Hauptmenü öffnen

Tesla Model 3

Automodell mit elektrischem Antrieb

Das Tesla Model 3 ist ein batterieelektrisch angetriebener Pkw des US-amerikanischen Herstellers Tesla. Es wurde als Prototyp Ende März 2016 vorgestellt und wird seit Juli 2017 produziert. Mit 155.748 Stück wurde es 2018 zum weltweit meistverkauften Elektroauto, noch vor dem Nissan Leaf.[2][3] Seit Februar 2019 ist es auch in Europa erhältlich.[4][5]

Tesla
Tesla Model 3 parked, front driver side.jpg
Model 3
Produktionszeitraum: seit 2017
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Permanenterregte Synchronmaschine mit erhöhtem Reluktanzanteil, 192 kW
Länge: 4694[1] mm
Breite: 1933 (mit angeklappten Außenspiegeln) bzw. 2088 (mit Außenspiegel) bzw. 1850 (ohne Außenspiegel) mm
Höhe: 1436 mm
Radstand: 2875 mm
Leergewicht: 1610–1847 kg
Heckansicht

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Das Model 3 wurde unter dem Arbeitstitel BlueStar geplant und sollte als „Model E“ bezeichnet werden.[6] Für Fahrzeuge war dieser Name jedoch nicht mehr verfügbar. Tesla sieht im Model 3 den dritten und letzten Schritt in seiner dreistufigen Strategie, Elektroautos massentauglich zu machen.[6][7]

In den Morgenstunden des 31. März 2016 bildeten sich lange Schlangen wartender Kunden vor den Tesla-Verkaufsstellen weltweit, um das Auto mit einer Anzahlung von 1.000 US-Dollar bzw. 1.000 Euro unverbindlich zu reservieren.[8] Während der Präsentation des Autos wurde bekannt, dass in weniger als 24 Stunden bereits über 115.000 Reservierungen eingegangen waren.[9] Nach zwei Tagen stieg die Zahl auf 276.000 Fahrzeuge,[10] nach einer Woche auf 325.000, was Tesla mit einem Auftragswert von 14 Mrd. Dollar gleichsetzte. Zum Vergleich: Mit 400.000 verkauften Fahrzeugen (kumuliert) ist der Nissan Leaf das bisher erfolgreichste Elektroauto auf dem Weltmarkt (Stand März 2019).[11][12][13]

Der Verkaufspreis sollte in den USA rund 35.000 US-Dollar betragen.[14][15] Dies entsprach zum Präsentationszeitpunkt etwa 32.000 Euro, wobei keine Steuern (z. B. Umsatzsteuer) oder weitere Abgaben, die außerhalb der USA anfallen, berücksichtigt sind.

Aufgrund der hohen Zahl von Reservierungen teilte Tesla im Mai 2016 mit, seine Produktionsziele für die kommenden Jahr stark zu erhöhen. Bei der Produktvorstellung wurden drei Fahrzeuge präsentiert, von denen zwei probegefahren werden konnten. Im Februar 2017 wurde mit der Produktion von Prototyp-Fahrzeugen in der endgültigen Form begonnen,[16] von denen im April 2017 Fotos veröffentlicht wurden.

Im März 2017 gab Elon Musk bekannt, dass mit der Produktion im Juli 2017 begonnen werden sollte und man zum Jahresende 2017 pro Woche 5.000 Fahrzeuge des Typs produzieren wolle und dies im Februar 2018 auf 10.000 Fahrzeuge steigern wolle.[17] Die Fertigung der Antriebseinheit (drive unit) werde in der Gigafactory in Nevada erfolgen, da im Werk Fremont nicht ausreichend Platz vorhanden sei.

Statt auf eine umfangreiche Fahrerprobung setzte Tesla auf die Erstauslieferung an Mitarbeiter. Im Juli 2017 wurden die ersten Exemplare an Mitarbeiter übergeben. Die Fertigung lief im weiteren Verlauf sehr schleppend an. 15 Monate nach Produktionsstart wurde die Marke von 100.000 gebauten Einheiten erreicht.

