Thai League Cup

Thai League Cup
Verband Football Association of Thailand
Erstaustragung 2010
Mannschaften 92
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger PT Prachuap FC
Rekordsieger Buriram United (5 Siege)
Aktuelle Saison 2020
Website Thai League

Der Thai League Cup (Thai: ไทยลีกคัพ) ist ein Fußballpokalwettbewerb in Thailand. Er ist auch aus Sponsorgründen als Toyota League Cup bekannt. Er wurde 2010 reformiert und läuft nach dem gleichen Muster wie der thailändische FA Cup. Beim Thai League Cup nehmen auch regionale Mannschaften in sog. Qualifikationsgruppen teil. Die Runden bis zum Halbfinale werden nur in einem Spiel ausgetragen. Das Halbfinale erfolgt im Hin- und Rückspiel. Das Finale wird, sollte es nach Verlängerung unentschieden stehen, in einem Elfmeterschießen entschieden.

Endspiele seit 2010Bearbeiten

Jahr Sieger Ergebnis Finalist Stadion
2010 Thai Port 2:1 Buriram PEA FC Suphachalasai Stadium
2011 Buriram PEA FC 2:0 Thai Port Suphachalasai Stadium
2012 Buriram United 4:1 Ratchaburi Mitr Phol Thammasat Stadium
2013 Buriram United 2:1 Ratchaburi Mitr Phol Thammasat Stadium
2014 BEC Tero Sasana FC 2:0 Buriram United Suphachalasai Stadium
2015 Buriram United 1:0 Sisaket FC Suphachalasai Stadium
2016 siehe Anmerkung
2017 Muangthong United 2:0 Chiangrai United Suphachalasai Stadium
2018 Chiangrai United 1:0 Bangkok Glass Thammasat Stadium
2019 PT Prachuap FC 1:1 (n. V.), 8:7 (n. E.) Buriram United SCG Stadium
2020

Anmerkung: Nach dem Tod von König Bhumibol Adulyadej hat der thailändische Fußballverband die verbleibende Spielzeit am 14. Oktober 2016 abgesagt. Es fand kein Finale statt. Die beiden Finalisten wurden zum Sieger erklärt.

RanglisteBearbeiten

Rang Verein Titel Jahr(e)
01 Buriram United 5 2011, 2012, 2013, 2015, 2016*
02 Muangthong United 2 2016*, 2017
03 Port FC 1 2010
BEC Tero Sasana FC 1 2014
Chiangrai United 1 2018
PT Prachuap FC 1 2019
*Aufgrund des Todes von König Bhumibol Adulyadej wurde der Wettbewerb 2016 nach dem Halbfinale abgebrochen und den beiden Finalisten (Buriram United, Muangthong United) der Titel zugesprochen.

WeblinksBearbeiten