Taekwondo-Weltmeisterschaften 2011

Sportveranstaltung in Gyeongju

Die 20. Taekwondo-Weltmeisterschaft fand vom 1. bis 6. Mai 2011 in der südkoreanischen Stadt Gyeongju statt.

Der Council der World Taekwondo Federation (WTF) entschied sich am 29. November 2009 während seiner Sitzung in Kairo für die Bewerbung. Ein vierköpfige südkoreanische Delegation, die von Jin Bang Yang, dem Generalsekretär des Koreanischen Taekwon-Do Verbandes (한국 태권도 협회; 韓國 跆拳道 協會; KTA), angeführt wurde, war zur Präsentation nach Kairo gereist.[1]

Südkorea war zum sechsten Mal Gastgeber der Weltmeisterschaft, zuletzt war sie 2001 in der Stadt Jeju-si veranstaltet worden.[1]

ErgebnisseBearbeiten

MännerBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
- 54 kg Thailand  Chutchawal Khawlaor Korea Sud  Park Ji-woong Russland  Seifula Magomedow
Iran  Meisam Bagheri
- 58 kg Spanien  Joel González Portugal  Rui Bragança Dominikanische Republik  Yulis Mercedes
Chinesisch Taipeh  Wei Chen-yang
- 63 kg Korea Sud  Lee Dae-hoon Vereinigtes Konigreich  Michael Harvey Thailand  Nacha Punthong
Vietnam  Lê Huỳnh Châu
- 68 kg Turkei  Servet Tazegül Iran  Mohammad Bagheri Motamed Afghanistan 2002  Rohullah Nikpai
Vereinigtes Konigreich  Martin Stamper
- 74 kg Iran  Alireza Nasr Azadani Thailand  Patiwat Thongsalap Mali  Ismaël Coulibaly
Turkei  Rıdvan Baygut
- 80 kg Iran  Farzad Abdollahi Turkei  Yunus Sarı Aserbaidschan  Ramin Azizov
Marokko  Issam Chernoubi
- 87 kg Iran  Youssef Karami Korea Sud  Cha Dong-min Spanien  Jon García
Italien  Carlo Molfetta
+ 87 kg Korea Sud  Jo Chol-ho Usbekistan  Akmal Ergashev Iran  Kourosh Rajoli
Zypern Republik  Andreas Stylianou

FrauenBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
- 46 kg Korea Sud  Kim So-hui China Volksrepublik  Li Zhaoyi Turkei  Rukiye Yıldırım
Deutschland  Sümeyye Manz
- 49 kg China Volksrepublik  Wu Jingyu Chinesisch Taipeh  Yang Shu-chun Spanien  Brigitte Yagüe
Marokko  Sanaa Atabrour
- 53 kg Kroatien  Ana Zaninović Marokko  Lamyaa Bekkali Turkei  Hatice Kübra Yangın
Korea Sud  Lee Hye-young
- 57 kg China Volksrepublik  Hou Yuzhuo Vereinigtes Konigreich  Jade Jones Frankreich  Marlène Harnois
Korea Sud  Lim Su-jeong
- 62 kg Thailand  Rangsiya Nisaisom Kroatien  Marina Sumić Kanada  Karine Sergerie
Turkei  Dürdane Altunel
- 67 kg Vereinigtes Konigreich  Sarah Stevenson China Volksrepublik  Yunfei Guo Korea Sud  Hwang Kyung-seon
Deutschland  Helena Fromm
- 73 kg Frankreich  Gwladys Épangue Korea Sud  Oh Hye-ri Serbien  Milica Mandić
Russland  Anastassija Baryschnikowa
+ 73 kg Frankreich  Anne-Caroline Graffe Korea Sud  An Sae-bom Spanien  Rosana Simón
Russland  Olga Iwanowa

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Korea Sud  Südkorea 3 4 3 10
2 Iran  Iran 3 1 2 6
3 China Volksrepublik  Volksrepublik China 2 2 4
4 Thailand  Thailand 2 1 1 4
5 Frankreich  Frankreich 2 1 3
6 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1 2 1 4
7 Turkei  Türkei 1 1 4 6
8 Kroatien  Kroatien 1 1 2
9 Spanien  Spanien 1 3 4
10 Marokko  Marokko 1 2 3
11 Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh 1 1 2
12 Portugal  Portugal 1 1
Usbekistan  Usbekistan 1 1
14 Russland  Russland 3 3
15 Deutschland  Deutschland 2 2
16 Afghanistan 2002  Afghanistan 1 1
Aserbaidschan  Aserbaidschan 1 1
Kanada  Kanada 1 1
Zypern Republik  Zypern 1 1
Dominikanische Republik  Dominikanische Republik 1 1
Italien  Italien 1 1
Mali  Mali 1 1
Serbien  Serbien 1 1
Vietnam  Vietnam 1 1
Gesamt 16 16 32 64

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Gyeongju to host 2011 World Taekwondo Championship (englisch)