Erst Ende Juni 2018 sind innerhalb einer Woche 5.000 Model 3 vom Band gelaufen. In jener Woche produzierte Tesla 5031 Model 3 und 1913 Model S & X, wie das Unternehmen im Quartalsbericht Q2 2018 mitteilte. Damit war die Produktion im Vergleich zum ersten Quartal um 55 Prozent gestiegen.[18][19]

Im Juli 2018 waren noch ca. 420.000 Reservierungen abzuarbeiten.[20] Laut Marketing von Tesla ist das Interesse organisch entstanden. Das Produkt sei von Tesla nicht beworben worden.[21]

MarkteinführungBearbeiten

 
Erste Fahrzeuge des Typs Model 3 bei der Übergabeparty an die Kunden am 28. Juli 2017

Die Serienfertigung begann am 9. Juli 2017[22] und am 28. Juli 2017 wurden die ersten 30 Fahrzeuge in einer Übergabeparty an die Kunden übergeben.[23]

Die Produktion lief im Laufe des Jahres 2018 voll an.[14]Elon Musk hatte im März 2017 angekündigt, im Jahr 2018 500.000 und im Jahr 2020 1 Mio. Fahrzeuge zu produzieren.[24]

Elon Musk kündigte den Bau weiterer Werke für das Tesla Model 3 an, weil die bisher einzige Fabrik in Fremont bei einer Produktion von einer Million Fahrzeugen pro Jahr aus allen Nähten platzen würde.[25][26]

Die bis November 2018 produzierten Fahrzeuge hatten „zur Produktionsvereinfachung“ alle den Longrange-Akku (9000 USD Aufpreis) sowie die Premium-Ausstattung (5000 USD) und kosteten mindestens 49.000 USD. Die Kunden konnten zwischen verschiedenen Antriebsarten wählen (siehe Technische Daten), bei den Farben zwischen Standard-Schwarz und vier weiteren Farben zwischen 1500 USD und 2500 USD Aufpreis, und maximal 2 Radvarianten. Dies geschehe, um die Produktion so unkompliziert wie möglich starten zu können. Man habe aus den Fehlern des Produktionsstarts von Model X gelernt, bei dem es zu viele Auswahlmöglichkeiten gegeben habe, wodurch der Start sehr komplex und fehlerbehaftet war. Daher werde es nie die Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten geben wie beim Model S oder Model X.[27] Alle Fahrzeuge werden mit Hardware für autonomes Fahren ausgestattet, wobei deren Nutzung mit dem Kauf der Autopilot-Funktionaliät in verschiedenen Software-Konfiguration verbunden ist. Seit November 2018 war in USA und Kanada eine Medium-Range Modellversion erhältlich, und seit März 2019 sind in Nordamerika zusätzlich Short-Range-Modelle des Tesla Model 3 ohne Premiumausstattung bestellbar. Darunter ist auch das angekündigte Modell für 35.000 US-Dollar, das eine Reichweite von 380 Kilometern ermöglichen soll und nicht mit Autopilot-Funktion ausgestattet ist.[28]

EuropaBearbeiten

Seit Februar 2019 werden Kunden in Europa beliefert.[4] Der Preis beginnt in Deutschland bei 53.800 Euro für die Long-Range-Variante mit Allradantrieb.[29] Im März 2019 war das Model 3 das meistverkaufte Auto in den Niederlanden und in der Schweiz.[30][31]

Seit dem 12. April 2019 ist die Variante "Standard Range Plus" zum Preis von 45.480 € in Deutschland bestellbar.

EigenschaftenBearbeiten

 
Interieur des Tesla Model 3

Die Konstruktion besteht aus Stahl und Aluminium[32] und erfolgte nach Maßstäben für gewerbliche LKW[33]. Die Haltbarkeit ist ausgelegt auf 1.600.000 km (1 Mio. Meilen)[34].

Das Design ist an das Model S bzw. an klassische Limousinen angelehnt, die Länge entspricht dem BMW 3er oder der Mercedes-Benz C-Klasse. Das Auto hat vier Türen, fünf Sitzplätze und zwei Kofferräume (vorne und hinten). Als Besonderheit wird ähnlich wie beim Model X ein sehr großes Glas-Panorama-Dach über den Rücksitzen fest eingebaut, wodurch die hintere Kofferraumöffnung entsprechend kleiner ausfällt.

Auch das Model 3 ist zum autonomen Fahrbetrieb nach dem SAE-Level-5-Standard vorbereitet. Diese Autopilot genannte Zusatzfunktion ist optional erhältlich und wird nach Fertigstellung mit einer nachladbaren Software mit entsprechender Funktionsweise realisiert.[35][36]

Das Model 3 hat keine Instrumentenanzeige hinter dem Lenkrad, sondern einen mittig am Armaturenbrett angebrachten LC-Touchscreen[37] von LG mit einer Diagonale von 38 cm (15 Zoll). Da es ein vollautonomes Fahrzeug sein könnte, seien die Anzeigen von Geschwindigkeit usw. für die Personen im Fahrzeug nicht mehr interessant,[38] kommentierte Elon Musk diese Designentscheidung.

Gemäß EPA-Dokumenten[39][40] wird beim Model 3 nicht der bisher von Tesla verwendete Asynchronmotor mit Kurzschlussläufer eingesetzt, sondern es kommen Permanentmagnet-Drehstrom-Synchronmotoren zur Anwendung. Bei Asynchronmotoren kommt es bei Betrieb mit Dauerhochleistung infolge des nicht steigerbaren Wirkungsgrades zu einer stärkeren Erwärmung im Kurzschlussläufer. Zusätzlich werden bei dem Permanentmagnet-Drehstrom-Synchronmotor für die Dauermagnete am Rotor zur Erzielung einer hohen magnetischen Flussdichte Metalllegierungen basierend auf den Metallen der Seltenen Erden wie Neodym-Eisen-Bor eingesetzt.

Der Inverter der Antriebseinheit arbeitet mit 24 Modulen, die je zwei auf 650 Volt ausgelegte MOSFETs enthalten.[41]

BatterietechnikBearbeiten

Der im Model 3 verwendete Akkumulatoren-Pack mit der Standardkapazität von 50 kWh besteht aus 2976 einzelnen Zellen (Typ 2170), die zu sogenannten „Bricks“ von je 31 Zellen gebündelt werden. Diese Bricks befinden sich in vier voneinander getrennten Modulen, wobei die zwei äußeren Module je 23 Bricks und die zwei inneren Module je 25 Bricks beherbergen. Die 2018 gelieferte „Long-Range-Version“ mit 74 kWh hat 4416 Zellen.[42][43][44] Das Model S mit 85-kWh-Akku-Pack hat 7.104 Einzelzellen (Typ 18650), aufgeteilt in 16 Bricks.[45] Der Cobaltanteil in den Kathoden der verwendeten Li-Ionen-Zellen wurde auf 2,8 Prozent reduziert. Der aktuelle Stand der Technik liegt bei etwa 8 Prozent, bei vielen Herstellern sogar darüber. Für die kommende Zellgeneration will Tesla zukünftig gar kein Cobalt mehr für seine Zellen nutzen.[46][47][48]

Die erwartete Laufleistung (Lebensfahrstrecke) der Batterie wird von Tesla mit 300.000–500.000 Meilen (1500 Zyklen) angegeben.[49] Tesla garantiert 8 Jahre für das Modell 3 mit Standard- oder Mid-Range-Batterie 100.000 Meilen (160.000 km) und mit Long-Range-Batterie 120.000 Meilen (192.000 km), je nachdem, was zuerst eintritt, mit mindestens 70 % verbleibender Batteriekapazität über die Garantielaufzeit hinaus.[50]

LadefähigkeitBearbeiten

An speziellen Tesla Superchargern kann das Model 3 mit bis zu 250 kW Spitzenleistung aufladen, was mit einer ladbaren Reichweite von 120 Kilometern in fünf Minuten angegeben wird.[51]

Das Aufladen der europäischen Version ist an einer 230-Volt-Steckdose (max. 3 kW), an einem Typ-2-Ladekabel (max. 11 kW bei drei Phasen, z. B. Wallbox) oder an einer CCS-Ladestation (max. 200 kW) inklusive der Tesla Supercharger möglich. Die Supercharger werden für das Model 3 nachträglich mit einem zusätzlichen CCS-Stecker ausgestattet.[52] Die Nutzung der Supercharger mit einem Model 3 ist kostenpflichtig („Pay-per-Use“).

Technische DatenBearbeiten

Modell Standard Range Standard Range Plus Mid Range Long Range Long Range Dual Motor Long Range Dual Motor Performance
Produktion seit März 2019[53] Oktober 2018 – März 2019 Juli 2017 – Oktober 2018
März 2019 –
seit Juli 2018 seit Juni 2018[54]
Motorart Permanenterregte Synchronmaschine mit erhöhtem Reluktanzanteil Front: Drehstrom-Asynchronmaschine
Heck: Permanenterregte Synchronmaschine mit erhöhtem Reluktanzanteil[55]
Antriebsart Heckantrieb Allradantrieb
Batteriekapazität 50 kWh[56] ca. 55 kWh ≈ 60–65 kWh 75 kWh[56][57]
Reichweite EPA: 354 km EPA: 386 km

WLTP: 415 km

EPA: 418 km[58][59] EPA: 538 km[60]WLTP: 600 km EPA: 496 km
WLTP: 560 km[29]
EPA: 496 km
WLTP: 530 km[61]
Verbrauch auf 100 km
(nach EPA kombiniert)
14,1 kWh 14,3 kWh 15 kWh 15 kWh 16 kWh 16 kWh
Motorleistung 190 kW (258 PS)[62] 211 kW (287 PS)[63] 340 kW (ca. 460 PS)
Front: 150 kW (ca. 200 PS)
Heck: 190 kW (ca. 260 PS)
Gesamt: 361 kW (ca. 490 PS) kombiniert
Front: 150 kW (ca. 200 PS)
Heck: 211 kW (287 PS)
Max. Drehmoment 525 Nm[64] 630 Nm 639 Nm
Beschleunigung,
0–100 km/h
5,9 s 5,6 s 5,5 s[58][59] 5,3 s 4,6 s[58] 3,4 s[58][59]
Max. Geschwindigkeit 209 km/h 225 km/h[58] 235 km/h[58] 261 km/h[58]
Leergewicht 1611 kg 1645 kg 1672 kg 1726 kg 1927 kg
Wendekreis 11,6 m[65]

Allen Versionen gemeinsam:

  • Strömungswiderstandsbeiwert (cw): 0,23[66]
  • Ausstattung für autonomes Fahren (kostenpflichtig freischaltbar, sofern zukünftig erhältlich)[67]
  • Kofferraum vorne und hinten
  • Glasdach

VerkaufszahlenBearbeiten

Im dritten Quartal 2018 war das Tesla Model 3 in den USA nach Umsatz das bestverkaufte Automodell und nach Stückzahl das viertmeistverkaufte.[68][69] Es erreichte im Mai 2018 einen Marktanteil von etwa 32 Prozent im Mittelklasse-Premiumsegment in den USA.[70][71]

Neuzulassungen alle Fahrzeuge, Elektro- und Verbrennungsantrieb, Schweiz und Liechtenstein, Januar bis März 2019[72]
Fahrzeug Stückzahl
Škoda Octavia 2361
VW Golf 1681
VW Tiguan 1511
Tesla Model 3 1371
Mercedes A-Klasse 1284
Škoda Karoq 1233
VW T6 1201
Škoda Kodiaq 1171
Mercedes C-Klasse 1127
Mercedes GLC-Klasse 1114

In dieser Liste werden Elektro- und Verbrennungsfahrzeuge zusammen aufgeführt. Das Model 3 nimmt den vierten Platz unter den Top Ten ein, obwohl es abweichend von anderen verkauften Fahrzeugen erst ab Februar 2019 in Europa erhältlich war.

VorbestellungenBearbeiten

Das Tesla Model 3 konnte seit dem 31. März 2016 vorbestellt werden.[8] Im Juli 2018 wurde über eine Anzahl von 420.000 offenen Vorbestellungen berichtet.[73]

ProduktionBearbeiten

Das Tesla Model 3 wird seit Juli 2017 produziert. Im ersten Produktionsjahr wurde laut der Prognose von Bloomberg bis einschließlich Juli 2018 ca. 54.000 Fahrzeuge produziert.[74] Mitte Oktober 2018 wurde der Meilenstein von 100.000 produzierten Einheiten erreicht.[75] Nach der Berechnung von Bloomberg wurden bisher insgesamt ca. 265.000 Fahrzeuge produziert (Stand 24. Mai 2019).[76]

AuslieferungenBearbeiten

Quartal Stückzahl
Q3 2017 220[77]
Q4 2017 1.550[78]
Q1 2018 8.180[79]
Q2 2018 28.578[80]
Q3 2018 55.840[81]
Q4 2018 63.150[82]
Q1 2019 50.900[83]

Im ersten Quartal 2019 wurden in Deutschland 3185 Model 3 zugelassen. Damit war es das meistverkaufte Elektroauto in diesem Zeitraum in Deutschland, vor anderen rein elektrischen Modellen, z. B. dem Renault Zoe (2717 Stück), des BMW i3 (1981 Stück) oder E-Golf (1246).[84] Das Model 3 hatte somit den Marktanteil von 20 % der 15.901 Neuzulassungen an rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen von Januar bis März 2019.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tesla Model 3 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 2017-05-23 Informationen für Verkäufer
  2. https://boerse.ard.de/anlagestrategie/branchen/tesla-model-3-meistverkauftes-e-auto100.html
  3. https://www.automobilwoche.de/article/20181102/NACHRICHTEN/181109987/nissan-leaf-auf-platz--tesla-model--ist-das-meistverkaufte-e-auto
  4. a b Tesla startet Model-3-Auslieferung in Deutschland (Bilder). ecomento.de, 15. Februar 2019, abgerufen am 26. Februar 2019.
  5. https://www.tt.com/wirtschaft/unternehmen/15333228/tesla-liefert-erste-model-3-fahrzeuge-in-oesterreich-aus
  6. a b David Welch: Tesla: A Carmaker With Silicon Valley Spark, BloombergBusinessweek. 30. Juli 2007. Abgerufen am 13. März 2014. 
  7. Elon Musk: The Secret Tesla Motors Master Plan (just between you and me) No. 124. Tesla Motors. 2. August 2006. Abgerufen am 3. Oktober 2010.
  8. a b Tesla Model 3: tens of thousands reportedly reserving the $35,000 car without having seen it. electrek.co, 31. März 2016, abgerufen am 30. Juli 2018.
  9. John Stoll: Tesla’s Musk: Model 3 Orders Surpassed 115,000 Within 24 Hours. In: Wall Street Journal. 10. Februar 2016, abgerufen am 31. März 2016.
  10. Tesla-Aktie steigt weiter – 60 Prozent Kursplus in 7 Wochen. In: Manager Magazin, 4. April 2016. Abgerufen am 5. April 2016.
  11. https://newsroom.nissan-global.com/releases/nissan-leaf-first-electric-car-to-pass-400k-sales?lang=en-US&rss
  12. Tesla Model 3: Beliebtestes Elektroauto der Welt. In: Autocrunch.de. 10. April 2016, abgerufen am 5. Mai 2016.
  13. Tesla Motors: Vorbestellungen beim Model 3 erreichen offenbar 400.000 Reservierungen. In: it-times.de. 15. April 2016, abgerufen am 24. Oktober 2016.
  14. a b Stephen Edelstein: Tesla pushes investors for a gigafactory in Japan. In: The Christian Science Monitor. 30. März 2015, abgerufen am 7. Juni 2015.
  15. Damon Lavrinc: Elon Musk Says Tesla Model 3 Will Cost $35,000 Before Incentives. In: Jalopnik.com. 13. Januar 2015, abgerufen am 17. Januar 2015.
  16. Brooke Crothers: Tesla Model 3 'Release Candidates' Are Being Built Now: Reports. In: Forbes. 19. März 2017, abgerufen am 12. März 2019 (englisch).
  17. ebecca Eisert: Tesla-Chef kündigt neue Rekorde an. In: Forbes. 27. März 2017, abgerufen am 12. März 2019.
  18. Tesla Q2 2018 Vehicle Production and Deliveries | Tesla, Inc. Abgerufen am 11. Juli 2018 (englisch).
  19. Phil LeBeau, Javier E. David, Lora Kolodny: 'We just became a real car company:' Read what Elon Musk said after Tesla churned out 5000 Model 3s. In: CNBC. 1. Juli 2018 (cnbc.com [abgerufen am 11. Juli 2018]).
  20. Tesla lieferte 40.740 Fahrzeuge im 2. Quartal 2018 aus, davon 18.440 Model 3. In: teslamag.de. Abgerufen am 3. Juli 2018.
  21. The Week that Electric Vehicles Went Mainstream. In: teslamotors.com, 7. April 2016. Abgerufen am 7. April 2016.
  22. Tesla Model 3. Abgerufen am 13. Juli 2017 (englisch).
