Talghar

Stadt in Kasachstan

Talghar (kasachisch Талғар; russisch Талгар Talgar) ist eine Stadt im Süden Kasachstans.

Talghar
Талғар (kas.) | Талгар (rus.)
Basisdaten
Staat: KasachstanKasachstan Kasachstan
Gebiet: Almaty
Audany: Talghar
Gegründet: 1858
 
Koordinaten: Koordinaten 43° 18′ N, 77° 14′ OKoordinaten: 43° 18′ 0″ N, 77° 14′ 0″ O
Höhe: 973 m
Zeitzone: EKST (UTC+6)
 
Fläche: 18,8 km²
Einwohner: 41.954 (1. Jan. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 2.232 Einwohner je km²
 
Telefonvorwahl: (+7) 72774
Postleitzahl: 041600–041605
Kfz-Kennzeichen: 05 (alt: B, V)
Gemeindeart: Stadt
Lage in Kasachstan
Talghar (Kasachstan)
Paris plan pointer b jms.svg
Blick auf Talghar

Geografische LageBearbeiten

Talghar befindet sich im Süden Kasachstans im Gebiet Almaty an der Nordflanke des Transili-Alatau rund 25 km östlich der ehemaligen Hauptstadt Almaty. Die Stadt durchfließt der gleichnamige Fluss Talghar, der aus Gletscherwasser des nahen Gebirges gespeist wird. Einige Kilometer südlich liegt der Pik Talgar, mit einer Höhe von knapp 5000 Metern der höchste Berg im Transili-Alatau. Talghar ist Verwaltungszentrum des gleichnamigen Bezirks Talghar.

GeschichteBearbeiten

Nach der Gründung der Festung Wernoje wurde von den örtlichen Behörden die Gründung mehrerer Kosakendörfer rund um Wernoje beschlossen, um die Ostgrenzen des Russischen Reiches zu stärken. Der Ort wurde 1858 als Staniza Sofijskaja (станица Софийская) gegründet. Er entwickelte sich schnell, was durch die günstigen klimatischen Bedingungen für Landwirtschaft bedingt war. Die Bewohner bauten verschiedene Getreidesorten an. 1871 lebten bereits 3256 Menschen im Ort. In den folgenden Jahren wurden erste Industrieunternehmen gegründet, darunter zwei Brennereien und ein Sägewerk. Die 1886 vom russischen Kaufmann Nikita Jakowlewitsch Pugassow gegründete Brennerei ist heute eines der ältesten Lebensmittelunternehmen des Landes. Derselbe Geschäftsmann gründete auch eine Gerberei, die später verstaatlicht wurde und als großer Textilhersteller zu einem wichtigen Arbeitgeber der Stadt wurde.[2] 1908 wurde die Nikolaus-Kirche erbaut.

Im April 1918 organisierte sich in der Widerstand der Weißen Garde gegen die Errichtung einer kommunistischen Herrschaft durch die Bolschewiki. Nur einen Monat später wurde dieser von der Roten Armee niedergeschlagen und das Dorf zu Ehren des Anführers in Murajewo (Мураево) umbenannt; seinen heutigen Namen trägt Talghar seit 1919. 1934 wurde Talghar Standort einer landwirtschaftlichen Schule, die aus dem nahe gelegenen Alma-Ata hierher verlegt wurde. 1937 wurde eine regionale Krankenpflegeschule eröffnet. 1954 wurde die Schule in die Medizinische Schule Talghar umgewandelt. Am 22. Dezember 1959 bekam Talghar das Stadtrecht verliehen.[3]

BevölkerungBearbeiten

Talghar hat 41.954 Einwohner (2020).

Einwohnerentwicklung[4]
1939 1959 1970 1979 1989 1999 2009
11.159 20.071 31.273 36.952 43.645 43.353 45.529

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Talghar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Численность населения Республики Казахстан по полу в разрезе областей и столицы, городов, районов, районных центров и поселков на начало 2020 года. (Excel; 96 KB) stat.gov.kz, abgerufen am 19. Juli 2020 (russisch).
  2. Маленькая родина: Город Талгар.., abgerufen am 20. April 2020 (russisch).
  3. История Талгарского района, abgerufen am 20. April 2020 (russisch).
  4. Kazakhstan: Cities and towns. pop-stat.mashke.org, abgerufen am 5. August 2019 (englisch).