussland 1995  M. Mirny
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
7 4 [10]  
 Australien  C. Guccione
 Australien  L. Hewitt
65 7 [10]      Australien  C. Guccione
 Australien  L. Hewitt
7 65 [5]
  6  Weissrussland 1995  M. Mirny
 Vereinigtes Konigreich  J. Murray
66 7 [10]  
    5  Brasilien  M. Melo
 Brasilien  A. Sá
4 63
      2  Kanada  D. Nestor
 Serbien  N. Zimonjić
6 7
  7  Tschechien  F. Čermák
 Australien  J. Kerr
7 6
 Spanien  F. López
 Spanien  F. Verdasco
5 4      Kroatien  M. Ančić
 Osterreich  J. Melzer
61 2  
 Kroatien  M. Ančić
 Osterreich  J. Melzer
7 6     7  Tschechien  F. Čermák
 Australien  J. Kerr
6 6
WC  Vereinigtes Konigreich  A. Murray
 Venezuela  D. Vallverdú
6 [10]       3  Schweden  J. Björkman
 Simbabwe  K. Ullyett
3 4  
 Frankreich  R. Gasquet
 Frankreich  N. Mahut
4 7 [4]     WC  Vereinigtes Konigreich  A. Murray
 Venezuela  D. Vallverdú
4 4
  3  Schweden  J. Björkman
 Simbabwe  K. Ullyett
6 6  
    7  Tschechien  F. Čermák
 Australien  J. Kerr
3 63
      2  Kanada  D. Nestor
 Serbien  N. Zimonjić
6 7  
  8  Indien  M. Bhupathi
 Bahamas  M. Knowles
w. o.
WC  Argentinien  M. Hood
 Spanien  R. Nadal
64 5      Chile  F. González
 Ecuador  N. Lapentti
 
 Chile  F. González
 Ecuador  N. Lapentti
7 7     8  Indien  M. Bhupathi
 Bahamas  M. Knowles
4 4
 Frankreich  P.-H. Mathieu
 Russland  M. Safin
2 6 [9]       2  Kanada  D. Nestor
 Serbien  N. Zimonjić
6 6  
 Australien  P. Hanley
 Australien  T. Perry
6 2 [11]      Australien  P. Hanley
 Australien  T. Perry
5 2
  2  Kanada  D. Nestor
 Serbien  N. Zimonjić
7 6  
 

Weblinks und QuellenBearbeiten