  23. Tesla meldet mehr als 500.000 Vorbestellungen für Model 3. Abgerufen am 30. Juli 2017.
  24. Tesla-Chef kündigt neue Rekorde an: Musk will bis Jahresende 5000 Autos pro Woche produzieren. In: automobilwoche.de, am 28. März 2017
  25. First production Tesla Model 3 expected Friday, Elon Musk says. In: theverge.com, am 3. Juli 2017
  26. Tesla’s First Mass-Market Car, the Model 3, Hits Production This Week. In: nytimes.com, am 3. Juli 2017
  27. Model 3: Neue Ausstattungs-Details bekannt – Glasdach nur optional. In: t3n. 29. Mai 2017, abgerufen am 11. September 2018.
  28. Keine News zum Model Y: Tesla bietet Model 3 Standard für 35.000 Dollar. In: cleanthinking. 1. März 2019, abgerufen am 1. März 2019.
  29. a b Design Your Model 3. Tesla, abgerufen am 27. März 2019.
  30. Meilenstein: Erstmals Elektroauto an der Spitze. In: handelszeitung.ch. 8. April 2019, abgerufen am 9. April 2019.
  31. Ein E-Auto von Tesla ist Favorit der Schweizer Autokäufer. In: bilanz.ch. 9. April 2019, abgerufen am 9. April 2019.
  32. https://asia.nikkei.com/Tech-Science/Tech/The-company-that-helps-Tesla-make-aluminum-look-sexy?page=2
  33. http://tesland.de/tesla-zeigt-model-3-antrieb-nach-einer-millionen-meilen-gebrauch/
  34. https://ecomento.de/2019/04/16/tesla-model-3-technik-haelt-hunderttausende-kilometer/
  35. Autopilot: Full Self-Driving Hardware on All Cars. In: Tesla Motors. Abgerufen am 21. Oktober 2016.
  36. Megan Guess: Teslas will now be sold with enhanced hardware suite for full autonomy. In: Ars Technica. 20. Oktober 2016, abgerufen am 20. Oktober 2016.
  37. https://www.theverge.com/2017/7/31/16067728/tesla-model-3-apple-iphone-comparison
  38. Fred Lambert: Tesla Model 3’s user interface is designed with self-driving in mind, Elon Musk says no head-up display. In: Electrek.co. 24. März 2017, abgerufen am 14. Mai 2017.
  39. "Motor/Generator Type 1: AC 3 PHASE PERMENANT MAGNET" – https://www3.epa.gov/otaq/datafiles/CSI-HTSLV00.0L13.PDF
  40. https://www3.epa.gov/otaq/datafiles/FOI_HTSLV00.0L13_APPIPT1.PDF
  41. https://www.systemplus.fr/wp-content/uploads/2018/06/SP18413-STM_SiC_Module_Tesla_Model_3_Inverter_sample-3.pdf
  42. https://electrek.co/2017/08/24/tesla-model-3-exclusive-battery-pack-architecture/
  43. teslamag.de/news/model3-genauere-details-aufbau-akkupakets-15726
  44. https://www.mobilegeeks.de/artikel/tesla-akkus-energiedichte
  45. https://www.tesla.com/de_DE/blog/model-s-fire?redirect=no
  46. https://www.nzz.ch/mobilitaet/auto-mobil/tesla-gigafactory-4-koennte-in-deutschland-entstehen-ld.1407824
  47. https://www.wired.de/collection/tech/tesla-3-model-3-mit-wettbewerbsvorteil-bei-batterieproduktion
  48. https://teslamag.de/news/tesla-akku-generation-kobalt-musk-19134
  49. https://ecomento.de/2019/04/16/tesla-model-3-technik-haelt-hunderttausende-kilometer/, abgerufen 30. Mai 2019
  50. https://www.tesla.com/sites/default/files/downloads/tesla-new-vehicle-limited-warranty-de-de.pdf, abgerufen 30. Mai 2019
  51. https://www.golem.de/news/ladesaeule-tesla-bringt-supercharger-v3-mit-wasserkuehlung-in-position-1903-139870.html
  52. Tesla macht "Supercharger" zu CCS-Schnellladern. ecomento.de, 14. Dezember 2018, abgerufen am 18. Dezember 2018.
  53. Tesla will produce Model 3 in $35k base trim beginning Q1 2019. teslarati.com, 6. Juni 2018, abgerufen am 4. September 2018.
