Hauptmenü öffnen

Als Textwissenschaft kann ganz allgemein jede spezielle Wissenschaft verstanden werden, zu deren Gegenständen Texte gehören.

Das wären vor allem: Linguistik, Literaturwissenschaft, Rechtswissenschaft, Rhetorik, Stilistik, Theologie. Jede dieser Wissenschaften hat ihre besonderen Gesichtspunkte, die sie an Texten interessieren. Die Linguistik etwa untersucht, speziell als Textlinguistik, die Eigenschaften, die eine Wort- oder Satzfolge "zusammenhalten" und als eine sprachliche Einheit – im Gegensatz etwa zu einer Collage von Wörtern oder Sätzen – erscheinen lassen.

Die Literaturwissenschaft wiederum interessiert sich neben anderen Dingen für die ästhetischen Qualitäten oder auch die ursprüngliche Form von Texten.

In einem besonderen Verständnis meint Textwissenschaft aber einen Vorschlag, die an Texten interessierten Wissenschaften zu einer gemeinsamen Wissenschaftsdisziplin zu vereinen, in der die unterschiedlichen Interessen zusammengeführt werden (Bußmann).

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Hadumod Bußmann (Hrsg.) unter Mitarbeit von Hartmut Lauffer: Lexikon der Sprachwissenschaft. 4., durchgesehene und bibliographisch ergänzte Auflage. Kröner, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-520-45204-7.
  • Teun A. van Dijk: Textwissenschaft : Eine interdisziplinäre Einführung. München: dtv, 1989.

WeblinksBearbeiten

 Wiktionary: Textwissenschaft – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen