Hauptmenü öffnen

Taishan (Neu-Taipeh)

Bezirk der Stadt Neu-Taipeh, Republik China
Taishan
泰山區
Taishantpc.png
Lage Taishans in Neu-Taipeh
Staat: TaiwanRepublik China (Taiwan) Republik China (Taiwan)
Koordinaten: 25° 3′ N, 121° 16′ OKoordinaten: 25° 3′ 0″ N, 121° 15′ 36″ O
Fläche: 19,1603 km²
 
Einwohner: 77.900 (November 2013)
Bevölkerungsdichte: 4.066 Einwohner je km²
Zeitzone: UTC+8 (Chungyuan-Zeit)
Telefonvorwahl: (+886) (0)2
Postleitzahl: 243
ISO 3166-2: TW-NWT
 
Gemeindeart: Stadtbezirk von Neu-Taipeh
Webpräsenz:
Taishan (Taiwan)
Taishan
Taishan

Taishan (chinesisch 泰山區, Pinyin Tàishān Qū, Pe̍h-ōe-jī Thài-san) ist ein Bezirk der Stadt Neu-Taipeh im Norden der Insel Taiwan, Republik China.

LageBearbeiten

Taishan grenzt im Norden an die Nachbarbezirke Linkou und Wugu, im Osten und Süden an Xinzhuang sowie im Westen an die Stadt Taoyuan. Der Bezirk ist an das U-Bahn-Netz Taipehs angebunden und beherbergt die Ming-Chi-Universität für Technologie und das Lee-Ming-Institut für Technologie.

GeschichteBearbeiten

Das zu etwa zwei Dritteln hügelige Gebiet wurde im 18. und 19. Jahrhundert von chinesischen Einwanderern besiedelt und zunächst Suaⁿ-kha, (Min Nan: „Am Fuß des Berges“) genannt. Im Jahr 1763 wurde hier die Mingzhi-Akademie errichtet, eine Lehranstalt, an der sich Schüler aus wohlhabenden Familien auf die Teilnahme an Beamtenprüfungen vorbereiten konnten. Es war die erste Anstalt dieser Art in Nord-Taiwan.

Mit der Industrialisierung Taiwans und dem Aufstieg Taipehs zur Großstadt erhielt die Gegend des heutigen Taishan zunehmend den Charakter einer Vorstadt. Im Zuge der Umwandlung des Ortes zu einer Gemeinde des Landkreises Taipeh (heute: Stadt Neu-Taipeh) wurde der Name 1950 in Anlehnung an die beiden örtlichen Haupttempel, den „Oberen“ und den „Unteren Taishan-Tempel“, in Taishan geändert.

WeblinksBearbeiten