  54. Erstes Tesla Model 3 Performance-Modell rollt vom Band der neuen Produktionslinie. Teslamag.de, 18. Juni 2018, abgerufen am 30. Juli 2018.
  55. Elon Musk on Twitter. In: Twitter. (twitter.com [abgerufen am 20. Mai 2018]).
  56. a b Matt D’Angelo: Tesla Model 3 specs: 220-mile standard with 310-mile option for $9k. In: teslarati.com, 14. August 2017 (englisch)
  57. Tesla Model 3: Behördendokumente verraten 80,5-kWh-Akkupaket, Leistung von 192 kW uvm. In: teslamag.de. 22. Oktober 2016, abgerufen am 24. Oktober 2016.
  58. a b c d e f g Tesla Kanada - Model 3 Konfigurator. Abgerufen am 30. Dezember 2018 (englisch).
  59. a b c Tesla USA - Model 3-Konfigurator. Abgerufen am 20. Oktober 2018 (englisch).
  60. Tesla Model 3 offers 334 miles of range according to EPA. drivemag.com, abgerufen am 30. Dezember 2018.
  61. Tesla Model 3: Preise & Details für Deutschland. ecomento.de, abgerufen am 5. Dezember 2018.
  62. Tesla Model 3 Standard Range Plus ADAC Info - Autodatenbank Detailseite. Abgerufen am 4. Mai 2019.
  63. EPA Rating zum Model 3. (englisch)
  64. Alle Infos zum Model 3. Auf: autobild.de, 17. April 2018 (englisch)
  65. Advanta-STAR AR: 2018 Nissan Leaf vs. 2018 Tesla Model 3. In: asburyauto.com, abgerufen am 3. Mai 2018 (englisch)
  66. Press Kit | Tesla. Abgerufen am 4. März 2018.
  67. Alle neuen Teslas sollen vollautonome Fahrtechnik bekommen. In: wired.de. 22. Oktober 2016, abgerufen am 24. Oktober 2016.
  68. Model 3 von Tesla bereits auf Platz 4 der US-Autoverkäufe? bei bluewin.ch
  69. https://www.welt.de/wirtschaft/article182672794/Elektroautobauer-Tesla-macht-endlich-Gewinn-und-plant-schon-den-naechsten-Angriff.html
  70. https://www.focus.de/auto/elektroauto/tesla-killt-auch-den-prius-verkaufszahlen-des-tesla-model-3-explodieren_id_9609175.html
  71. http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/tesla-model-3-haengt-3er-bmw-und-mercedes-c-klasse-in-usa-ab-a-1209222.html
  72. https://www.auto.swiss/statistiken/autoverkaeufe-nach-modellen/
  73. Tesla Model 3: Noch immer sind 420.000 Vorbestellungen offen. trendsderzukunft.de, 5. Juli 2018, abgerufen am 30. Juli 2018.
  74. Tesla Model 3 Tracker. Bloomberg, 30. Juli 2018, abgerufen am 4. September 2018.
  75. Tesla reaches milestone of 100,000 Model 3 vehicles. In: Electrek. 13. Oktober 2018 (electrek.co [abgerufen am 14. Oktober 2018]).
  76. Tesla Model 3 Tracker. Bloomberg, 24. Mai 2019, abgerufen am 7. Januar 2019.
  77. John Voelcker: Green Car Reports. Green Car Reports. 3. Oktober 2017.
  78. Megan Geuss: Ars Technica. Arstechnica. 3. Januar 2018.
  79. Fred Lambert: Tesla record production model 3 vehicles in Q1 2018. Electrek. 3. April 2018.
  80. https://teslamag.de/news/tesla-lieferte-40-740-fahrzeuge-im-2-quartal-2018-aus-davon-18-440-model-3-19343
  81. Q3: Tesla liefert 83.500 Elektroautos aus. Teslamag.de, 2. Oktober 2018, abgerufen am 2. Oktober 2018.
  82. Tesla Delivers 63,150 Model 3 In Q4, Almost 150,000 In 2018. 2. Januar 2019, abgerufen am 2. Januar 2019 (amerikanisches Englisch).
  83. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag; kein Text angegeben für Einzelnachweis mit dem Namen teslaq1-2019.
  84. Neuzulassungen von Personenkraftwagen nach Marken und Modellreihen im März 2019 laut Kraftfahrt-Bundesamt
Zeitleiste der Modelle von Tesla seit 2008
Typ 2000er 2010er
7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Roadster Roadster
Mittelklasse Model 3
Oberklasse Model S
SUV Model X